Kurt Sanderling, 1999.
Bildrechte: IMAGO

KONZERT HISTORISCH | 19.09.2017 | 10:05-12:00 Uhr Zum 105. Geburtstag von Kurt Sanderling

Kurt Sanderling gehörte zu den großen Künstlern der "alten Dirigentengarde". Am 19. September wäre er 105 Jahre alt geworden. Wir erinnern an ihn mit historischen Aufnahmen.

Kurt Sanderling, 1999.
Bildrechte: IMAGO

Neue Heimat in der Sowjetunion

(V.l.n.r.): Kurt Sanderling, Walerian Sorin und seine Frau, David Oistrach nach einem Konzert der Leningrader Philaharmoniker 1956.
(V.l.n.r.): Kurt Sanderling, Walerian Sorin und seine Frau, David Oistrach nach einem Konzert der Leningrader Philaharmoniker 1956. Bildrechte: IMAGO

Geboren 1912 als einziges Kind eines jüdischen Sägewerkverwalters in Ostpreußen, bekam Kurt Sanderling früh Klavierunterricht. 1928 zog er über Königsberg nach Berlin und dirigierte hier zum ersten Mal ein Schulorchester, bevor er Korrepetitor an der Städtischen Oper in Berlin wurde und – unter anderem mit Wilhelm Furtwängler arbeitete. Nach Hitlers Machtergreifung emigrierte Sanderling in die Sowjetunion. Eine neue Heimat in der er auch beruflich erfolgreich war. So wurde er - unter dem legendären Jewgenji Mrawinski - Dirigent der Leningrader Philharmoniker:

Sehen Sie, 1941, da war ich 29 Jahre alt und wurde Dirigent eines der bedeutendsten Orchester der Sowjetunion, der Leningrader Philharmonie. Das ist doch ein unglaublicher Glücksfall.

Kurt Sanderling

Sowjetische Musikerkollegen wie der Komponist Dmitri Schostakowitsch oder der Geiger David Oistrach waren ihm in Freundschaft verbunden.

Aus der DDR in die ganze Welt

Kurt Sanderling
Bildrechte: IMAGO

Nach dem zweiten Weltkrieg ging Sanderling 1960 zurück nach Ostberlin und war dort bis 1977 Chefdirigent des Berliner Sinfonie-Orchesters. Parallel war er drei Jahre ebenfalls der Chefdirigent der Dresdner Staatskapelle. Sein Repertoire war stets vielseitig: Von Sibelius über Bruckner und Schostakowitsch hin zu Kochan und Matthus. Sanderling musizierte bis ins hohe Alter mit Orchestern. Seine Auftritte überall in der Welt wurden gefeiert. Sanderling hat drei Söhne die alle in die Fußstapfen ihres legendären Vaters getreten sind. Kurz vor seinem 99. Geburtstag starb Kurt Sanderling 2011 in Berlin.

Titel der Sendung "Konzert Historisch" vom 19.09.2017 Prokofjew, Sergej (1891-1953)
Konzert Nr. 2 g-Moll, op. 16 (für Klavier und Orchester)
Zak, Yakov (Klavier)
Großes Sinfonieorchester des Rundfunks und Fernsehens der UdSSR
Sanderling, Kurt

Aufnahme: 1951 - Moskau

Zuletzt aktualisiert: 13. September 2017, 15:31 Uhr

Programmhinweis Kurt Sanderling im Programm

Kurt Sanderling im Programm

Wir erinnern in mehreren Sendungen auf MDR KLASSIK an Kurt Sanderling. Am 20. September im "Kaleidoskop" ab 20 Uhr und am 23. September im "Werk" ab 14 Uhr.

Risto Joost, Leiter des MDR Rundfunkchors, mit Dirigentengeste, im Hintergrund das Wintergartenhochhaus und die Oper in Leipzig
Bildrechte: MDR

MDR KLASSIK Do 06.07.2017 00:00Uhr 01:19 min

https://www.mdr.de/mdr-klassik-radio/risto-joost-reagiert-dirigiert100.html

Rechte: MDR/Florian Zinner/Kristin Franke

Video