Ein Absperrband hängt am 29.08.2017 am Unteren Bahnhof in Delitzsch (Sachsen).
Das Kind wurde nach Angaben der Polizei von einem IC-Zug in Delitzsch erfasst. Bildrechte: dpa

Delitzsch Kind von IC erfasst

Im Landkreis Nordsachsen ist ein Kind von einem IC-Zug erfasst und getötet worden. Die Strecke Delitzsch-Leipzig wurde vorübergehend komplett gesperrt. Inzwischen nahm die Bahn den S-Bahn und Regionalverkehr wieder auf.

Ein Absperrband hängt am 29.08.2017 am Unteren Bahnhof in Delitzsch (Sachsen).
Das Kind wurde nach Angaben der Polizei von einem IC-Zug in Delitzsch erfasst. Bildrechte: dpa

In Delitzsch in Nordsachsen ist ein Kind von einem IC-Zug erfasst und getötet worden. Nach Angaben der Bundespolizei bemerkte der Lokführer dies zunächst nicht und fuhr bis Leipzig weiter. Erst im Hauptbahnhof sei der Unfall entdeckt worden. Wie die Polizei am Donnerstag bestätigte, handelt es sich um einen 13-Jährigen. Der Junge stamme aus Delitzsch.

Strecke Delitzsch-Leipzig stundenlang gesperrt

Die Bahnstrecke Delitzsch-Leipzig war nach dem Vorfall gesperrt. Auch der Untere Bahnhof von Delitzsch und einige Gleise im Leipziger Hauptbahnhof wurden geschlossen. Der Fernverkehr auf der Strecke wurde umgeleitet. Regionalzüge und S-Bahnen wurden vorübergehend durch Busse ersetzt. Am späten Dienstagabend nahm die Bahn den S-Bahn- und Regionalverkehr wieder auf.


Sie haben suizidale Gedanken oder eine persönlichen Krise? Die Telefonseelsorge hilft Ihnen! Sie können jederzeit kostenlos anrufen: 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222. Der Anruf ist anonym und taucht nicht im Einzelverbindungsnachweis auf. Auf der Webseite www.telefonseelsorge.de finden Sie weitere Hilfsangebote, zum Beispiel per E-Mail oder im Chat.

Über dieses Thema berichtet MDR AKTUELL auch im: Radio | 29.08.2017 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 31. August 2017, 11:39 Uhr