Blickpunkt Welt Projekt Waldorfschule Thuringiaphobie

Angst vor Thüringen? Das gibt es nicht! Oder doch? In diesem Film zeigen uns die Macher einen jungen Mann, der furchtbare Angst vor den bösen Thüringern hat und das schon von Kindesbeinen an.

Drei junge Männer an einer Brücke
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Do 12.01.2017 14:44Uhr 04:14 min

http://www.mdr.de/medien360g/medienprojekte/video-74912.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Drei junge Männer an einer Brücke
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Do 12.01.2017 14:44Uhr 04:14 min

http://www.mdr.de/medien360g/medienprojekte/video-74912.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Ein junger Mann und eine junge Frau werden an einem Tisch gefilmt
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/Annika Klöppel

Angst vor Thüringen und den Thüringern? Das gibt es nicht! Oder doch? In diesem Film zeigen uns die Macher einen jungen Mann, der furchtbare Angst vor den bösen Thüringern hat und das schon von Kindesbeinen an. Und nun wird er auch noch nach Thüringen versetzt. Es passiert, was passieren muss – alles scheint ihm böse. Aber ist es auch so, oder ist seine Wahrnehmung verfälscht? Aus diesem Stoff bauen die Schüler einen kleinen Film darüber, wie Ängste entstehen und wie sie sich scheinbar selbst bestätigen. Dabei benutzen sie bewusst Klischees und Verfremdungen, um das Phänomen der Fremdenfeindlichkeit auf absurde Weise deutlich zu machen.

Am Film wirkten mit:

Stephan, Julia, Mia, Jonas, Friedrich, Lion,

und als Gäste

Annika, Wiebke, Diyar, Muriel, Liese

Medienpädagogische Einordnung

Schüler aus Thüringen machen einen Film über einen Menschen, der Angst vor Thüringen hat. Wie geht das? Meinen die Schüler, dass man vor Thüringern Angst haben muss? Natürlich nicht - die Projektion der Angst auf uns selbst macht deutlich, wie abwegig Vorurteile und Angst vor dem Fremden sind. Im Film löst sich die Angst auch sofort auf, als der junge Mann eine hübsche Frau am Bratwurststand kennenlernt. Mit diesem Film haben uns die Schüler einen Spiegel vorgehalten und regen dazu an, die eigenen Ängste vor Fremden zu überdenken.

Zuletzt aktualisiert: 16. März 2017, 16:30 Uhr