Tastatur
Bildrechte: colourbox.com

MDR SACHSEN-ANHALT - Nachrichten um 10:30 Uhr

Tastatur
Bildrechte: colourbox.com

Jamaika-Gespräche nächste Woche über Finanzen und Europa

Union, FDP und Grüne haben ein positives Fazit ihrer ersten gemeinsamen Sondierungsrunde gezogen. Unterhändler sprachen von einer "guten und konstruktiven Atmosphäre". CSU-Chef Seehofer sagte, es hätten sich keine Hürden aufgebaut, um weiterzumachen. Grünen-Geschäftsführer Kellner gab an, der große Donner sei ausgeblieben. In der kommenden Woche soll nun die vertiefende Diskussion starten. Ab Dienstag geht es um die Themen Haushalt, Steuern und Finanzen sowie Europa und Zuwanderung. Dabei liegen die Meinungen der Parteien zum Teil weit auseinder.


Rentenzahlungen ins Ausland steigen deutlich

Immer mehr deutsche Senioren beziehen ihre Rente im Ausland. Das berichtet die "Rheinische Post"; sie beruft sich auf Zahlen der Rentenversicherung. Demnach hat sich die Zahl seit 1990 mehr als verdoppelt. So wurden im vergangenen Jahr knapp 1,8 Millionen Rentenbezüge ins Ausland gezahlt, vor allem nach Italien, Spanien und Griechenland.


Viele Tote bei Anschlägen in Afghanistan

Bei zwei Anschlägen in Afghanistan sind mehr als 70 Menschen getötet worden. In Kabul sprengte sich gestern Abend ein Selbstmordattentäter in einer schiitischen Moschee in die Luft. Die Terrororganisation "Islamischer Staat" reklamierte die Tat für sich. Auch in der zentral-afghanischen Provinz Ghor zündete ein Attentäter während des Freitagsgebets in einer Moschee einen Sprengsatz am Körper.


Bundestagswahl bringt Parteien neue Mitglieder

Die Bundestagswahl hat den Parteien in Sachsen-Anhalt einen Schwung an neuen Mitgliedern gebracht. Wie die Parteien auf Anfrage mitteilten, traten in SPD und Linke seit Ende September jeweils rund 50 Menschen ein. Die Grünen verzeichneten 15 neue Mitglieder. Bei der FDP stellten 21 Interessierte im Internet einen Mitgliedsantrag. CDU und AfD konnten keine genauen Zahlen nennen.


Lippmann soll die Linksfraktion in Sachsen-Anhalt führen

Die Linksfraktion in Sachsen-Anhalts soll künftig von Thomas Lippmann geführt werden. Darauf einigte sich am Abend der Fraktionsvorstand. Die offizielle Wahl ist für Mitte November geplant. Der frühere Landeschef der Lehrergewerkschaft GEW sitzt seit März 2016 für die Linke im Landtag. Der bisherige Fraktionsvorsitzende Knöchel war gestern zurückgetreten. Als Grund nannte er massive Kritik an seinem Führungsstil.


Vorerst doch kein privater Sicherheitsdienst in Irxleben

In Irxleben im Kreis Börde kommt vorerst doch kein privater Sicherheitsdienst zum Einsatz. Ein Sprecher einer Bürgerinitiative sagte MDR SACHSEN-ANHALT, die Pläne seien erstmal auf Eis gelegt. Grund seien Pläne der Polizei, die Präsenz vor Ort zu erhöhen. Die Polizei hatte am Abend zu einer Bürgerversammlung geladen. Dort kündigte sie auch an, dass es künftig eine gemeinsame Streife mit dem Ordnungsamt geben soll. - Bürger in Irxleben wollten einen privaten Sicherheitsdienst engagieren, weil es zuletzt immer mehr Einbrüche gegeben hatte.


Madrid entscheidet über Katalonien

In Spanien berät die Regierung heute über konkrete Schritte in der Katalonien-Krise. Dazu kommen die Minister in Madrid zu einer Sondersitzung zusammen. Es wird erwartet, dass sie Katalonien die Autonomierechte entziehen. Ministerpräsident Rajoy sagte, im Konflikt sei ein kritischer Punkt erreicht. Am späten Nachmittag wollen in Barcelona die Befürworter der Unabhängigkeit Kataloniens erneut demonstrieren.


Großübung im Chemiepark Schkopau

Im Chemiepark Schkopau trainieren heute Rettungskräfte den Ernstfall bei einer Havarie. Am Morgen haben 200 Männer und Frauen von Feuerwehren und Katastrophenschutz mit einer Großübung begonnen. Bis Mittag wollen sie proben, wie sie zum Beispiel bei einer kaputten Pipeline reagieren müssen. Wie der Saalekreis mitteilte, können in den nächsten Stunden in den angrenzenden Orten laute Sirenen zu hören sein. - Im Chemiepark werden vor allem Kunst- und Klebstoffe hergestellt, etwa für die Autoindustrie oder Windräder.


Storchenhof: 2017 kein ideales Storchenjahr

Sachsen-Anhalt blickt auf ein durchwachsenes Storchenjahr zurück. Das teilte der Storchenhof Loburg mit. Demnach brüteten 2017 zwar weniger Vögel zwischen Arendsee und Zeitz, die Storchenpaare zogen aber mehr Junge auf. Geschäftsführer Kaatz sagte MDR SACHSEN-ANHALT, etliche Vögel seien in Afrika geblieben. Wegen der Trockenheit habe es dort wenig zu fressen gegegen. Die Störche hätten es deshalb gar nicht bis nach Sachsen-Anhalt geschafft.


Fußball: Schalke im Aufwind

Fußball-Bundesligist Schalke 04 ist wieder im Aufwind. Die Mannschaft gewann gegen Mainz mit 2 zu 0. Schalke steht damit vorerst auf dem vierten Tabellenplatz. In der Dritten Liga trifft heute der 1. FC Magdeburg zu Hause auf Unterhaching. Der Hallesche FC spielt heute auswärts gegen Erfurt. Beide Partien beginnen um 14 Uhr. MDR SACHSEN-ANHALT wird live in Ausschnitten berichten.

Zuletzt aktualisiert: 21. Oktober 2017, 10:35 Uhr

Meistgelesen der Woche

Meistgesehen

Unterwegs in Sachsen-Anhalt
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Seilbahn
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Zwei Personen steuern einen Helikopter in einem Flugsimulator.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Radio & Fernsehen aus Sachsen-Anhalt

Logo MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR MEDIATHEK