MDR.DE

Volleyball-Bundesliga: Dresdner SC im Playoff-Finale

In der Volleyball-Bundesliga der Frauen spielt der Dresdner SC um die Deutsche Meisterschaft. Die Mannschaft siegte gegen Alemannia Aachen 3 zu 2. Vilsbiburg gewann gegen Wiesbaden ebenfalls 3 zu 2 und steht damit ebenfalls im Playoff-Finale. Das erste Endspiel wird am Samstag in Vilsbiburg ausgetragen.

Leipziger OB mit Russland-Reise bisher zufrieden

Leipzigs Oberbürgermeister Jung ist mit dem Verlauf seiner Russland-Reise bisher zufrieden. Es seien bereits Verträge in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Tourismus unterzeichnet worden, sagte Jung MDR 1 RADIO SACHSEN. So werden beispielsweise wissenschaftliche Einrichtungen aus Leipzig und Moskau auf dem Gebiet der Energiepolitik zusammenarbeiten. Leipzig werde sich zudem an einem Projekt beteiligen, bei dem eine Brache in Moskau analog der Alten Leipziger Messe neu genutzt werden soll.

Ermittlungen nach Brand in Leipzig dauern an

Nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus dauern die Ermittlungen der Polizei an. Gegen einen 28-jährigen Mann habe sich der Verdacht der Brandstiftung nicht erhärtet, teilte die Polizei mit. Er sei deshalb wieder auf freiem Fuß. Am Morgen war das Feuer in einem Haus im Leipziger Stadtteil Connewitz ausgebrochen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. 36 Bewohner - auch aus einem Nachbarhaus - mussten in Sicherheit gebracht werden. Vier Menschen wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung medizinisch behandelt.

Enthüllung einer Gedenktafel für sowjetische Soldaten in Zeithain

Mit einer Kranzniederlegung auf dem Ehrenhain Zeithain bei Riesa ist an die Befreiung des Kriegsgefangenenlagers vor 69 Jahren erinnert werden. Eine Tafel mit mehr als 5.000 Namen von sowjetischen Kriegsgefangenen wurde enthüllt, die dort begraben sind. In dem Lager hatten zwischen 1941 und 1945 mehr als 25.000 Menschen ihr Leben verloren. Die Dokumentationsstelle der Stiftung Sächsische Gedenkstätten hatte die Namen der Toten im Rahmen eines von der Bundesregierung geförderten Projektes ermittelt.

Keine Entwarnung am Stausee Quitzdorf

Die Landestalsperrenverwaltung hat die Ergebnisse der zweijährigen Forschungen zur Wasserqualität im Stausee Quitzdorf veröffentlicht. Kurzfristige Erfolge beim Kampf gegen die Blaualgen werde es nicht geben, sagt Betriebsleiter Sebastian Fritze. Die Wasserqualität sei durch das Aluminiumsulfat nicht entscheidend verbessert worden. In den Jahren 2012 und 13 waren mehrere hundert Tonnen Aluminiumsulfat im Stausee Quitzdorf verteilt worden. Damit sollte das Phosphor gebunden werden, der als Nahrung für die Blaualgen dient.

50. Fernbuslinie in Dresden eröffnet

In Sachsen werden Fernbusse als Alternative zur Bahn immer beliebter. Am Mittag wurde in Dresden die 50. Fernbuslinie mit Halt in Sachsen eingeweiht. Dabei handelt es sich um die Strecke Dresden-Stuttgart des Unternehmens Flixbus. Der Bus hält unter anderem in Chemnitz, Zwickau und Würzburg. Seit dem 1. Januar 2013 ist der Buslinienverkehr in Deutschland liberalisiert. Damit sind die Beschränkungen für Fernbusse weggefallen, die über Jahrzehnte die Entwicklung der Schiene schützen sollten. Das sächsische Verkehrsministerium kündigte an, im neuen Doppelhaushalt zusätzliche Fördermöglichkeiten für Fernbusse einbringen zu wollen.

Immer mehr Kinder in Sachsen haben ein gesundes Gebiss

Die Zahngesundheit der Kinder in Sachsen hat sich weiter verbessert. Wie der Verband der Ersatzkassen mitteilte, hatten im vergangenen Schuljahr knapp 60 Prozent der Erstklässler ein gesundes Gebiss. Im Schuljahr 2006/2007 waren es demnach etwa zehn Prozent weniger. Zum Erfolg hat nach Ansicht des Verbandes maßgeblich die zahnmedizinische Gruppenprophylaxe beigetragen. Dabei klären Zahnärzte Kinder in Tageseinrichtungen und Schulen über die richtige Zahnpflege auf.

Zuletzt aktualisiert: 23. April 2014, 23:15 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK