So 10.04. 2016 20:15Uhr 89:00 min

Axel Bulthaupt
Axel Bulthaupt Bildrechte: MDR/Thomas Zimmermann
MDR FERNSEHEN So, 10.04.2016 20:15 21:45
Axel Bulthaupt begibt sich in einer neuen Folge seiner Sendereihe auf eine spannende Reise durch das Sächsische Burgenland. Er erlebt eine wunderschöne Landschaft mit spektakulären Ansichten von oben, wie sie noch nie zu sehen waren. In Wermsdorf erlebt er seine erste Schleppjagd. Hier, in den Wäldern rund um Schloss Hubertusburg, kann man sich alle zwei Jahre fühlen, wie einst die fürstlichen Jagdgesellschaften. Mit Hunden und Pferden geht es hinaus in die Natur. Heute wird zwar kein echtes Wild mehr gejagt, aber am Ende des Tages bekommt jeder Vierbeiner trotzdem zum Dank ein Stück Pansen. Nicht nur für Jäger ist die Wermsdorfer Schleppjagt ein bleibendes Erlebnis.

Hier lernt er auch Wolfgang Köhler kennen, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, das bedeutende Erbe der ehemaligen Jagdresidenz des sächsischen Kurfürsten zu bewahren. Er kennt viele, der wirklich unglaublichen Geschichten über das Schloss. Auch im Hauptberuf arbeitet Köhler hier auf dem Gelände. Er ist Chefarzt der neurologischen Abteilung des Fachkrankenhauses Hubertusburg, einer Klinik, die weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt ist.

In Rochlitz trifft Axel Bulthaupt Klaus Kalenborn, den Chef des Porphyrbruchs. Aus der Luft betrachtet wirkt der kleine Steinbruch wie eine geheime Schatzkammer inmitten großer Wälder. Die wilde rotbraune Färbung und seine hohe Widerstandsfähigkeit weckten bereits im Mittelalter das Interesse der Baumeister an diesem Stein. Bis heute wird er abgebaut und ziert so manche Kirche und manches Schloss der Region. Doch die Abbaumenge ist begrenzt.

In Grimma begegnet Axel Gerhard Weber. Er ist der wohl berühmteste Fotograf der Gegend. Gemeinsam mit seiner Frau Brigitte bereiste er über 500 Dörfer und zeigt in seinen Büchern, Artikeln und Ausstellungen unverfälschte Einblicke in ein Leben ohne Luxus, dafür geprägt von Stolz und Sinn für die Gemeinschaft. Seine "Dörflichen Impressionen" zeigen authentische Einblicke in das Leben der Menschen rechts und links der Mulde.

Ein paar Kilometer flussabwärts in Trebsen toben gerade die Highland-Games. Hier werden Baumstämme geworfen, Fässer gerollt und riesige Steine gehoben. Von Familie Kuhne bekommt Axel eine fachgerechte Einweisung. Schließlich sind die Kuhnes Mitglied im echten schottischen McGregor Clan mit echten schottischen Hochlandrindern und eigenem Übungsplatz hinterm Haus.