MDR THÜRINGEN - Das Radio

Zeitung: Immer mehr Kontoabfragen von Behörden

Behörden in Deutschland überprüfen immer häufiger Kontodaten von Bürgern. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" wurden in den vergangenen 15 Monaten so viele Bankkonten durchleuchtet wie noch nie zuvor. Demnach verzeichnete das zuständige Bundeszentralamt für Steuern 2013 knapp 142.000 solcher Fälle. Das seien doppelt soviele wie 2012. Im ersten Quartal dieses Jahres sei die Zahl weiter gewachsen, hieß es. Seit 2005 haben Behörden die Möglichkeit, Kontodaten abzufragen, um etwa Sozial- oder Steuerbetrüger aufzuspüren. Sie können Name, Adresse und Kontonummer des Bankkunden in Erfahrung bringen - nicht aber den Kontostand.

Indischer Autozulieferer investiert in Arnstadt

Der indische Autozulieferer Bagla-Group siedelt sich in Arnstadt an. Das Unternehmen will für zwölf Millionen Euro ein Werk zur Fertigung von Aluminiumgehäusen für Wasserpumpen, Ölpumpen und Turbolader bauen. Die Teile sollen an den Geräte- und Pumpenbau im südthüringischen Merbelsrod geliefert werden. Die Investition wurde heute bei der Reise der Thüringer Wirtschaftsdelegation in Indien besiegelt. In dem Arnstädter Werk sollen 40 Mitarbeiter beschäftigt werden. Baubeginn wird im Juli sein. Im kommenden Jahr soll mit der Produktion begonnen werden. Die Bagla-Group hat weltweit 2.000 Mitarbeiter und macht jährlich einen Umsatz von umgerechnet rund 100 Millionen Euro.

Bauarbeiten für Landesgartenschau in Endphase

Ein Jahr vor Beginn der Thüringer Landesgartenschau in Schmalkalden sind die Bauarbeiten in der Endphase. Die Arbeiten an den einzelnen Arealen liegen im Plan und sollen bis Herbst abgeschlossen sein. Das bestätigte die Geschäftsführerin der Landesgartenschau GmbH, Martina Heldt, MDR THÜRINGEN. Anschließend werde das gesamte Gelände eingezäunt, und es beginne der Innenausbau unter anderem mit verschiedenen Themengärten. Hauptattraktion soll der fünfstufige Terassengarten am Schloss Wilhelmsburg werden.

Gift-Informationszentrum: 22.000 Anfragen pro Jahr

Die Experten des Gift-Informationszentrums Erfurt helfen rund 22.000 Mal im Jahr ratsuchenden Menschen. Damit hat sich die Zahl der Anfragen seit Gründung des Giftnotrufs mehr als vervierfacht. Neben Fragen zu typischen Vergiftungen im Haushalt gibt es zunehmend Anrufe wegen Medikamentenvergiftungen und Drogen-Notfällen. In Erfurt wird heute das 20-jährige Bestehen des Gift-Informationszentrums mit einem Festakt begangen. Die Einrichtung wird gemeinsam von den Ländern Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern betrieben.

Bundesfilmfestival beginnt in Bad Liebenstein

In Bad Liebenstein im Wartburgkreis beginnt heute das 10. Bundesfilmfestival Doku.2014. Bis zum Sonntag werden 60 Dokumentar-Kurzfilme aus ganz Deutschland gezeigt. Themenschwerpunkte seien historische Ereignisse, Reiseberichte sowie Menschen und ihre Geschichten, hieß es. Um die Medaillen beim Bundesfilmfestival bewerben sich auch zwei Thüringer Beiträge, darunter ein Kurzfilm aus Jena, der über Schicksale Jugendlicher in einem einstigen DDR-Jugendwerkhof berichtet. Der Eintritt zum Festival ist frei, die Medaillen werden am Sonntagnachmittag vergeben.

DGB will Fortbildungsprämie für Arbeitslose

Die Gewerkschaften fordern eine Fortbildungsprämie für Arbeitslose, die eine Berufsausbildung nachholen. Weiterbildung müsse sich lohnen, heißt es in einem Papier des DGB-Arbeitsmarktexperten Wilhelm Adamy. Er schlägt eine Prämie von 1.000 Euro nach bestandener Zwischenprüfung vor, und noch einmal 1.500 Euro nach erfolgreicher Abschlussprüfung. Darüber hinaus sollen Betroffene zusätzlich zum Arbeitslosengeld eine Aufwandsentschädigung erhalten. Beide Leistungen sollen nach den Vorstellungen des DGB auch an Hartz-IV-Empfänger gezahlt werden, die eine Ausbildung nachholen.

Ukraine: Steinmeier fordert Vermittlerrolle der OSZE

UN-Generalsekretär Ban hat tief besorgt auf die neuen Spannungen zwischen der Ukraine und Russland reagiert. Eine militärische Eskalation müsse um jeden Preis vermieden werden, sagte Ban in New York. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier forderte eine stärkere Vermittlerrolle der OSZE. Sie könne beispielweise runde Tische mit den Konfliktparteien einrichten. US-Außenminister Kerry drohte, sollte Russland seine Strategie fortsetzen, werde sich das als teurer Fehler erweisen. Der Ukraine-Konflikt ist heute auch Thema eines Treffens von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem polnischen Ministerpräsidenten Tusk.

3. Liga: Darmstadt gegen Rot-Weiß Erfurt

Fußball-Drittligist Rot-Weiß Erfurt muss heute bei Darmstadt 98 antreten. Die Hessen sind derzeit Tabellen-Dritte und kämpfen noch um den direkten Aufstieg in Liga 2. Spielbeginn ist um 19 Uhr.

Zuletzt aktualisiert: 25. April 2014, 09:35 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK