Der Medienkater präsentiert seinen YouTube-Channel
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Durch den digitalen Dschungel Medienkater

Er heißt Puschel, konkurriert mit Katzenvideos um die Aufmerksamkeit seines Herrchens und mischt sich als Medienkater kurzerhand selbst unter die Medienmacher.

Der Medienkater präsentiert seinen YouTube-Channel
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK


Auch ein in digitalen Medien bewanderter Kater wie Puschel hat es nicht immer leicht. Vor allem dann, wenn er auf sein naives Herrchen aufpassen muss. Der tappt nämlich vor lauter Begeisterung über die Möglichkeiten der neuen digitalen Welt regelmäßig von einem Fettnapf in den anderen. Mal blamiert er sich, weil er ein peinliches Foto auf Facebook für alle einsehbar veröffentlicht, mal erstellt er ein leicht zu erratendes Passwort und dann weiß er nicht mal, wie man den Wahrheitsgehalt von Nachrichten prüft, und fällt auf Fake News herein. Der anschließende medial bedingte "Kater" folgt jeweils auf dem Fuße.

Die Serie "Medienkater" behandelt in 90 Sekunden langen humorvollen Clips unter anderem Themen und Fragen zu Privatsphäre, Datenschutz, Medienkonsum und rechtliche Fragen. Damit wird für ein schärferes Bewusstsein in Sachen neue Medien gesorgt - selbst bei Katzenhaar-Allergikern.

Medien im Tagesverlauf
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

01:30 min

http://www.mdr.de/medien360g/video-80202.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Zuletzt aktualisiert: 19. April 2017, 15:16 Uhr

Aktuelle Folge

Medien im Tagesverlauf
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

01:30 min

http://www.mdr.de/medien360g/video-80202.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video