Mo 15.02. 2016 22:05Uhr 58:30 min

Sendungslogo Fakt ist!
Sendungslogo Fakt ist! Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mo, 15.02.2016 22:05 23:03

Fakt ist! Aus Magdeburg

Fakt ist! Aus Magdeburg

Angst - Die Deutschen rüsten auf

  • VT-Untertitel
  • HD-Qualität
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Livestream
Sie werden von Zeitungslesern, Radiohörern und Fernsehzuschauern derzeit besonders aufmerksam verfolgt: Polizeiberichte über Gewaltakte, Einbrüche, sexuelle Übergriffe. Obwohl es bisher keine belastbaren Zahlen gibt, haben viele Menschen das Gefühl, unsere Gesellschaft sei unsicherer geworden, spätestens seit den gewaltsamen Ereignissen in Köln und anderen Städten in der Silvesternacht. Und aus diesem Gefühl heraus rüsten die Deutschen anscheinend auf. Frauen besorgen sich Pfeffersprays und denken darüber nach, sie ihren minderjährigen Töchtern mitzugeben.

Die Zahl der kleinen Waffenscheine ist sprunghaft gestiegen: allein in den letzten beiden Monaten haben sich 21.000 Deutsche ein solches Dokument besorgt. Ein kleiner Waffenschein berechtigt zum Mitführen von Pfefferspray oder einer Schreckschusswaffe. Zugleich steigt die Nachfrage nach Selbstverteidigungskursen.
Waffen sind jetzt schon verbreiteter als man denkt in Deutschland. 5,8 Millionen legale und geschätzte 20 Millionen illegale Waffen gibt es hierzulande bereits. Sind Waffen die richtige Antwort auf die Angst? Müssen wir uns daran gewöhnen, dass Nachbarn im Streit die Pistole ziehen oder Jugendliche mit Schreckschusswaffen Überfälle verüben, wie kürzlich in Magdeburg? Was bedeutet das gestiegene Bedürfnis, sich zu verteidigen für unsere Gesellschaft? Radikalisiert sich die Gesellschaft?

Darüber diskutiert Moderatorin Anja Heyde mit folgenden Gästen:

* Katja Triebel, Waffenhändlerin aus Berlin,
* Frank Kupfer (CDU), Präsident Sächsischer Schützenbund,
* Bernd Merbitz, Polizeipräsident Leipzig,
* Volker Beck, Innenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN und
* Prof. Dr. Borwin Bandelow, Angstforscher Uni Göttingen.

Bürgerreporter Stefan Bernschein spricht mit einer Vertreterin des Vereins Wildwasser e.V. sowie mit Opfern eines Raubüberfalls. Zuschauer können sich per E-Mail an faktist@mdr.de und unter www.facebook.com/MDRSachsenAnhalt an der Diskussion beteiligen.