Das Autobahnende der A 143 bei Halle
Bildrechte: IMAGO

Neuer Termin für den Bau von der Autobahn um die Stadt Halle herum

Das Autobahnende der A 143 bei Halle
Bildrechte: IMAGO

Die neue Autobahn-Umgehung ist schon lange geplant.
Sie sollte um die Stadt Halle herum-führen.
Damit die Autos nicht immer durch die Stadt fahren müssen.

Es fehlen noch 13 Kilometer Autobahn.
Dann ist das Autobahn-Stück zwischen
der Autobahn 38 und der Autobahn 14 fertig.

Rainer Haseloff ist Minister-Präsident
im Bundes-Land Sachsen-Anhalt.
Er hat dem MDR gesagt:
Jetzt soll es einen neuen Beschluss geben.
Danach können wir vielleicht mit den Bau-Arbeiten weiter-machen.
Dann kann das Autobahn-Stück zwischen der Autobahn 38
und der Autobahn 14 endlich fertig werden.
Die Autos können dann um Halle herum-fahren.
Und sie haben eine andere Fahrstrecke:
Wenn die Autobahn 14 wegen Unfällen gesperrt werden muss.

Auf den Umwelt-Schutz wurde nicht genug ge-achtet
Natur-Schützer hatten sich dafür stark gemacht:
Dass die Autobahn nicht gebaut wird.
Sie hatten vor Gericht geklagt:
Denn die Autobahn sollte durch ein Natur-Schutz-Gebiet gehen.

In dem Natur-Schutz-Gebiet wächst Mager-Rasen.
Der Natur-Schutz-Bund NABU sagte dazu:
Dort leben viele seltene:
    • Pflanzen
    • und Tiere.
Sie müssen geschützt werden.
Deshalb darf dort nicht gebaut werden.

Auch Bürger-Initiativen waren gegen den Autobahn-Bau.
Sie haben gesagt:
Wir glauben nicht,
dass es weniger Autos in Halle gibt.
Nur weil eine Autobahn da ist.

Das Verkehrs-Ministerium hat zu dem Baustopp gesagt:
Das Gericht wollte nicht,
dass die Autobahn gebaut wird.
Weil der Umwelt-Schutz beim Bau nicht genug be-achtet wurde.
Die Bau-Pläne sind schon 4 Mal neu gemacht worden.
Jetzt wollen wir einen neuen Versuch machen.
Damit die Autobahn endlich fertig wird.

Die Natur-Schützer wollen vielleicht auch
gegen den neuen Beschluss klagen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 06.09.2017 | 06:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 08. September 2017, 17:00 Uhr