Grit Herzog
Grit Herzog arbeitet als Sozialpädagogin beim Evangelischen Bildungs- und Projektzentrum Villa Jühling. Bildrechte: MDR/Julia Hartmann

Grit Herzog, 49

Sozialpädagogin aus Halle/Saale

Als Sozialpädagogin, die nah dran an den Menschen ist, erlebt sie, wie Arme und Schwache an den Rand gedrängt werden. Projekte wie ihr "Stadtteilgarten Bunte Beete" können das nicht ändern, soziales Leid aber mindern.

Grit Herzog
Grit Herzog arbeitet als Sozialpädagogin beim Evangelischen Bildungs- und Projektzentrum Villa Jühling. Bildrechte: MDR/Julia Hartmann

Als Sozialpädagogin beim Evangelischen Projekt- und Bildungszentrum Villa Jühling e.V. in Halle kennt Grit Herzog viele Geschichten von Ausgrenzung und sozialem Abstieg – und sie weiß auch um die Hintergründe und größeren gesellschaftlichen Zusammenhänge, die dazu führen. Der heutzutage wenig soziale Wohnungsbau und die steigenden Mieten in den Ballungsräumen sorgen dafür, dass viele Wohnviertel immer weniger sozial durchmischt sind – was so wichtig für ein gedeihliches Zusammenleben wäre.

Herzensprojekt "Bunte Beete"

Ein Korb mit Gemüse im Stadtteilgarten Bunte Beete.
Das Gemüse wird gegen eine Spende angeboten, das Geld in neue Pflanzen investiert. Bildrechte: MDR/Julia Hartmann

Ein Projekt, das der 49-Jährigen besonders am Herzen liegt, ist der Stadtteilgarten "Bunte Beete" im Viertel Heide-Nord. Im April 2016 war Spatenstich und schon heute ist das Projekt nicht mehr aus Halle wegzudenken.

Kinder, Rentner und Flüchtlinge kommen dorthin, um im Garten mitzuarbeiten und sich dabei auszutauschen; aber auch Erwachsene – etwa sozial schwache Familien oder Langzeitarbeitslose – nehmen das Angebot gern an.

Nebeneffekt: Gemüse-Bildung

Immer mittwochs gibt es ein großes Frühstück, mitterweile gibt es zum Beispiel aber auch Angebote für Kitas. Der Garten ist offen und bietet als Treffpunkt die Möglichkeit, andere Menschen kennenzulernen. Ein Nebeneffekt für Grit Herzog: Bildungsarbeit im Bereich von Gesundheit und Ernährung. "Viele Kinder", so erzählt sie, "wissen noch nicht einmal, wie eine Möhre aussieht".

Menschen mittendrin Bilder aus dem Stadtteilgarten

Grit Herzog unterhält sich mit zwei Männern.
Zuhören ist Grit Herzogs Hauptaufgabe im Stadtteilgarten "Bunte Beete". Bildrechte: MDR/Julia Hartmann
Grit Herzog unterhält sich mit zwei Männern.
Zuhören ist Grit Herzogs Hauptaufgabe im Stadtteilgarten "Bunte Beete". Bildrechte: MDR/Julia Hartmann
Grit Herzog
Im Jahr 2016 wurde der Grundstein für ihr "Herzensprojekt" in Halle Heide-Nord gelegt. Bildrechte: MDR/Julia Hartmann
Stadtteilgarten Bunte Beete freche Maus
Der Ertrag kann sich aber auch nach so kurzer Zeit schon sehen lassen. In den Wochen vor der Bundestagswahl wurde in dem Garten schon viel geerntet und kann auch in Zukunft noch viel geerntet werden. Bildrechte: MDR/Julia Hartmann
Grit Herzog
Der Garten ist gesäumt von den Plattenbauten des sozial schwachen Viertels. Bildrechte: MDR/Julia Hartmann
Zaun im Stadtteilgarten Bunte Beete
Das Tor zum Garten steht allen Interessierten offen. Immer mittwochs gibt es ein gmeinsames Frühstück. Bildrechte: MDR/Julia Hartmann
Ein Korb mit Gemüse im Stadtteilgarten Bunte Beete.
Gegen eine Spende kann jeder die Erzeugnisse aus dem Garten zu Hause verarbeiten.

Über "Menschen mittendrin" berichtet MDR AKTUELL auch im:
Fernsehen | zwischen 11.8. und 24.9.2017 | wöchentlich
Bildrechte: MDR/Julia Hartmann
Alle (6) Bilder anzeigen
Herzog
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Über "Menschen mittendrin" berichtet MDR AKTUELL auch im: Fernsehen | zwischen 11.8. und 24.9.2017 | wöchentlich

Zuletzt aktualisiert: 11. August 2017, 19:52 Uhr