Axel Bulthaupt (l.) und Leonard
Axel Bulthaupt (l) und der Schweizer Sänger Leonard Bildrechte: MDR/Matthias Edlich

Wiedersehen macht Freude Wie Leonard fast vom Blitz getroffen wurde

Axel Bulthaupt präsentiert Stars, Hits und außergewöhnliche Geschichten aus 25 Jahren MDR-Fernsehunterhaltung. Eine davon ist die des Schweizer Sängers Leonard, der erzählt, wie gefährlich es zuweilen sein kann, als Moderator zu arbeiten.

Axel Bulthaupt (l.) und Leonard
Axel Bulthaupt (l) und der Schweizer Sänger Leonard Bildrechte: MDR/Matthias Edlich

Der Schweizer Leonard ist nicht nur als Sänger erfolgreich, er ist auch oft als Moderator im Einsatz. Dass da allerhand passieren kann, erzählt er in dieser Ausgabe "Wiedersehen macht Freude" und auch hier auf unserer Seite im Video. Schlagersängerin Kristina Bach hat eine ganz andere Geschichte mitgebracht: Sie ist die Entdeckerin von Michelle. Wenn sie die junge Sängerin nicht unter ihre Fittiche genommen hätte, wer weiß, ob es dann die Schlagersängerin Michelle gäbe.

In Axel Bulthaupts Zeitreise wird natürlich auch in den Archiven gekramt. So gibt es dieses Mal eine seltene Fernsehaufnahme aus den Anfangsjahren von Nik P., als er noch nicht solo unterwegs war, sondern mit Band. Und das war weit vor seinem Megahit "Ein Stern". Mit dabei ist in der Sendung auch der Schlagersänger Gerd Christian ("Sag ihr auch"), der im MDR sein Comeback feierte. Außerdem sind folgende Schlagerstars dabei: Helene Fischer, Michelle, Ute Freudenberg, Semino Rossi, Karel Gott, Peter Albert u.a.

Gerd Christian
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK


02:03 min

http://www.mdr.de/meine-schlagerwelt/musik/video-28304.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Welchen Interpreten möchtet ihr gern wiedersehen?

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Sicherheitsabfrage

Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Ziffer ein:

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Das MDR FERNSEHEN zeigt die Sendung "Wiedersehen macht Freude" am: MDR | 06.10.2017 | 20:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. Oktober 2017, 17:54 Uhr