Sa 18.03. 2017 06:45Uhr 25:00 min

Logo Schloss Einstein
Logo Schloss Einstein Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 18.03.2017 06:45 07:10

Schloss Einstein

Schloss Einstein

Kinderserie Deutschland 2012 (788)

Folge 788

Während Roxy und Jonny ausgelassen tanzen, trifft Roxy unerwartet ein fieser Kommentar von Hubertus über ihre Größe. Was für Roxy nie ein Problem war, tritt nun plötzlich in den Vordergrund. Jeder Junge ist kleiner als sie. Mit einem Mal glaubt Roxy zu wissen, warum sie noch nie einen Freund hatte. Inmitten dieser Verunsicherung tritt der Gastschüler Carlos in Roxys Leben. Sie ist von dem hübschen Argentinier angetan, traut sich aber nicht ihn anzusprechen. Und bei der 80er-Jahre-Party am Abend tanzt Carlos zu allem Überfluss auch noch mit jedem Mädchen, außer mit Roxy. Kann Roxys Befürchtung, dass sie Carlos ihrer Größe wegen nicht gefällt, tatsächlich stimmen?

Constanze wird von ihrem Vater aufgesucht, der herausfinden will, was Constanze über die Affäre seiner Frau weiß. Constanze antwortet ehrlich, merkt aber schnell, dass Herr von Blumenberg nicht daran interessiert ist, die Probleme seiner Frau zu verstehen. Stattdessen versucht er, Constanze auf seine Seite zu ziehen. Die ist aber am Ende ihrer Kräfte und macht klar, nicht länger zwischen den Eltern vermitteln zu wollen. Ist die Familie zerbrochen?

Miriam ist von dem Gastschüler Carlos aus Argentinien begeistert. Sogleich macht sie sich daran, ihn für sich zu gewinnen. Die anstehende 80er-Jahre-Party scheint die perfekte Gelegenheit dafür. Und so wirft sich Miriam in Schale und legt sich beim Flirten mächtig ins Zeug. Wird ihre Mühe von Erfolg gekrönt sein?

Buch: Andreas Kaufmann
Regie: Frank Stoye

Roxy - Helene Mardicke
Pippi - Marie Borchardt
Jonny - Paul Hartmann
Hubertus - Hugo Gießler
Constanze - Henrieke Fritz
Miriam - Jelena Herrmann
Serena - Svea Engel
Jo - Lena Ladig
Carlos - Leo Miguez
Alexander Fischer - Björn von der Wellen
und andere

Meistgeklickt in der Mediathek

Etwa 100.000 Amateurfilmer drehten in der DDR unzählige Filmminuten auf 8mm, Super 8 oder sogar 16mm.
Bildrechte: MDR/Fernsehkombinat

Weitere Informationen