MDR SACHSEN-ANHALT

Rechtsextreme greifen Polizei in Halberstadt an

Rechtsextreme sind nach einer Demonstration in Halberstadt auf Polizisten losgegangen. Wie ein Polizeisprecher MDR SACHSEN-ANHALT sagte, ereignete sich der Übergriff gestern Abend. Demnach legten rund 20 Anhänger der Partei "Die Rechte" auf ihrer Rückreise von einer Demo in Goslar einen Zwischenstopp in Halberstadt ein und meldeten eine spontane Kundgebung an. Gegen Ende der Veranstaltung eskalierte die Lage. Die Demonstranten schlugen mit Fahnenstangen auf die Beamten ein und traten mehrfach zu. Die Polizisten wehrten die Angriffe mit Pfefferspray und Schlagstöcken ab. Sie trugen Schutzmontur und blieben unverletzt. Gegen elf Verdächtige wird wegen schweren Landfriedensbruchs ermittelt.

Weitere Festnahme nach Flüchtlingstragödie

Nach der Flüchtlingstragödie in Österreich mit 71 Todesopfern hat die ungarische Polizei einen fünften Verdächtigen gefasst. Den Angaben zufolge wurde der Mann am Abend festgenommen. Gegen den Bulgaren werde wegen Menschenschmuggels ermittelt. Am Freitag waren in Ungarn bereits vier mutmaßliche Schlepper festgenommen worden. Dabei handelte es sich um drei Bulgaren und einen Afghanen. Sie sitzen in Untersuchungshaft. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Männer Handlanger eines bulgarisch-ungarischen Schlepperrings sind.

Außenminister Steinmeier in Afghanistan

Außenminister Steinmeier ist zu einem Besuch in Afghanistan eingetroffen. Aus Sicherheitsgründen wurde die Reise bis zur Landung in Kabul geheimgehalten. Steinmeier will bei der afghanischen Regierung dafür werben, wieder Gespräche mit der radikal-islamischen Taliban aufzunehmen. Im Juli hatte es bereits ein erstes Treffen gegeben. Weitere Friedensgespräche wurden von der Regierung aber ausgesetzt, weil es neue Anschläge mit dutzenden Toten gab. Steinmeier sagte, eine Aussöhnung innerhalb des Landes sei der einzige vernünftige Weg, um den jahrzehntelangen Konflikt zu beenden.

Messerstecherei in Bernburg

Bei einer Messerstecherei in Bernburg ist ein 37-jähriger Mann lebensbedrohlich verletzt worden. Wie ein Sprecher der Polizei MDR SACHSEN-ANHALT sagte, war der Attacke ein Streit mit einem 26-Jährigen vorausgegangen. Der Angreifer habe seinem Opfer bis zu vier Messerstiche in Schulter und Brustkorb versetzt. Herbeigerufene Rettungskräfte brachten den Verletzten ins Krankenhaus. Er wird dort auf der Intensivstation behandelt. Letzten Angaben zufolge schwebt er nicht mehr in Lebensgefahr. Die Hintergründe des Angriffs sind noch unklar.

Wieder mehr Anträge auf Einsicht in Stasi-Unterlagen

Im vergangenen Jahr sind wieder mehr Anträge auf Einsicht in die eigenen Stasi-Unterlagen gestellt worden. Wie die Behörde des Bundesbeauftragten mitteilte, sind die Antragszahlen auf fast 68.000 gestiegen. Im Vorjahr waren es rund 4.000 weniger. Das war ein deutlicher Einbruch im Vergleich zu den Vorjahren. Zu dem Wiederanstieg sagte der Bundesbeauftragte für Stasi-Unterlagen, Jahn, der "Berliner Morgenpost", Aufklärung habe kein Verfallsdatum.

Fußball: Halberstadt hofft auf Befreiungsschlag

In der Fußball-Regionalliga muss Germania Halberstadt heute gegen den FSV Rathenow ran. Tabellenschlusslicht Halberstadt ist in der Saison bisher ohne Sieg geblieben und hofft auf einen Befreiungsschlag. Dabei setzt die Mannschaft auf den Debüt-Auftritt von Mittelfeldspieler Torge Bremer, den die Germania vom 1. FC Magdeburg ausgeliehen hat. Anpfiff in Halberstadt ist in diesen Minuten. - Drittligist Hallescher FC hat seinen Trainer Sven Köhler mit sofortiger Wirkung freigestellt. Das teilte der Verein mit. Halle kämpft in der Dritten Liga mit einer Pleiteserie und steht auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Zuletzt aktualisiert: 30. August 2015, 13:35 Uhr

© 2015 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK