Ein menschliches Gehirn in einem Labor der Klinik für Neurologie am Universitätsklinikum Jena
Die allermeisten Leute haben kein Problem, Fragen über ihr Selbst zu beantworten. Bildrechte: dpa

Mann ohne Gedächtnis Das steckt hinter einer Amnesie

1,90 Meter groß, weißer Vollbart, aber seinen Namen kannte der Mann nicht: So fand ihn die Dortmunder Polizei im Frühjahr in einem Güterwaggon. Seitdem suchte der "Mann ohne Gedächtnis" sein altes Leben. Und ging zuletzt sogar an die Öffentlichkeit. Offenbar mit Erfolg. Seine Identität konnte geklärt werden. Er soll an einer dissoziativen Amnesie erkrankt sein.

von Johannes Schiller, MDR AKTUELL

Ein menschliches Gehirn in einem Labor der Klinik für Neurologie am Universitätsklinikum Jena
Die allermeisten Leute haben kein Problem, Fragen über ihr Selbst zu beantworten. Bildrechte: dpa

Wer kann mir sagen, wer ich bin? Mit dieser Frage suchte der Mann ohne Gedächtnis die Öffentlichkeit. Über die Polizei Dortmund verschickte er eine Suchmeldung. Dem WDR gab er ein Interview: "Immer wenn ich versuche, mich zu erinnern, das ist ein Nebel, ein Wabern. Wenn man so gar nicht weiß, wer man ist, es ist ein bisschen so ein Gefühl, als wenn ein Leben weg ist." Was nach Spielfilm klingt, ist Realität.

Amnesie als Folge seelischer Verletzungen

Ärzte diagnostizierten bei dem Mann eine dissoziative Amnesie: Gedächtnisverlust in Folge einer seelischen Verletzung. Ein extrem seltenes Krankheitsbild, sagt Psychologe Robby Schönfeld von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. "Solche Fälle treten ein bis zwei Mal im Jahr auf. Oder vielleicht noch seltener. Deswegen ist dieser Fall auch so spektakulär. Weil tatsächlich auch Wissen über seine eigene Biographie, seine Wohnstätte für ihn unbekannt sind." Der Mann kann rechnen und schreiben. Und er konnte sich bei Tests auch Dinge merken, also Neues im Gedächtnis ablegen. Dagegen bleiben Name, Wohnort oder Geburtsdatum wie ausgelöscht.

Eine solche dissoziative Amnesie sei fast immer die Folge einer seelischen Verletzung, erklärt Schönfeld. Entweder direkt vor dem Gedächtnisverlust oder schon Jahre vorher in der Kindheit. Weil der Psychologe aus Halle den Fall nur aus der Ferne kennt, formuliert er vorsichtig. "Das kann auch bei dem Mann so sein, dass die Traumatisierung Jahrzehnte zurückliegt. Erst jetzt, viele Jahre später, ist irgendein Ereignis aufgetreten. Er hat irgendwas gesehen oder auch gerochen, das dieses Trauma aus der Kindheit wieder aktiviert haben könnte."

Das autobiographische Gedächtnis

Gesunde Menschen nehmen ihr "Ich" als eine Einheit aus Gedanken, Handlungen und Emotionen wahr. Dagegen zerbricht dieses Bild der eigenen Identität bei einer dissoziativen Störung. Im Fall des Mannes hat das autobiographische Gedächtnis den Kontakt zu anderen Bereichen des Gedächtnisses verloren. Für viele Menschen kaum vorstellbar und wahrscheinlich weckt der Fall aus Dortmund genau deswegen so großes Interesse. "Das autobiographische Gedächtnis, alles, was wir erlebt haben, was wir über uns wissen – das ist dann plötzlich weg. Diese Funktion, die uns so banal im Alltag vorkommt, zu verlieren, ist für die meisten Menschen unfassbar." Eine dissoziative Amnesie hat immer psychische Ursachen. Die übrigen Formen der Amnesie wie der Gedächtnisverlust nach einem Sturz auf den Kopf sind dagegen völlig anders gelagert.

Identität des Mannes geklärt

Der Fall aus Dortmund ist mittlerweile gelöst. Die Polizei wertete unzählige Hinweise aus der Bevölkerung aus. Bei dem Mann handelt es sich demnach um einen 57-jährigen Dortmunder. Weitere Einzelheiten wurden zum Schutz des Mannes nicht bekanntgegeben. Er wird weiter psychologisch betreut.

Über dieses Thema berichtet MDR AKTUELL auch im: Radio | 12.08.2017 | 12:49 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. August 2017, 17:54 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

12.08.2017 15:43 Fragender Rentner 1

Zitat von Oben: Das steckt hinter einer Amnesie

Statt das müßte es was heißen.

Das müßte man bei so einigen auch nachfragen.

Die wissen auch nicht mehr was sie uns vor so manchen Terminen versprochen haben.