Vanessa Mai
Bildrechte: MDR/Steffen Junghans

Schlager-Trennung des Jahres Vanessa Mai: So ist ihr Leben ohne Dieter Bohlen

BRISANT | 30.11.2017 | 17:15 Uhr

Er Produzent, sie Künstlerin: Vanessa Mai und Dieter Bohlen waren dick im Geschäft. Doch dann: das plötzliche Aus! Wir haben mit der Sängerin exklusiv über ihr Leben ohne Dieter Bohlen gesprochen.

Vanessa Mai
Bildrechte: MDR/Steffen Junghans

Nachdem Vanessa Mai die Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen beendet hatte, zog sich die Sängerin zurück. Der Medienrummel wurde ihr zu viel. Jetzt spricht sie mit BRISANT zum ersten Mal über ihr Leben ohne Bohlen. "Es ist keine Trennung unter Tränen gewesen", sagt die Sängerin. "Es war eine bewusste Entscheidung, aber keine gegen Dieter, sondern für etwas Neues, für neue Impulse und auch für Altbewährtes."

Es ist keine Trennung unter Tränen gewesen.

Vanessa Mai

Ballade in neuer Version

Erstes Anzeichen, wohin die Reise gehen soll, ist das Lied "Regenbogen". Die Ballade erscheint jetzt in einer neuen Version mit Klavier und Gesang. Vanessa Mai ist 25 Jahre alt und erst ein paar Jahre im Showgeschäft erfolgreich. Der Schritt, ohne den mächtigen Produzenten Bohlen weiterzumachen, erscheint mutig. "Ich weiß nicht, ob ich es als mutig bezeichnen würde. Wahrscheinlich eher als voller Optimismus, dass es immer gut enden wird. Wahrscheinlich ist es auch oft ein bisschen blöd. Aber bis jetzt ging es immer gut", sagt Vanessa Mai.

"Dieter ist halt ein Mann"

Dieter Bohlen hatte sofort, nachdem Vanessa Mai die Zusammenarbeit aufgekündigt hatte, öffentlich behauptet, dass er derjenige war, der Vanessa verlassen habe.

Dieter ist halt ein Mann. Und Dieter ist auch ein Macho. Er möchte der Sieger sein. Und das gönne ich ihm auch. Das ist okay. Ich nehme es überhaupt nicht übel, dass dann solche Schlagzeilen kamen. Ich stehe da echt drüber.

Vanessa Mai

Vanessa Mai
Bildrechte: ARD/JürgensTV/Dominik Beckmann

Nicht lebenslänglich wie Modern Talking klingen

2015 schrieb Dieter Bohlen für Vanessa den Hit "Ich sterb für Dich". Er wollte mit ihr weiterhin kommerzielle Hits machen. Sie wollte nicht lebenslänglich wie Modern Talking klingen, sagt sie. "Es war schon immer so, dass ich hinter dem Text stehen muss und hinter der Musik die ich mache. Das hatte für mich schon immer höchste Priorität", sagt sie. Allerdings sei das bei Dieter nie wirklich ein Problem gewesen.

Das war schon ab Album eins mit ihm so, dass ich es eben nicht immer so gemacht habe, was er es wollte. Weil ich eben ein Dickkopf bin.

Vanessa Mai

Auf den Hund gekommen

Einsam ist Vanessa Mai aber nicht: Statt Dieter Bohlen lauscht jetzt der kleine Mops Ikaro, wenn Vanessa Mai neue Songs ausprobiert. Nach ihrer Hochzeit mit ihrem Manager Andreas Ferber im Sommer, hat sich Vanessa ein Hundbaby gekauft. Ikaro ist jetzt acht Monate alt.

Vanessa Mai und Andreas Ferber
Privat und beruflich ein Paar: Vanessa Mai und Andreas Ferber Bildrechte: dpa

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 30. November 2017 | 17:15 Uhr

Mehr Promi-News