S-Bahn-Zug im City-Tunnel mit der Zielanzeige Zwickau
Bildrechte: MDR/L. Müller

Es gibt zu wenig Sitz-Plätze in der S-Bahn in Mitteldeutschland

S-Bahn-Zug im City-Tunnel mit der Zielanzeige Zwickau
Bildrechte: MDR/L. Müller

Viele Menschen fahren mit der S-Bahn zur Arbeit.
Aber die S-Bahnen auf der Fahrt
von der Stadt Halle nach Leipzig sind immer voll.
Es gibt nicht genug Sitz-Plätze:
Weil nur eine S-Bahn fährt
und weil die S-Bahn zu wenig Sitz-Plätze hat.

Klaus Rüdiger Malter ärgert sich über die Deutsche Bahn.
Er ist Geschäfts-Führer bei der Nasa.
Das ist die Abkürzung von:
Nah-Verkehrs-Service-Gesellschaft
im Bundes-Land Sachsen-Anhalt.

Er sagte dem MDR:
Im Dezember soll es einen neuen Fahr-Plan geben.
Dann soll alles besser werden.
Die S-Bahnen sind einfach zu voll.
Da fahren die Menschen lieber mit dem Auto zur Arbeit.

Auf der Strecke von Halle nach Leipzig fahren zu kleine S-Bahnen.
Sie haben zu wenige Sitz-Plätze.
Wenn viele Menschen mit der S-Bahn fahren:
Dann sollten dort 2 S-Bahnen zusammen-gehängt werden.
Dann haben die Menschen mehr Platz.

Die Deutsche Bahn plant die Fahrten von S-Bahnen.
Und die S-Bahnen gehören der Deutschen Bahn.

Henriette Hahn arbeitet bei der Deutschen Bahn.
Sie sagte dazu:
Auf der Strecke von Halle nach Leipzig fahren oft viele Menschen.
Das wissen wir.
Wir nehmen S-Bahnen von anderen Strecken.
Die dann auch auf der Strecke von Halle nach Leipzig fahren.
Aber das klappt nicht immer.
Manchmal haben wir keine S-Bahn übrig.

Viele S-Bahnen werden von Menschen beschädigt
Jeden Tag stehen 2 S-Bahnen in der Werkstatt.
Weil sie von Menschen beschädigt werden.
Zum Beispiel:
    • Die Sitze werden aufgeschnitten,
    • Fenster werden kaputt gemacht,
    • die S-Bahnen werden mit Farbe beschmiert.

Klaus-Rüdiger Malter sagte:
Die Deutsche Bahn hat nicht genug S-Bahnen.
Dann können auch nicht überall 2 S-Bahnen fahren.

S-Bahnen müssen auch in die Werkstatt.
Sie müssen immer mal überprüft werden.
Ob noch alles in Ordnung ist.
Das muss besser geplant werden.

Die Deutsche-Bahn hat neue S-Bahnen gekauft.
Die neuen S-Bahnen fahren oft nicht:
    • Weil der Motor kaputt ist,
    • oder weil die Türen nicht aufgehen.
Dann stehen sie in der Werkstatt.
Und es gibt nicht genug S-Bahnen für die Fahrten.

Für die Überprüfung haben die Bahn-Techniker einen Plan.
Denn die S-Bahnen müssen in bestimmten Abständen überprüft werden.
Das bedeutet zum Beispiel:
    • Manche S-Bahnen müssen alle 2 Monate überprüft werden.
    • Manche S-Bahnen müssen alle 6 Monate überprüft werden.
Aber dieser Plan ist nicht richtig.
Weil die S-Bahnen immer öfter überprüft werden müssen.

Es soll ein neuer Plan gemacht werden.
Damit mehr S-Bahnen für die Menschen fahren können.

Über dieses Thema berichtet MDR AKTUELL auch in schwerer Sprache:
im Radio | 08.11.2017 | 06:51 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. November 2017, 17:00 Uhr