MDR.DE

Bald schon neue Pilotenstreiks?

Im Tarifstreit mit der Lufthansa hat die Pilotenvereinigung Cockpit mit weiteren Streiks gedroht. Ein Gewerkschaftssprecher wollte nicht ausschließen, dass es schon am Wochenende neue Aktionen geben könnte. Konkrete Maßnahmen wurden aber nicht angekündigt. Heute früh hatten die Piloten der Tochtergesellschaft Germanwings die Arbeit niedergelegt. Bis zum Ende des Streiks am Mittag wurden mehr als 100 Flüge gestrichen. Darunter waren auch mehrere Verbindungen von den Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden.

Oberverwaltungsgericht lässt Grundschulschließung vorläufig zu

Die Grundschulschließungen in Sachsen-Anhalt sind heiß umstritten. Jetzt hat das Oberverwaltungsgericht Magdeburg vorläufig bestätigt, dass eine Schule in Pouch dichtgemacht wird. Die Begründung lässt Betroffene aufhorchen: Es überwiege das öffentliche Interesse an der Schließung gegenüber dem Interesse der Eltern und Schüler, die Schule fortzuführen. In diesem Sommer sind in Sachsen-Anhalt 31 Grundschulen geschlossen worden. Sie hatten nicht genügend neue Schüler.

Umfangreiche Baumfällungen in Wittenberg

Die Stadt Wittenberg lässt mehr als 250 Bäume fällen. Wie die Verwaltung mitteilte, stehen sie an den vielbefahrenen Bundesstraßen 2 und 187 und drohen umzufallen. Sie seien durch Streusalz, Bauarbeiten oder den Sturm Kyrill beschädigt worden. Die Allee im betroffenen Bereich der B 2 soll durch Neupflanzungen wieder hergestellt werden.

Neue Arbeitsplätze durch Millioneninvestition in Bernburg

Neue Arbeitsplätze durch eine Millioneninvestition an der Autobahn 14 bei Bernburg: S&P Delikatessen baut hier ein neues Schneide- und Verpackungszentrum für Fleisch- und Wurstwaren. Der Stadtrat hat grünes Licht gegeben. Sieben Millionen Euro werden investiert und zunächst 26 neue Arbeitsplätze geschaffen. S&P bietet Spezialitäten aus Spanien, Frankreich und Deutschland an. Diese werden direkt aus den Ursprungsländern zur weiteren Verarbeitung nach Bernburg importiert.

Putin vergleicht ukrainische Armee mit Nazi-Wehrmacht

Russlands Präsident Putin hat die ukrainische Armee mit der Nazi-Wehrmacht verglichen. Die Taktik der Kiewer Truppen erinnere stark an die der deutschen Truppen im Zweiten Weltkrieg. Großstädte würden eingekesselt und durch gezielten Beschuss zerstört - der Tod der Einwohner werde in Kauf genommen. Verständnis äußerte Putin für die Separatisten. Sie versuchten, die ukrainische Artillerie von den Städten zu verdrängen, damit diese nicht noch mehr Zivilisten töten könne.- Die Bundesregierung sprach heute erstmals von einer militärische Intervention Russlands in der Ukraine. Regierungssprecher Seibert sagte, die Hinweise darauf hätten sich weiter verdichtet. Moskau sei jetzt gefordert, Klarheit zu schaffen.

Erster Ebola-Fall im Senegal

Im Westen Afrikas breitet sich die Ebola-Epidemie weiter aus. Als sechstes Land hat nun der Senegal einen bestätigten Fall. Wie das teilte das dortige Gesundheitsministerium mittteilte, ist der 21-Jährige Patient aus Guinea in einem Krankenhaus in der Hauptstadt Dakar isoliert worden. Die Weltgesundheitsorganisation erklärte, die Zahl der Ebola-Infektionen in Westafrika sei in der vergangenen Woche schneller gestiegen als zuvor.

Kaiser-Otto-Fest in Magdeburg hat begonnen

Mit einem Festumzug hat in Magdeburg das Kaiser-Otto-Fest begonnen. Dabei lässt die Stadt an diesem Wochenende das Mittelalter wieder auferstehen. Mit dabei sind 300 Menschen in bunten Kostümen, die zum Beispiel die Kaiserkrönung nachstellen. Im vergangenen Jahr kamen zum Kaiser-Otto-Fest 23.000 Besucher.

Europa League: Gegner des VfL Wolfsburg ausgelost

Die Gegner des VfL Wolfsburg in der Fußball-Europa-League stehen fest: Heute Mittag sind in Monaco die Gruppen ausgelost worden. Der VfL muss demnach gegen den OSC Lille, den FC Everton und den FC Krasnodar aus Russland antreten.

Zuletzt aktualisiert: 29. August 2014, 18:10 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK