Do 10.03. 2016 23:35Uhr 44:30 min

Logo der Sendung Fröhlich lesen
Logo der Sendung Fröhlich lesen Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Do, 10.03.2016 23:35 00:20

Fröhlich lesen

Fröhlich lesen

Autoren zu Gast bei Susanne Fröhlich

Fröhlich lesen voller Macht

Macht kann die Möglichkeit oder Fähigkeit bedeuten, etwas zu bewirken oder zu beeinflussen. Der Begriff kann aber auch als Herrschaft oder die Gewalt, über andere zu bestimmen, verstanden werden. Die Sendung wird sich mit beiden Definitionen beschäftigen.

Was für ein Verhältnis haben Frauen zur Macht? Und warum könnte uns etwas mehr Macht nicht schaden? Die Philosophin und Bestsellerautorin Rebekka Reinhard plädiert in ihrem Buch: "Kleine Philosophie der Macht (*nur für Frauen)" für mehr Mut von Seiten der Frauen, sich Macht anzueignen. Frauen stehen nämlich auf dem Weg zu einem glücklichen und freien Leben der Drang zur Selbstausbeutung, zum Perfektionismus, ihr Harmoniestreben und die ewigen Schuldgefühle im Weg. Rebekka Reinhard wird den Zuschauern philosophische Machtmittel für den Alltagsgebrauch mitgeben.

Auch die Bestsellerautorin Karen Duve setzt sich in ihrem neuen Buch: "Macht" mit dem Phänomen auseinander. Eingebettet in das Leben der Republik im Jahre 2031 ist die Geschichte des Protagonisten, der seine Frau vor der Welt im Keller gefangen hält und seine Macht genießt. Verstörend, realistisch und faszinierend ist Karen Duves Blick in die Zukunft: die zerstörte Lebenswelt durch die Klimakatastrophe, der verordnete Staatsfeminismus, die Verjüngungsmedikamente, die zugleich Krebs auslösen können. Die Frage bleibt, wer hat letztlich wirklich die Macht?