Flyer zur 70-Jahre-Amiga-Ausstellung
Bildrechte: MDR/Andreas Manke

Museum Schloss Bernburg mit Jubiläumsausstellung 70 Jahre AMIGA – eine musikalische Zeitreise

Das Museum im Schloss Bernburg lädt ab Herbst zur Ausstellung "Mythos und Kult des ersten deutschen Schallplattenlabels". Die Jubiläumsausstellung ist eine musikalische Zeitreise durch die deutsche Schallplattengeschichte.

Flyer zur 70-Jahre-Amiga-Ausstellung
Bildrechte: MDR/Andreas Manke

Das Museum im Schloss Bernburg startet ab Herbst 2017 mit der Jubiläumsausstellung "Mythos und Kult des ersten deutschen Schallplatten-Labels." Die Sonderausstellung befasst sich mit der Schallplattengeschichte: Von der Erfindung der Schallplatte vor genau 130 Jahren bis hin zur Herausgabe der ersten AMIGA-Schallplatte vor 70 Jahren.

Vom 14. Oktober 2017 bis 28. Januar 2018 führt die Ausstellung als musikalische Zeitreise durch die deutsche Schallplattengeschichte.

70 Jahre Musikgeschichte

Mit einem "AMIGA-Hit-Zettel" können die Besucherinnen und Besucher in die bunte Welt der Schallplatten eintauchen und ihren Hit suchen. Der Streifzug durch die Geschichte des Schallplatten-Labels AMIGA soll so zu einer Zeitreise durch die eigene Vergangenheit werden. Die Schallplatte wird dabei ganz bewusst als Emotionsträger eingesetzt, um für mehrere Generationen eine Erinnerungskultur wachzuhalten.

Das Plattenlabel AMIGA hat in 70 Jahren Musikgeschichte Stars und Trends hervorgebracht, die die Besucher auf ihrer Reise entdecken können. An verschiedenen Bildschirmen können Musik- und Filmbeiträge angehört und angeschaut werden.

Im alten Jugendzimmer in Erinnerungen schwelgen

Die Caprifischer war 1947 die erste Veröffentlichung auf AMIGA.
Jörg Stempel hat jahrelang bei AMIGA gearbeitet. Bildrechte: Jörg Stempel

"70 Jahre AMIGA" präsentiert Hits, Kurioses und Vergessenes des ersten deutschen Platten-Labels. In einem alten Jugendzimmer können die Besucher beim Anblick der Schallplattenspieler, der Platten- und Kassettencover sowie Zeitschriften und Plakate in Erinnerungen schwelgen. Es gibt Instrumente, Modeaccessoires, Auszeichnungen, Garderobenstücke und viele andere Dinge von AMIGA-Künstlern zu entdecken.

In enger Zusammenarbeit mit dem letzten AMIGA-Chef, Jörg Stempel, wurden die Inhalte für die Jubiläumsausstellung entwickelt.

Im Rahmen der Sonderausstellung werden Führungen und museums-pädagogische Programme für Schulklassen angeboten.

70-jähriges Jubiläum AMIGA-Schallplattennacht auf Schloss Bernburg

Das Museum Schloss Bernburg hat am Samstagabend eine Schallplattenbörse veranstaltet. Anlass war eine bevorstehende Jubiläumsausstellung zum 70-jährigen Jubiläum des DDR-Plattenlabels AMIGA.

Mehrere Kisten mit alten Amiga-Schallplatten
AMIGA – das legendäre Plattenlabel der DDR – wird in diesem Jahr 70 Jahre alt. Auf Schloss Bernburg gab es deshalb am Samstag die "Nacht der Schallplatten". Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Mehrere Kisten mit alten Amiga-Schallplatten
AMIGA – das legendäre Plattenlabel der DDR – wird in diesem Jahr 70 Jahre alt. Auf Schloss Bernburg gab es deshalb am Samstag die "Nacht der Schallplatten". Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Menschen durchstöbern Kisten mit Schallplatten
Auf der Schallplattenbörse gab es für Musikliebhaber beim Durchstöbern viel zu entdecken. Und mit etwas Glück auch mal eine lange gesuchte Rarität. Außerdem hatten Interssierte selbst Gelegenheit, ihre Sammlung zum Verkauf anzubieten. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Flyer zur 70-Jahre-Amiga-Ausstellung
Auf dem Schloss wird es anlässlich des AMIGA-Jubiläums ab 14. Oktober die Sonderausstellung "Mythos und Kult des ersten deutschen Schallplatten-Labels!" geben – eine musikalische Zeitreise durch die deutsche Schallplattengeschichte. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Verschiedene alte Plattenspieler sind nebeneinander auf einem Tisch aufgestellt
Für die Schau wird noch alles rund um das Plattenlabel gesucht. Museumsdirektor Roland Wiermann wünscht sich, dass möglichst viele Menschen mitmachen. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Ein Kofferplattenspieler von Phonett
Zur "Nacht der Schallplatten" sind bereits die ersten Plattenspieler abgegeben worden, wie der Kofferplattenspieler von Phonett. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Zwei Musiker (ein Gitarrist und ein Mandolinenspieler) spiele im Hof des Bernburger Schlosses
Begleitet wurde die Veranstaltung auf dem Schloss mit Live-Musik von den "Tagelöhnern" auf einer kleinen Freilichtbühne im Osttorhaus.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 30.07.2017 | 13:10 Uhr

Quelle: MDR/cw
Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Alle (6) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 14.08.2017 | 05:00 Uhr

Quelle: MDR/jr

Zuletzt aktualisiert: 15. August 2017, 11:11 Uhr