Das Logo der Edeka-Gruppe
Das Logo der Edeka-Gruppe. Bildrechte: dpa

Rückruf für "Knusper Dinos" Plasteteile im Cornflakes-Hähnchen

Der Hersteller Vossko zieht seine "Knusper Dinos" aus den Tiefkühlregalen zurück. In dem Hähnchensnack können sich Kunststoffteile befinden. Die Hähnchenteile mit Cornflakes-Panade werden vor allem bei Marktkauf und Edeka unter dem Label "Gut & Günstig" verkauft - auch in Thüringen und Sachsen-Anhalt.

Das Logo der Edeka-Gruppe
Das Logo der Edeka-Gruppe. Bildrechte: dpa

Das Unternehmen Vossko hat seine tiefgekühlten Hähnchenteile "Knusper Dinos" zurückgerufen. Wie die Firma aus Nordrhein-Westfalen mitteilte, kann der Hähnchensnack Kunststofffremdkörper enthalten. Die Hähnchenteile mit Cornflakes-Panade werden vorwiegend bei Marktkauf und Edeka verkauft.

Auch Mitteldeutschland betroffen

Das Produkt mit der Bezeichnung "Gut & Günstig" in der 400-Gramm-Packung wurde in neun Bundesländern verkauft, darunter Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin. Betroffen ist ausschließlich Ware mit dem aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum 04.10.2018 und dem Genusstauglichkeitskennzeichen DE EV 254 EG.

Käufer können die "Knusper Dinos" nach Auskunft des Unternehmens auch ohne Vorlage des Kassenbons zurückgeben und sich den Kaufpreis erstatten lassen.

Über dieses Thema berichtet MDR AKTUELL auch im: Radio | 03.11.2017 | 19:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 03. November 2017, 20:17 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.