MDR 1 RADIO SACHSEN - Das Sachsenradio

Rückblick : Bilder-Chronik der Flut

Bildergalerie: MDR-Reporter im Einsatz in Sachsen

Daniel Johe erstattet Bericht vor einem Damm. Susann Blum berichtet Live vor Ort vom Hochwasser in Pirna Sven Böttger berichtet Live in Dresden über das Hochwasser

Tagelang berichteten die Reporter des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS vom verheerenden Hochwasser in Sachsen. Fast rund um die Uhr waren sie im Einsatz. [Bilder]


29. bis 31. Mai 2013

Bildergalerie: Die ersten Unwetter

Eine Unwetterfront hält sich hartnäckig in Sachsen. Am Mittwoch wurden unter anderem in Pirna mehrere Grundstücke von einer Gerölllawine verschüttet. Im Lockwitzgrund tobte dagegen ein Minitornado. [Bilder]


1. Juni 2013

Bildergalerie: Erste Städte unter Wasser

Durch den Dauerregen stehen die ersten Städte in Sachsen unter Wasser, darunter Grimma. Auch in Penig schauen die Einwohner besorgt auf die Wassermassen der Mulde. In Dresden ist die Situation noch entspannt. [Bilder]


2. Juni 2013

Bildergalerie : Die Mulde außer Rand und Band

Entlang der Zwickauer und der Vereinigten Mulde ist die Situation extrem. Städte wie Chemnitz, Aue und Döbeln kämpfen gegen die Wassermassen. Die Talsperre Eibenstock läuft über. [Bilder]


3. Juni 2013

Bildergalerie: Die Chemnitzer Innenstadt ist überflutet

Die Hochwassersituation in Sachsen nimmt ungeahnte Ausmaße an. Die Chemnitzer Innenstadt ist geflutet, am Dresdner Terrassenufer kämpfen die Einsatzkräfte gegen das schnell steigende Wasser der Elbe. [Bilder]


4. Juni 2013

Bildergalerie: Sachsens Hochwassergebiete aus der Luft

Luftbilder der Flut in Sachsen im Juni 2013 Luftbilder der Flut in Sachsen im Juni 2013 Luftbilder der Flut in Sachsen im Juni 2013

"Land unter!" heißt es noch immer in Sachsen. Zwischen Leipzig und Dresden bewegen sich riesige Wassermengen durch das Land. Das ganze Ausmaß wird aus der Luft so richtig klar. [Bilder]


Bildergalerie: Döbeln räumt auf

Döbeln wurde von der Flut 2013 schwer getroffen. Auf etwa 30 Hektar stand die komplette Innenstadt unter Wasser. Seit Dienstag nimmt der Wasserstand der Mulde stetig ab - zurück bleiben Schlamm und Chaos. [Bilder]


Bildergalerie: Kritische Lage an der Elbe

Am Dienstag ist die Lage vor allem entlang der Elbe besonders kritisch. In Meißen steht die Altstadt unter Wasser. In Schöna, Dresden und Riesa gilt die höchste Alarmstufe. Die Bilder des Tages sehen Sie hier. [Bilder]


© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK