Tastatur
Bildrechte: colourbox.com

MDR SACHSEN-ANHALT - Nachrichten um 18:30 Uhr

Tastatur
Bildrechte: colourbox.com

Gewitter ziehen über Sachsen-Anhalt hinweg

Über Sachsen-Anhalt ziehen derzeit schwere Gewitter hinweg. Für fast das gesamte Bundesland gelten amtliche Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes. Der Wetterdienst warnt außerdem vor großen Hagelkörnern und rät, sich möglichst nicht im Freien aufzuhalten. Die Feuerwehren im Land sind im Großeinsatz. Allein in Magdeburg mussten sie am Nachmittag mehr als 170 mal ausrücken. Ein Sprecher sagte MDR SACHSEN-ANHALT, die Einsätze würden noch bis in die Nacht andauern. Die Stadtverwaltung warnt, dass auch weiterhin Gefahr durch abgebrochene Äste, entwurzelte Bäume und lose Dachteile bestehe. Vielerorts sind Keller vollgelaufen. In Zielitz in der Börde gingen binnen einer Stunde 34 Liter Regen je Quadratmeter nieder. Fotos von einigen Unwetterschäden finden Sie auf "mdrsachsenanhalt.de".


Viele Zugstrecken wegen Unwetters blockiert

Das Unwetter bereitet derzeit auch Probleme im Zugverkehr. So musste die ICE-Strecke zwischen Berlin und Hannover komplett gesperrt werden. Nach Angaben der Deutschen Bahn rollt der Verkehr wieder, es gibt aber weiterhin Verspätungen. Außerdem sind die Strecken von Magdeburg nach Braunschweig, Wolfsburg, Stendal und Berlin blockiert. Auch bei Stadtbussen und Straßenbahnen in Magdeburg und Dessau-Roßlau gibt es Verspätungen und Ausfälle. Das schwere Unwetter hat auch zu Stromausfällen geführt. Der Energieversorger avacon bestätigte MDR SACHSEN-ANHALT, es gebe Störungen im gesamten Versorgungsgebiet im Norden und in der Mitte des Landes. Schwerpunkte seien Wolmirstedt und Zerbst.


Landesregierung zu Umfrage-Hoch

Sachsen-Anhalts Landesregierung sieht die jüngsten Ergebnisse einer Meinungsumfrage als Bestätigung ihrer Politik. Ministerpräsident Haseloff sagte MDR SACHSEN-ANHALT, er freue sich, dass die Zustimmung gewachsen sei. CDU, SPD und Grüne hätten vieles auf den Weg gebracht. Bei einer Umfrage von Infratest-dimap im Auftrag des MDR hatten 46 Prozent der Befragten angegeben, mit der Koalition zufrieden zu sein, fünf Prozentpunkte mehr als vor einem halben Jahr. CDU-Fraktionschef Borgwardt sagte, es stimme ihn aber auch nachdenklich, dass viele Sachsen-Anhalter nicht zufrieden seien. Man müsse künftig noch besser erklären, warum manches länger dauere.


So viele Drogentote in Sachsen-Anhalt wie noch nie

In Sachsen-Anhalt sind zuletzt so viele Menschen durch Drogenkonsum gestorben wie noch nie. Nach Angaben des Landeskriminalamtes gab es 2016 insgesamt 17 Drogentote. Das waren drei mehr als im Jahr davor. Zurückgegangen sind dagegen zum zweiten Mal in Folge die Funde von Crystal Meth. Die Ermittler sehen darin ein Zeichen, dass der Kampf gegen die Droge funktioniert.


Plattenbauten in Quarmbeck verschwinden

Im Quedlinburger Ortsteil Quarmbeck werden die alten Plattenbauten der Wohnungswirtschaft fast komplett abgerissen. Das hat der Aufsichtsrat wegen des hohen Leerstands beschlossen. Demnach bleibt nur ein denkmalgeschützter Altbau bestehen, in dem die Wohnungen komplett vermietet sind. Die Mieter hatten im Vorfeld massiv gegen den geplanten Abriss protestiert. Viele von ihnen leben seit Jahrzehnten in Quarmbeck. Im Jahr 2021 soll der Abriss abgeschlossen sein.


Falschfahrerunfall in Halle

In Halle hat ein Falschfahrer einen schweren Unfall am Rennbahnkreuz verursacht. Wie die Polizei mitteilte, war der Autofahrer in falscher Richtung auf die Bundesstraße 80 eingebogen und mit einem entgegenkommenden PKW zusammengestoßen. Beide Fahrer wurden verletzt. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, muss die Polizei noch untersuchen.


Countrysänger Gunter Gabriel gestorben

Der deutsche Country- und Schlagersänger Gunter Gabriel ist tot. Wie seine Agentur mitteilte, starb Gabriel in einem Krankenhaus in Hannover an den Folgen eines Sturzes. Am Vorabend seines 75. Geburtstages sei er auf einer Steintreppe gestürzt und habe danach mehrfach am Halswirbel operiert werden müssen.

Zuletzt aktualisiert: 22. Juni 2017, 18:35 Uhr

Meistgelesen der Woche

Meistgesehen

Radio & Fernsehen aus Sachsen-Anhalt

Logo MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR MEDIATHEK