MDR SACHSEN-ANHALT

Erste Lehrer-Warnstreiks ab Dienstag

Die Warnstreiks im Öffentlichen Dienst treffen ab morgen auch Schulen in Sachsen-Anhalt. Dort kann es stundenweise zu Unterrichtsausfällen kommen. Betroffen sind nach Angaben der Gewerkschaft GEW unter anderem Schulen in Halle und im Saalekreis. In Halle ist außerdem eine Kundgebung auf dem Markt geplant. Das Kultusministerium teilte mit, dass Vorkehrungen getroffen würden, um die Betreuung der Schüler sicherzustellen. Dafür würden vor allem an Grund- und Förderschulen verbeamtete Lehrer und Schulleitungen eingesetzt.

Ein Toter nach LKW-Zusammenstoß auf B71

Bei einem LKW-Unfall auf der B71 ist am Nachmittag im Landkreis Börde ein Mensch ums Leben gekommen. Ein Getreidelaster war in Höhe Wedringen ins Schleudern geraten und umgekippt. Ein entgegenkommender LKW fuhr frontal in den Laster hinein. Dabei kam der Fahrer des zweiten LKW ums Leben. Der Fahrer des Getreidelasters wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Haldensleben gebracht. Die B71 ist wegen der aufwendigen Bergungsarbeiten noch immer gesperrt. Die verunglückten Laster haben sich ineinander verkeilt und müssen mit schwerer Technik geborgen werden.

Jugendherbergen melden Rückgang bei Übernachtungen

Sachsen-Anhalts Jugendherbergen haben im letzten Jahr weniger Übernachtungen gezählt. Ihre Zahl sank auf fast 300.000, rund 8.000 weniger als 2013. Verbandsgeschäftsführer Nawrodt machte dafür unter anderem die demografische Entwicklung verantwortlich. Außerdem fehlten Gäste aus Niedersachsen, wo viele Lehrer derzeit keine Klassenfahrten durchführen. In Sachsen-Anhalt gibt es momentan 15 Jugendherbergen. Im Juli soll in Halle eine neue Unterkunft mit rund 180 Plätzen öffnen. Sie ersetzt die alte Jugendherberge, die deutlich kleiner ist.

Politik-Preis für Online-Projekt "Die Waehlerischen"

Das Online-Projekt „Die Waehlerischen" der Hochschule Magdeburg-Stendal hat einen Preis bekommt. Es wurde dritter beim Wettbewerb des Bundesausschusses Politische Bildung, das bedeutet 3.000 Euro Preisgeld. Die Studenten diskutieren auf der Plattform Themen wie Asyl oder Lebensmittel-Verschwendung. Die Jury urteilte, dass das Magdeburger Projekt in Themenumfang, Engagement und Methodenvielfalt herausragend in der politischen Bildung ist. Viele Interessierte werden über Facebook und Youtube erreicht.

Gas in Raffinerie in Leuna ausgetreten

In der Total-Raffinerie in Leuna ist an einer Anlage Gas ausgetreten. Die Werksfeuerwehr sicherte die Anlage ab und konnte den Gasaustritt nach kurzer Zeit stoppen. Wie ein Unternehmenssprecher sagte, wurde bei dem Zwischenfall niemand verletzt. Es habe auch zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Gesundheit der Anwohner bestanden. Es sei jedoch zu Geruchsbelästigungen gekommen. Die Raffinerie untersucht nun, wie es zu dem Gas-Austritt kommen konnte.

Sonderbriefmarke zum 900. Stadtgeburtstag von Köthen

Köthen würdigt sein 900-jähriges Stadtjubiläum mit einer Sonderbriefmarke. Heute wurde das Geheimnis um ihr Aussehen gelüftet. Als Motiv wurde eine historische Stadtansicht gewählt. Die Sonderbriefmarke hat einen Wert von 2,40 Euro. Sie ist damit eine der teuersten Einzelmarken in diesem Jahr. Für die Erstausgabe wurde heute im Köthener Rathaus extra eine Postfiliale eingerichtet.

Verjüngung bei Rotkäppchen

Der Sektmarktführer Rotkäppchen-Mumm verjüngt seine Führungsetage. Nach Angaben des Unternehmens übernimmt ab Juli Frank Albers den Bereich Finanzen und Personal. Der 44-Jährige ist Nachfolger von Michael John, der in den Ruhestand geht. Rotkäppchen-Mumm hat seinen Hauptsitz in Freyburg im Burgenlandkreis und deutschlandweit fast 600 Mitarbeiter.

Teenager verzichten zunehmend auf Alkohol und Zigaretten

Deutschlands Teenager verlieren das Interesse an Zigaretten und Alkohol. Bei den 12- bis 17-Jährigen greift nur noch jeder Zehnte regelmäßig zu Zigaretten. Zur Jahrtausendwende war es noch jeder Fünfte. Diese Zahlen nannte die Bundesdrogenbeauftragte Mortler zum Auftakt der Jugend-Film-Tage in Magdeburg. Sie forderte erneut ein Außenwerbeverbot für Tabakplakate. Mortler sagte MDR SACHSEN-ANHALT, Deutschland sollte nicht das Schlusslicht in Europa sein, wenn es um Gesundheit und Aufklärung gehe. Das Wirtschaftsministerium sei aber bislang gegen ein Plakatierungsverbot.

Magdeburger im Lottoglück - Spieler gewinnt fast 1 Mio €

Ein Lotto-Spieler aus Magdeburg kann sich über fast eine Million Euro freuen. Das teilte die Lotto-Gesellschaft mit. Er habe am Wochenende im Spiel 77 bundesweit als Einziger die sieben richtigen Ziffern auf seinem Schein. Der Glückspilz habe nun 13 Wochen Zeit, um seinen Gewinn einzufordern. Erst Mitte Februar hatte ein Spieler aus dem Altmarkkreis Salzwedel im Spiel 77 gut 1,7 Millionen Euro gewonnen.

Mann in Halle mit 4 Promille Alkohol unterwegs

Die Polizei hat in Halle einen Mann aufgelesen, der mehr als 4 Promille Alkohol im Blut hatte. Der Mann war gestürzt, hatte sich aber nur leicht am Kopf verletzt. Obwohl er so betrunken war, war er laut Ermittler ansprechbar. Er hatte auch einem Alkoholtest zugestimmt. Der Mann wurde umgehend mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Zuletzt aktualisiert: 02. März 2015, 22:35 Uhr

© 2015 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK