Nachrichten

66. Berlinale eröffnet

In Berlin ist am Abend die 66. Berlinale eröffnet worden. Zu der Eröffnungsgala begrüßte Festival-Direktor Koschlik zahlreiche Filmgrößen aus dem In- und Ausland. Darunter ist das Darsteller-Ensemble des Auftaktfilms "Hail, Caeser" um die Hollywood-Stars George Clooney , Tilda Swinton , Channing Tatum und Josh Brolin . Sie waren zuvor auf dem roten Teppich vor dem Berlinale-Palast von Hunderten Fans gefeiert worden. Der Film der Coen -Brüder läuft in Berlin außer Konkurrenz. Die ersten Wettbewerbs-Beiträge stehen morgen auf dem Programm. Insgesamt konkurrieren in diesem Jahr 18 Filme um die begehrten Goldenen und Silbernen Bären. © MDR INFO

Merkel begrüßt NATO-Einsatz gegen Schleuser

Bundeskanzlerin Merkel begrüßt den NATO-Einsatz gegen Schleuser im Mittelmeer. Im rheinland-pfälzischen Frankenthal sprach Merkel am Abend von einem wichtigen Schritt. Ziel sei es, die europäischen Außengrenzen zu schützen. Die Verteidigungsminister der Allianz hatten sich am Mittag auf die Mission geeinigt. Unverzüglich soll ein Marineverband unter deutscher Führung in die Ägäis entsandt werden. Er soll die Schlepper-Netzwerke aufklären und die Ergebnisse an die Küstenwachen der Türkei und Griechenlands weitergeben. Ein militärisches Eingreifen ist nicht vorgesehen. © MDR INFO

Zahl der Toten nach Zugunglück steigt auf 11

Nach dem schweren Zugunglück bei Bad Aibling ist die Zahl der Toten auf elf gestiegen. Wie die Polizei mitteilte, starb ein 47-Jähriger aus dem Landkreis München in einer Klinik an seinen schweren Verletzungen. Einige andere Verletzten befänden sich noch in kritischem Zustand. Vorgestern waren auf einer eingleisigen Strecke zwei Regionalzüge zusammengestoßen. Die Bergungsarbeiten dauerten auch heute an. Die Unglücksursache ist weiterhin ungeklärt, da die dritte Black Box der Unglückszüge noch nicht gefunden wurde. © MDR INFO

Theoretische Voraussage von Einstein nach 100 Jahren bestätigt

Weltraumforscher haben eine bahnbrechende Entdeckung vermeldet, die zu einem neuen Verständnis des Universums führen könnte. Ein internationales Team beobachtete erstmals direkt Gravitationswellen und bestätigte damit eine 100 Jahre alte Vorhersage aus Einsteins Relativitätstheorie. Über ihren Fund informierten die Wissenschaftler auf Pressekonferenzen in Washington und Hannover. Der Präsident der Max-Planck-Gesellschaft, Stratmann sagte, deutsche Wissenschaftler seien maßgeblich an der Entdeckung beteiligt gewesen. Damit würden 40 Jahre harter Forschung gekrönt. © MDR INFO

Bahn koppelt Flughafen Leipzig/Halle vom Fernverkehr ab

Die Bahn koppelt den Flughafen Leipzig/Halle vom Fernverkehr ab. Konzernsprecher Bönisch sagte MDR SACHSEN-ANHALT, ab Freitag kommender Woche würden keine IC-Züge mehr dort halten. Die Regelung solle vorerst bis zum Fahrplanwechsel im Dezember gelten. Böhnisch begründete das mit vielen Verspätungen wegen technischer Störungen und durch die Bauarbeiten am Hauptbahnhof von Halle. Durch den wegfallenden Halt wolle man die ICs wieder pünktlicher machen. Reisende zum Flughafen müssen dann in Leipzig oder Halle in Regionalzüge umsteigen. © MDR INFO

Winzervereinigung Meißen prüft Weine auf Verunreinigungen

Die Winzergenossenschaft Meißen überprüft alle vorhandenen Weine auf Rückstände von Pflanzenschutzmitteln. Geschäftsführer Krüger teilte mit, man warte nicht erst staatliche Anweisungen ab, sondern gehe diesen kosten- und zeitintensiven Weg auf eigene Initiative. Bis eine Belastung zweifelsfrei ausgeschlossen werden könne, bleibe der Jahrgang 2015 in den Tanks. Zuvor waren in zwei Weinen aus der Region Meißen Verunreinigungen gefunden worden. © MDR INFO

Zuletzt aktualisiert: 11. Februar 2016, 22:01 Uhr

© 2016 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK