MDR.DE

Veranstaltungsreihe "Dresdner Reden" gestartet

Die traditionelle Veranstaltungsreihe "Dresdner Reden" ist heute gestartet worden. Den Auftakt im Dresdner Staatsschauspiel machte der Soziologe Heinz Bude. Bude, der einen Lehrstuhl an der Universität Kassel inne hat, sagte zu den Pegida-Demonstrationen, es handele sich um eine Bewegung derer, die nicht noch einmal verlieren wollten. Es gehe um Menschen, die das Gefühl hätten, nicht gehört zu werden, so Bude. Gäste an den kommenden Sonntagen werden unter anderen die ehemalige Chefanklägerin des Internationalen Gerichtshofes für die Kriegsverbrechen im ehemaligen Jugoslawien, Carla del Ponte, und der Journalist Jakob Augstein sein.

Sachsens Grüne mahnen Schutz der sorbischen Kultur an

Der Landesparteirat der Grünen hat die Staatsregierung aufgefordert, auf neue Braunkohletagebaue in der Lausitz zu verzichten. Die mit dem Kohleabbau verbundenen Zwangsumsiedlungen der Menschen bedrohe massiv die Sprache und die Kultur der Sorben, hieß es nach einer Sitzung des Gremiums in Bautzen. Zudem forderten die Grünen eine dauerhafte, ausreichende und verlässliche Finanzierung der Stiftung für das Sorbische Volk durch Bund und Länder. In Sachsen gibt es 40.000 Sorben.

S-Bahn in Leipzig fährt nach Brandanschlag wieder

Nach einem Brandanschlag auf die S-Bahn im Süden von Leipzig ist die Strecke wieder frei. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, wurden die Reparaturarbeiten an einem Kabelschacht am Haltepunkt Markkleeberg-Nord beendet. Die S-Bahn fahre wieder planmäßig, hieß es. Unbekannte hatten am Freitag in Markkleeberg-Nord und in Naunhof Feuer gelegt. Die Ermittler sehen bei den Anschlägen einen Zusammenhang mit den Legida-Aufmärschen.

Kommunen verbuchen mehr Bußgeld-Einnahmen

Die Kommunen in Sachsen verzeichnen steigende Einnahmen durch Strafzettel. Laut einer dpa-Umfrage gilt dies sowohl für große Städte als auch für kleinere Gemeinden. Leipzig habe von Falschparkern im vergangenen Jahr rund vier Millionen Euro kassiert. Das ist gut eine halbe Million mehr als 2013. Ähnlich sieht es in Dresden aus. Die Landeshauptstadt nahm knapp vier Millionen Euro an Bußgeldern ein. - Als Grund gilt der neue Bußgeldkatalog. Er war im Mai mit verschärften Strafen in Kraft getreten.

Bundesstraße 178 in der Oberlausitz muss neu geplant werden

Die Bundesstraße 178 zwischen Löbau und der Autobahn 4 bei Weißenberg wird nicht vierspurig ausgebaut. Das Wirtschaftsministerium teilte mit, dass sich die Verkehrsprognose geändert habe. Statt 17.500 Auto am Tag werde jetzt nur noch mit 12.500 gerechnet. Deshalb müsse umgeplant und zudem alternative Trassen geprüft werden, sagte eine Sprecherin. Der Bau der Bundesstraße bleibt aber das Verkehrsprojekt mit der höchsten Dringlichkeit in Sachsen zusammen mit dem Ausbau der Autobahn 72 zwischen Chemnitz und Leipzig.

Optimale Wintersportbedingungen im Erzgebirge und Vogtland

Schnee und Dauerfrost sorgen im Erzgebirge und im Vogtland für ideale Wintersportbedingungen. In Oberwiesenthal sind alle Loipen gespurt und die Pisten präpariert. Insgesamt stehen dort 40 Kilometer Skiwanderwege zur Verfügung. Auch rund um Altenberg heißt es Ski und Rodel gut. Nach Auskuft der Meteorologen bleibt es vorerst winterlich.

17. Dresdner Neujahrsschwimmen in der Elbe

129 Teilnehmer sind heute in Dresden beim 17. Neujahrsschwimmen der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft in die Elbe gestiegen. Bei plus zwei Grad Lufttemperatur bewältigten die Schwimmer in der vier Grad kalten Elbe Strecken von 400 oder 800 Metern. Der jüngste Teilnehmer war 15 Jahre und der Älteste 80 Jahre alt. Etwa 2.000 Schaulustige verfolgten das Spektakel.

Anzug nicht regelkonform: Frenzel in Val di Fiemme disqualifiziert

Olympiasieger Eric Frenzel ist nach seinem Sprungsieg beim Weltcup der Nordischen Kombinierer im italienischen Val di Fiemme disqualifiziert worden. Beim Oberwiesenthaler wurden bei der Kontrolle der Ausrüstung zwei offene Reißverschlüsse an den Handschuhen nachgewiesen. Das sei sehr ärgerlich, sei aber nicht mit Absicht passiert, erklärte Frenzel. Er war zuvor auf 130,5 Meter geflogen. Als Erster geht nun der Österreicher Christoph Bieler in den 10-Kilometer-Lauf am Nachmittag.

Zuletzt aktualisiert: 01. Februar 2015, 18:40 Uhr

© 2015 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK