Studiokonzert Rocklegenden
Bildrechte: MDR/Holger John

MDR THÜRINGEN-Studiokonzert | 13.11.2017 Lebende Ostrock-Legenden beim Wohnzimmerkonzert

MDR THÜRINGEN hatte zum exklusiven Studiokonzert mit den "Rock Legenden" geladen. 80 Fans waren dabei. Wie es war, sehen und hören Sie hier. Einen Konzertmitschnitt senden wir am Donnerstag bei MDR THÜRINGEN - Das Radio.

Studiokonzert Rocklegenden
Bildrechte: MDR/Holger John

Diese Konzertkarten gab's nicht kaufen, sondern nur zu gewinnen. Karat, City und Ex-Puhdys-Sänger "Maschine" Birr spielten im Foyer des Landesfunkhauses Erfurt ein exklusives Unplugged-Konzert für 80 MDR THÜRINGEN-Hörer. Es war ein einzigartiges Erlebnis, denn so nah waren die Fans den Legenden des Ostrocks wohl noch nie. Im Anschluss beantworteten die Musiker dann auch die Fragen der Fans.

Die Gewinner

Jana Schröder aus Erfurt wollte am Konzerttag eigentlich zu Hause selber eine Feier ausrichten. Doch ihre Tochter hatte Karten gewonnen und "auf dem Sender" erklärt, Mutti solle "die Gäste ausladen" - denn sie habe Karten gewonnen. Sandra Andersch aus Breitungen war beim Gewinn-Anruf "kurz vorm Kollabieren", erinnert sich Moderator Johannes Michael Noack und bei Ramona Hetzer aus Gräfenthal gab es einige Bewerbungen um die zweite gewonnene Karte. Begleiten durfte sie ihr zehnjährige Sohn - jüngster Konzertbesucher an diesem Abend.

Die Band

Zu erleben gab es: Claudius Dreilich, Toni Krahl, "Maschine" Birr (alle Gesang), Bernd Römer, Uwe Hassbecker, Fritz Puppel (Gitarren), Christian Liebig (Bass), Martin Becker, Marcus Gorstein (Tasten), Ronny Dehn (Schlagzeug), Klaus Selmke (Percussion).

Abgerockt Die "Rock Legenden" im MDR-Wohnzimmer

Näher geht fast nicht: Hier gibt's die schönsten Momente des Studiokonzertes mit dem "Rock Legenden" im MDR Landesfunkhaus in Erfurt.

Probe für Studiokonzert mit den Rocklegenden
Toni Krahl, Dieter "Maschine" Birr und Claudius Dreilich - das sind die Frontmänner der "Rock Legenden" Bildrechte: MDR/Holger John
Probe für Studiokonzert mit den Rocklegenden
Toni Krahl, Dieter "Maschine" Birr und Claudius Dreilich - das sind die Frontmänner der "Rock Legenden" Bildrechte: MDR/Holger John
Probe für Studiokonzert mit den Rocklegenden
"Maschine" stellt bei der Probe am Montagnachmittag seine Gitarre richtig ein. Bildrechte: MDR/Holger John
Probe für Studiokonzert mit den Rocklegenden
Erstes Warmspielen im MDR-Wohnzimmer. Die Songs sind den Musikern natürlich längst in Fleisch und Blut übergegangen... Bildrechte: MDR/Holger John
Probe für Studiokonzert mit den Rocklegenden
...aber jetzt singen sie ja auch Lieder der "Konkurrenz". Bildrechte: MDR/Holger John
Studiokonzert Rocklegenden
Gitarrist Uwe Hassbecker stimmt sich auf den Abend ein (und seine Gitarre auch). Bildrechte: MDR/Holger John
Studiokonzert Rocklegenden
Dieter "Maschine" Birr beim Soundcheck für das Studiokonzert. Bildrechte: MDR/Holger John
Probe für Studiokonzert mit den Rocklegenden
Claudius Dreilich singt sich warm. Er ist "der Einzige, der nicht an Lampenfieber leidet". Bildrechte: MDR/Holger John
Studiokonzert Rocklegenden
Zwei von 80 Gewinnern: Andreas Hillebrand und Daniela Mücksch. Bildrechte: MDR/Holger John
Studiokonzert Rocklegenden
Das Studiokonzert wurde im Livestream auf mdr.de und auf der MDR THÜRINGEN-Facebook-Seite übertragen. Bildrechte: MDR/Holger John
Studiokonzert Rocklegenden
Johannes Michael Noack führte durch den Abend. Bildrechte: MDR/Holger John
Studiokonzert Rocklegenden
Die Rock Legenden spielten eigene Hits... Bildrechte: MDR/Holger John
Studiokonzert Rocklegenden
... aber auch Songs von Kollegen, die sie schon immer mal gerne auf der Bühne präsentieren wollten. Bildrechte: MDR/Holger John
Studiokonzert Rocklegenden
So nah kommt man seinen Idolen sonst wohl nicht. Bildrechte: MDR/Holger John
Studiokonzert Rocklegenden
Auf der Titelliste standen: Leuchtspuren... Bildrechte: MDR/Holger John
Studiokonzert Rocklegenden
...Fernweh... Bildrechte: MDR/Holger John
Studiokonzert Rocklegenden
...So... Bildrechte: MDR/Holger John
Alle (33) Bilder anzeigen

Das Konzert

20 Uhr ging's im "Wohnzimmer" des MDR Landesfunkhauses los. Auf der "Setlist" standen "eigene Herzenswünsche der Sänger", so Toni Krahl. "Wir haben uns Songs anderer Künstler ausgesucht, deren Lieder wir schon immer mal singen wollten" - wie zum Beispiel "So" von Keimzeit. Natürlich fehlten auch die großen, eigenen Hits nicht, wie "Schwanenkönig", "Sieben Brücken" und "Wir wollen die Eisbären sehen". Von ihrem früheren Auftritt mit Nena brachten die Rock Legenden "Wunder gescheh’n" mit. Den "Schwanenkönig" gab es "ohne Strom". Die Band rückte nah zusammen und auch das Publikum war gleich voll dabei, "beim Schwan" - textsicher! Die Handys gingen hoch, und Uwe Hassbecker tauschte die Gitarre gegen die Geige und spielte gefühlvoll mit. Ein "ohrschonender und bisschen leiser Sound", so Maschine.

Wie lange die Musiker schon auf der Bühne stehen, war zum Beispiel bei der Ankündigung von "Wand an Wand" zu hören. Das Lied ist nämlich drei Jahre älter als Karat-Sänger Claudius Dreilich und enthält die Lieblings-Textzeilen von Toni Krahl:

Und dieselben gelben Nelken welken von den Wänden.
Und du weinst, wie aus einem andern Land.
Wand an Wand.

Krahl packte die Mundharmonika aus und spielte dazu.

Das Gespür für Hits

Auch wenn er von der Konkurrenz war: "Maschine" Birr wusste gleich, dass "Sieben Brücken" von Karat ein Hit wird. Auch bei "Am Fenster" hatte er den Riecher. "Rubrik: Frag Maschine", witzeln die anderen Kollegen. Und "Am Fenster" war die Zugabe. Nach einer Stunde Konzert standen nun auch die letzten Besucher. Und weil’s so schön war und auch noch nicht vorbei sein durfte, klatschten sich die Gäste noch einmal die "Leuchtspuren" herbei.

Studiokonzert Rocklegenden
Bildrechte: MDR/Holger John

Beim Wohnzimmerkonzert sehen die Besucher die Saiten schwingen, so nah sitzen sie dran. Ein tolles Erlebnis, sagen die Besucher.

MDR THÜRINGEN - Das Radio Di 14.11.2017 07:50Uhr 01:04 min

https://www.mdr.de/mdr-thueringen/audio-543862.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Studiokonzert Rocklegenden
Bildrechte: MDR/Holger John

Jeder hat seinen persönlichen Lieblingssong - auch die Rocklegenden selbst. Toni Krahl haben es welkende Nelken angetan, dem jüngsten Besucher die Eisbärn.

MDR THÜRINGEN - Das Radio Di 14.11.2017 05:10Uhr 00:57 min

https://www.mdr.de/mdr-thueringen/audio-543860.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Die Song-Videos zum Durchklicken

Studiokonzert Rocklegenden
Bildrechte: MDR/Holger John

Kein "alter" Hit, sondern ein neuer - speziell für die Rock Legenden geschrieben: Leuchtspuren.

MDR+ Di 14.11.2017 11:16Uhr 04:36 min

https://www.mdr.de/mdr-thueringen/video-153248.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Studiokonzert Rocklegenden
Bildrechte: MDR/Holger John

Das geht nach vorn: "Hey, wir woll'n die Eisbärn sehen".

MDR+ Di 14.11.2017 11:17Uhr 04:15 min

https://www.mdr.de/mdr-thueringen/video-153252.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Studiokonzert Rocklegenden
Bildrechte: MDR/Holger John

Eng zusammengerückt und Stecker gezogen: Hier gibt's den "Schwanenkönig" unplugged.

MDR+ Di 14.11.2017 11:30Uhr 04:18 min

https://www.mdr.de/mdr-thueringen/video-153254.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Studiokonzert Rocklegenden
Bildrechte: MDR/Holger John

Wohl einer der emotionalen Höhepunkte: Die erste Zugabe "Am Fenster"

MDR+ Di 14.11.2017 11:17Uhr 04:05 min

https://www.mdr.de/mdr-thueringen/video-153250.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Die Fragerunde

Gleich danach ging es mit einer Fragerunde weiter. Johannes Michael Noack moderierte den Talk mit den "Frontmännern". Die Gäste fragten nach Kontakten zu ehemaligen Band-Mitgliedern oder Auftritten bei anderen Gelegenheiten. Dabei antworteten die Musiker (durcheinander) zum Beispiel auf diese Fragen:

  • Waren die Ostbands damals Konkurrenten?

Ja, wir waren Konkurrenten und sind es auch heute noch. Aber wir können doch auch Freunde sein! Schon früher haben wir auch Songs der anderen gecovert, zum Beispiel Bataillon d’Amour. Bei den Rocklegenden haben wir Gelegenheiten, Strophen zu stibitzen und besuchen uns gegenseitig. Das macht Spaß!

  • War es damals schwieriger Erfolg zu haben als heute?

Es war damals schwieriger, aber heute ist es nicht leichter. Es ist anders. Das ganze Leben ist jetzt anders. Jetzt guckt keiner mehr auf die Texte. Aber im Radio werden nur die "ollen Kamellen gespielt". Aber die Bands sind erfolgreiche Bands und es lohnt sich auch heute noch, zu spielen. Wir schauen auch nach vorne.

  • 28 Jahre Mauerfall. Wie habt ihr die Zeit als Ost-Musiker erlebt?

Da lief gar nichts mehr. Wie die Betriebe nicht mehr funktionierten, so funktionierten auch die Bands nicht mehr. Es gab keine Veranstalter mehr. Die Stimmung war euphorisch, wir waren abgelenkt. Da hat sich manchmal die Spreu vom Weizen getrennt. Wir haben weitergemacht und sind alle durch Höhen und Tiefen gegangen. Doch niemand wusste, dass es jemals weitergeht. Man muss sagen: Das war eine Leistung. Alle Bands sind schon sehr, sehr lange am Start. Das ist eine Lebensleistung - Jahrzehnte auf der Bühne zu stehen. Wegen und für euch!


2018 gehen die Rock Legenden wieder auf Tour - gemeinsam mit Matthias Reim. Am 10. Februar 2018 spielen sie in der Erfurter Messehalle

Zur Geschichte der Rock Legenden:

Im Jahr 2014 gingen die Bands City, Karat und Puhdys gemeinsam in großer Besetzung auf Tour. Der Erfolg war grandios. Das Konzept, nicht nur wie bei einem Festival hintereinander aufzutreten, sondern in immer wieder neu zusammen gestellten Besetzungen aus allen drei Bands zu spielen, begeisterte die Fans. So erklangen die Hits der Bands in neuen, emotionalen Versionen. 2016 wurde die Tour fortgesetzt. Und für die Neuauflage 2018 mit 20 Konzertterminen konnten die "Rock Legenden" aus dem Osten sogar noch eine West-Legende als Unterstützung gewinnen: Matthias Reim ("Verdammt, ich lieb' Dich").

Rock Legenden - Das neue Album:

Aufgrund des großen Erfolgs der Tournee verlangten die Fans schnell nach einem Album. Im Herbst 2014 erschien die CD "Rock Legenden", 2015 die Doppel-CD und DVD "Rock Legenden live". Vor kurzem wurde "Rock Legenden Vol. 2" veröffentlicht. Darauf befindet sich auch eine gemeinsame Nummer mit Nena. Die neue Version von ihrem Song "Wunder gescheh'n" entstand aus Anlass einer Fernsehsendung zu ihrem 40-jährigem Bühnenjubiläum.

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Johannes und der Morgenhahn | 14. November 2017 | 05:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. November 2017, 23:55 Uhr