So 19.03. 2017 09:00Uhr 29:30 min

Unser Dorf hat Wochenende

Beuster

Komplette Sendung

Jagdbläser in Beuster.
Bildrechte: MDR/Katja Schmidt
MDR FERNSEHEN So, 19.03.2017 09:00 09:30

Beiträge aus der Sendung

Beuster von oben
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Beuster liegt im nördlichsten Zipfel von Sachsen-Anhalt. Die Elbe bildet schon die Grenze zu Brandenburg. Der Fluss ist Lebensader und bringt regelmäßig Hochwasser mit sich. Aber Beuster ist durch einen Deich geschützt. Darauf grasen im Sommer die Schafe von Familie Schuster. Ihre Schäferei war der erste private Landwirtschaftsbetrieb hier nach der Wende. Heute haben sie zusätzlich zu den Schafen, Esel, Rinder und preisgekrönte Welsh-Ponys. Die wiederum sind nicht nur schön anzusehen, sondern richtige Kraftpakete. Schwungvoll ziehen sie die Kutschen und Wagen der Schuster-Kinder. Jan, der zweitälteste Sohn, kämpft in diesem Jahr um die WM-Qualifikation. Als wären der Alltag auf dem Hof und das Fahrtraining nicht genug, hat Familie Schuster auch das einzige Café im Dorf - am Wochenende ist es immer rammelvoll.

Am anderen Ende des Dorfes liegt ein richtiger Besuchermagnet: Das Blaulichtmuseum. Hier sammelt Ralf von Hagen Rettungsfahrzeuge, Feuerwehren und Polizeiautos aus der DDR-Zeit. Nach der Winterpause muss alles auf Vordermann gebracht werden.

Der Frühling bringt generell viel Bewegung nach Beuster: Die KITA "Deichbieber" macht einen Ausflug in die romanische Kirche. Dort beginnt im April wieder die Saison - mit einer Ausstellung von Barbara Schulze, die in ihrem Kunstraum schon die Bilder auswählt und mit Musik der dorfeigenen Band "RiverBrass", die leider nicht ganz so viel Rock'n'Roll spielen dürfen, wie sie gern würden. Dazwischen immer wieder Dorf-Alltag: Auch hier muss der Bäcker früh raus, die Schmiede ab und an mal angeworfen und der Hund ausgeführt werden.

Meistgeklickt in der Mediathek

Publikum vor einer Bühne
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK