Suche nach Beiträgen in der Mediathek


Fernsehen

Welche technischen Voraussetzungen benötige ich für den Empfang eines Livestreams?

Sie benötigen einen Computer, Tablet oder Smartphone mit schnellem Internetzugang.

Zur Darstellung der Video-Livestreams verwendet die Webseite eine Flash-Applikation. Diese setzen die Installation des kostenlosen Flash-Players voraus. Benötigt wird in der Regel die Version 9 des Flash-Players. Unsere Video-Livestreams bieten wir daneben auch im HLS-Format (geeignet für mobile Geräte) an. Die Audio-Livestreams auch im mp3-Format.

Ist der Service kostenfrei?

Die Livestreams werden kostenlos vom MDR bereitgestellt. Voraussetzung ist ein Internetzugang, für den in der Regel Kosten bei Ihrem Internet-Service-Provider anfallen.

Kann ich Livestreams speichern?

Bei der Übertragung des Livestreams erfolgt keine Speicherung auf Ihrem Computer. Es besteht keine rechtlich zulässige Möglichkeit, einzelne Beiträge, Titel oder ganze Sendungen bei der Übertragung über das Internet aufzunehmen oder zu speichern. Wir bieten aber zahlreiche Beiträge aus dem Radio und Fernsehen als Audio- und Videodownloads an, die Sie herunterladen und speichern können. Einen Überblick erhalten Sie in der MDR Mediathek in der Rubrik "Podcasts".

Warum kann ich einzelne Beiträge einer Sendung im Internet nicht sehen?

Einzelne Beiträge, beispielsweise bei der Sportberichterstattung, dürfen aus vertragsrechtlichen Gründen im Internet nicht gesendet werden. Diese Beiträge werden im Livestream ausgeblendet, es erscheint eine Animation mit dem entsprechenden Hinweis. Den weiteren Teil der Sendung können Sie dann im Internet anschauen.

Wann kann ich mir die Livestreams anschauen bzw. anhören?

Die Hörfunk-Livestreams können ganztägig angehört werden. Die Fernsehsendungen beginnen im Livestream zur gewohnten Sendezeit. Starten Sie den Livestream nach Beginn der Sendung, können Sie, wie beim Fernsehen, diese nicht mehr von Anfang an sehen.

Warum kann ich den Livestream im Ausland nicht sehen?

Um möglichst viele Sendungen des MDR FERNSEHENS im Livestream anbieten zu können, kann die Nutzung auf das Verbreitungsgebiet Deutschland begrenzt sein. Dies hat lizenzrechtliche Gründe. Wir bitten dafür um Ihr Verständnis. Viele Sendungen und Beiträge des MDR sind jedoch weiterhin ohne Einschränkungen nach ihrer Ausstrahlung in der MDR Mediathek verfügbar.

Warum habe ich kurze Aussetzer beim Empfang?

Die Übertragung der Daten im Internet erfolgt über viele Netzwerkkomponenten. Sollte es zum Abriss des kontinuierlichen Datenstromes vom Sender zum Empfänger kommen, muss Ihr Abspielprogramm die Daten erneut zwischenspeichern ("puffern"), erst dann kann der Livestream wieder dargestellt werden.

Warum gibt es bei den Livestreams eine Zeitverzögerung im Vergleich mit den Ausstrahlungen im Radio oder im Fernsehen?

Livestreams haben im Vergleich zur Übertragung in Hörfunk und Fernsehen eine erhebliche zeitliche Verzögerung. Um Radio- und Fernsehsendungen ins Internet auszuspielen, müssen die Daten erheblich komprimiert werden. Hinzu kommen noch Signallaufzeiten der Daten vom Sender zum Empfänger.

Warum ist die Qualität bei der Rundfunkübertragung besser als bei den Livestreams?

Die Radio- und Fernsehsignale werden in Daten umgewandelt. Aufgrund der großen Datenmenge erfolgt eine Komprimierung, da nur so eine Übertragung in kurzer Zeit gewährleistet werden kann. Dadurch entstehen Verluste, die sich auf die Qualität des Livestreams auswirken.

Welche Sendungen bzw. Programme werden als Livestream angeboten?

Zurzeit werden alle Hörfunkprogramme des MDR und das MDR FERNSEHEN als Livestream angeboten. Eine Auflistung aller Livestreams finden Sie hier in der MDR Mediathek.

Wo finde ich die Livestreams des MDR?

Sie finden auf den Seiten der einzelnen Hörfunkprogramme und Fernsehsendungen Links zu den Livestreams. Des Weiteren gibt es eine Auflistung aller Livestreams hier in der MDR Mediathek. Mit einem Mausklick gelangen Sie von hier zu den gestreamten Hörfunk- und Fernsehprogrammen.

Zuletzt aktualisiert: 10. Februar 2011, 10:25 Uhr

Sendungen A-Z


Als nächstes im TV-Livestream

Jetzt:

  • Als Nils (Florian Stadler, l.) Sabrina (Sarah Elena Timpe, r.) nach ihrem Reitunfall findet, spürt sie ihre Beine nicht mehr

    Jetzt

    Sturm der Liebe (2034)

    Fernsehserie Deutschland 2014

    08:10 Uhr 48:00 min

Die nächsten Sendungen:

  • mdr AKTUELL EINS 30
    MDR aktuell Eins30
    08:58 Uhr 01:30 min

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK