Oper Halle
Bildrechte: dpa

Die Bühnen in Halle haben Geld-Sorgen

Oper Halle
Bildrechte: dpa

Die Bühnen in der Stadt Halle sind:
    • Die Theater-Bühnen,
    • die Oper-Bühnen
    • und die Orchester-Bühnen.

Diese Bühnen brauchen mehr Geld.
Damit sie gute Arbeit machen können.
Aber sie bekommen nicht genug Geld.
Deshalb müssen viele Kultur-Projekte jetzt geprüft werden.

Die Bühnen hatten einen Vertrag
mit dem Bundes-Land Sachsen Anhalt.
Das Land hat den Bühnen Geld gegeben.
Aber es hat auch bestimmt:
Wofür das Geld ausgegeben werden soll.

Ober-Bürger-Meister Bernd Wiegand hat dazu gesagt:
Wir müssen selbst bestimmen können:
Wofür wir das Geld ausgeben.
Der Vertrag mit dem Bundes-Land Sachsen-Anhalt ist nicht gut für uns.
Wir brauchen einen neuen Vertrag.

Den Bühnen fehlen über 1 Million Euro in diesem Jahr.
Und es wird noch mehr Geld fehlen.
Wenn viele Sachen nicht anders werden.

Bernd Wiegand hat einen Plan gemacht.
Damit die Bühnen Geld sparen können.
    • Die Mitarbeiter sollen weniger Geld bekommen.
       Dafür bekommen sie mehr Freizeit.
    • Und in dem Staats-Orchester sollen bald weniger Musiker mit-spielen.
Über diesen Plan möchte er im Sommer
mit dem Bundes-Land Sachsen-Anhalt sprechen.

Über dieses Thema berichtet MDR Kultur auch in schwerer Sprache: im Radio | Kulturnachrichten | 13.06.2017 | 8:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 16. Juni 2017, 17:00 Uhr