MDR.DE

Mauer schützt Wilkau-Haßlau vor Hochwasser

Die Stadt Wilkau-Haßlau ist besser vor einem Hochwasser geschützt. Eine mehr als zwei Kilometer lange Mauer wird am Vormittag in Betrieb genommen. Sie kostete rund fünf Millionen Euro. Die Mauer verfügt über Durchfahrten, die bei einem Hochwasser der Mulde geschlossen werden können. Die Flut 2002 hatte in Wilkau-Haßlau große Schäden angerichtet.

B101-Ausbau rechtzeitig vor Tag der Sachsen abgeschlossen

Der Ausbau der Bundesstraße 101 nördlich von Großenhain ist rechtzeitig vor dem Tag der Sachsen abgeschlossen worden. Der knapp drei Kilometer lange Abschnitt zwischen der Stadt und dem Abzweig nach Skaup wurde am Vormittag für den Verkehr freigeben. Die Strecke war für rund 2,4 Millionen Euro erneuert worden. Dazu gehörten ein Brückenneubau und die Verlängerung des Radwegs. Die Bundesstraße 101 ist als Autobahnzubringer eine wichtige Verbindung für die Region Großenhain. Die Stadt erwartet zum Tag der Sachsen Anfang September rund 250.000 Gäste.

Stollberg erwartet im September 26 Asylbewerber

Stollbergs Bürgermeister Marcel Schmidt hat in ungewöhnlich scharfer Form auf ausländerfeindliche Sprüche einiger Einwohner reagiert. Im Amtsblatt erklärte er, wer angesichts von 20 bis 30 zu erwartenden Asylbewerbern Angst habe, seine Stadt nicht wiederzuerkennen, solle sich medizinisch behandeln lassen. Im Gespräch mit MDR 1 RADIO SACHSEN verteidigte Schmidt seine Wortwahl. Die Stadt bereite sich seit Monaten auf die Ankunft der Asylbewerber vor. Sie würden dezentral untergebracht, um mit ihnen leichter ins Gespräch zu kommen. Im September werden die ersten Kinder, Frauen und Männer erwartet, insgesamt 26 Personen.

Landesregierung hilft kleinen Kinos bei der Digitalisierung

Sachsen unterstützt jetzt auch kleinere Kinos bei der Umstellung auf digitale Technik. Dazu stellt der Freistaat laut Kunstministerium 300.000 Euro zur Verfügung. Profitieren sollen Kinos, die beim ersten Förderprogramm wegen zu geringer Besucherzahlen oder zu geringer Umsätze nicht berücksichtigt wurden. Sie seien mit ihrem oft herausragenden filmkunstorientierten Programm eine Bereicherung für die Kulturlandschaft, sagte Ministerin von Schorlemer. Deshalb solle ihre Konkurrenzfähigkeit erhalten bleiben. Die Umstellung der kleinen Kinos auf Digitaltechnik wird demnach mit bis 15.000 Euro pro Leinwand unterstützt.

Route der Industriekultur wird erweitert

Die Wernersgrüner Brauerei und die Papiermühle Niederzwönitz gehören künftig zur Route der Industriekultur in Sachsen. Am Nachmittag wurden die Plaketten verliehen. Mit der Route wird an die Bedeutung Sachsens als einer der wichtigsten Standorte für die Industrialisierung in Deutschland erinnert. Zu den Stationen gehören unter anderem Museen zur Textilindustrie und zum Maschinenbau, aber auch technische Denkmale wie die Göltzschtalbrücke im Vogtland und das Blaue Wunder in Dresden.

CFC zu Gast in Stuttgart - Garbuschewski nicht im Kader

Der Chemnitzer FC will heute seine Position im Spitzenfeld der dritten Fußball-Liga festigen. Die in dieser Saison noch ungeschlagene Mannschaft tritt am Abend bei den Stuttgarter Kickers an. Dabei verzichtet CFC-Trainer Karsten Heine auf Ronny Garbuschewski. Der Mittelfeldspieler wurde aus disziplinarischen Gründen aus dem Kader gestrichen. Zudem ist der Einsatz von Kapitän und Torjäger Anton Fink fraglich, den eine Fußverletzung plagt. - MDR 1 RADIO SACHSEN überträgt das Spiel des CFC live im Internet und im Digitalradio auf MDR SACHSEN EXTRA.

Zuletzt aktualisiert: 27. August 2014, 16:40 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK