SAEK Bautzen Hanzo Njepila 360° VR

Der Film „Hanzo Njepila 360° VR“ geht neue Wege und das bei einem traditionellem Thema mit sehr konkretem Bezug. Erzählt wird die Geschichte vom bäuerlichen Leben um die vorletzte Jahrhundertwende.

Stills aus dem Film "Hanzo Njepila 360°
Bildrechte: SAEK Bautzen | Youtube

Und das auf ganz moderne Weise als 360° Video. Die Schüler spielen die Geschichte um das Einbringen der Ernte und allem was dazu gehörte, das Dorf, die Familie zu ernähren, in ausgedehnten Einstellungen. Der Zuschauer kann sich mittels Navigation selbst einen Ausschnitt aus dem Panorama aussuchen. So gelingt in der Mischung neuer Technologie und traditioneller Geschichte eine besondere Spannung, die den Film sehr reizvoll macht.

Stills aus dem Film "Hanzo Njepila 360°
Bildrechte: SAEK Bautzen | Youtube

Medienpädagogische Einordnung

Bisher haben sich noch wenige medienpädagogische Projekte an die Produktion von 360 Grad Videos gewagt. Das Projekt „Hanzo Njepila 360° VR“ geht konsequent diesen Weg und zeigt eindrücklich, dass es sehr gut möglich ist, mit filmisch angesagten Mitteln traditionelle Geschichten zu erzählen. Entstanden ist ein Zeitgemälde aus der Vergangenheit, gefilmt in ausgedehnten Plansequenzen. Der Zuschauer hat die Möglichkeit, sich umzuschaen und so in das Leben von vor mehr als einhundert Jahren einzutauchen.

Zuletzt aktualisiert: 15. Februar 2017, 16:48 Uhr

Hier geht´s zum Film