Dirk Richter während des Hockeytrainings der A-Knaben in Köthen
Bildrechte: MDR/Elisabeth Enders

Nah dran | MDR FERNSEHEN | 18.12.2016 | Jetzt in der Mediathek Feuer und Flamme - Voller Einsatz für den Nachwuchs

Ein Film von Elisabeth Enders

Ob Sportverein oder Freiwillige Feuerwehr - viele Bereiche unserer Gesellschaft sind auf das Engagement ehrenamtlicher Helfer angewiesen. Für viele Menschen ist es normal, neben den eigenen Verpflichtungen auch Verantwortung für andere zu übernehmen. Auch für Dirk Richter und Manuela Gröbe.

Dirk Richter während des Hockeytrainings der A-Knaben in Köthen
Bildrechte: MDR/Elisabeth Enders

Unsere Gesellschaft ist darauf angewiesen, dass sich seine Bürger gegenseitig helfen, sich freiwillig und ehrenamtlich engagieren. Sich im eigenen Leben auch über die Privatsphäre hinaus um andere zu kümmern, Verantwortung zu übernehmen, lässt Gemeinschaft erst entstehen, hält sie zusammen. Doch wieviel Selbstlosigkeit braucht es dazu? Und profitiert der Freiwillige selbst auch von seinem Engagement? Die Reportage zeigt, was Sinn und Seele dieser Selbstverpflichtung sind, welche Enttäuschungen und Konflikte damit einhergehen und wie es zu schaffen ist, auch aus wenig Großes zu machen.

"Hockey ist bei uns immer Thema"

Kein Tag vergeht, an dem Dirk Richter nicht mit Hockey zu tun hat. Ob in der Familie, als Trainer einer Jugendmannschaft oder als Mitglied der Vereinsleitung - Hockey ist immer Thema. Der Maschinenfahrer investiert den größten Teil seiner Freizeit in den "Cöthener Hockey Club". Hier auf dem Platz hat Dirk Richter sein zweites Zuhause.

Man investiert viel Zeit. Aber man macht das für den Verein und so lange es Spaß macht, ist es okay.

Dirk Richter
Nachwuchstraining beim traditionsreichen Cöthener Hockeyclub
Bildrechte: MDR/Elisabeth Enders

Mit dem Verein, den es schon seit 1902 gibt, gehörte Dirk Richter zum letzten DDR-Meister. Und noch immer ist der Verein erfolgreich, stellte einen Spieler in der Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen in Rio. Nun macht sich der 49-Jährige Gedanken. Wie kann er seine Jungs motivieren, in dieser Saison erfolgreich zu spielen? Den 13- bis 14-Jährigen bringt er nicht nur die Technik des Spiels bei, sondern auch, was es bedeutet, gemeinsam für den Erfolg zu trainieren und miteinander schwierige Situationen und Niederlagen zu bewältigen.

Auch nach dem Training ist für Dirk Richter noch nicht Schluss. Vieles gibt es noch zu erledigen. Im Advent ist es eine Weihnachtsfeier mit den Eltern, ohne deren Mittun vieles nicht funktionieren würde: Sie bilden am Wochenende Fahrgemeinschaften, wenn ein Punktspiel auswärts stattfindet, helfen bei organisatorischen Dingen im Verein. Dirk Richter, der Trainer, ist immer dabei. Sein Ziel ist es, mit seiner Mannschaft Ostdeutscher Meister zu werden. Denn zum Spaß gehört auch der Erfolg.

Rüstzeug fürs Leben

Auch Manuela Gröbe investiert ihre freie Zeit in die Zukunft. Sie ist bei der Freiwilligen Feuerwehr in Berggießhübel und hat vor vier Jahren die Jugendfeuerwehr wieder ins Leben gerufen.

Seither organisiert die 38-Jährige die Treffen, fährt zu den für die Jugendarbeit nötigen Weiterbildungen und ist bei den Events der Feuerwehrjugend dabei. Das ist ihre zweite Schicht nach Feierabend und ein großer Teil des Familienlebens. Denn auch ihr Mann ist bei der Freiwilligen Feuerwehr, ebenso die zwei Kinder Madeleine und Marcus.

Alles unter einen Hut zu bringen - Arbeit, Familie Haushalt - ist nicht immer leicht. Und zumeist fällt Manuela Gröbe abends todmüde ins Bett. Nach ihrer Motivation gefragt, sagt sie, man müsse sich ein Ziel im Leben suchen.

Ich will den Kindern ein bisschen auf den Weg helfen, ihnen was Gutes beibringen, dass sie ein bisschen gerüstet sind fürs Leben, wenn sie erwachsen sind.

Manuela Gröbe

Manuela Gröbe Eine Ehrenamtliche im Einsatz

Beinahe rund um die Uhr ist Manuela Gröbe in der Jugendfeuerwehr für ihre Kinder da. Ob Übungen oder Fest-Vorbereitungen - zu tun gibt es hier immer.

Feuer und Flamme - Voller Einsatz für den Nachwuchs
Hauptberuflich arbeitet Manuela Gröbe in der Firma ihres Mannes. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Feuer und Flamme - Voller Einsatz für den Nachwuchs
Hauptberuflich arbeitet Manuela Gröbe in der Firma ihres Mannes. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Feuer und Flamme - Voller Einsatz für den Nachwuchs
Aber nebenberuflich und ehrenamtlich nennt sie die Freiwillige Feuerwer in Berggießhübel ihr zweites Zuhause. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Feuer und Flamme - Voller Einsatz für den Nachwuchs
Im Gerätehaus übt sie mit dem Nachwuchs zum Beispiel, welche Arten von Knoten es gibt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Feuer und Flamme - Voller Einsatz für den Nachwuchs
Bei der FFW erfahren die Kinder viel über Feuerwehrtechnik. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Feuer und Flamme - Voller Einsatz für den Nachwuchs
Doch nicht alles dreht sich um die Feuerwehr. In dieser Runde wird überlegt, wie der Beitrag der Jugendfeuerwehr für ein Fest aussehen könnte. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Feuer und Flamme - Voller Einsatz für den Nachwuchs
Das Fest ist im Gange. Die Jugendfeuerwehr ist mit einem eigenen Pavillon dabei. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Feuer und Flamme - Voller Einsatz für den Nachwuchs
Den hat der Nachwuchs selbst gestaltet. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Feuer und Flamme - Voller Einsatz für den Nachwuchs
Zum Umzug am Abend sorgen die Kinder mit Fackeln für die richtige Beleuchtung. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (8) Bilder anzeigen

Zuletzt aktualisiert: 19. Dezember 2016, 11:05 Uhr

Manuela Gröbe Eine Ehrenamtliche im Einsatz

Beinahe rund um die Uhr ist Manuela Gröbe in der Jugendfeuerwehr für ihre Kinder da. Ob Übungen oder Fest-Vorbereitungen - zu tun gibt es hier immer.

Feuer und Flamme - Voller Einsatz für den Nachwuchs
Hauptberuflich arbeitet Manuela Gröbe in der Firma ihres Mannes. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Feuer und Flamme - Voller Einsatz für den Nachwuchs
Hauptberuflich arbeitet Manuela Gröbe in der Firma ihres Mannes. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Feuer und Flamme - Voller Einsatz für den Nachwuchs
Aber nebenberuflich und ehrenamtlich nennt sie die Freiwillige Feuerwer in Berggießhübel ihr zweites Zuhause. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Feuer und Flamme - Voller Einsatz für den Nachwuchs
Im Gerätehaus übt sie mit dem Nachwuchs zum Beispiel, welche Arten von Knoten es gibt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Feuer und Flamme - Voller Einsatz für den Nachwuchs
Bei der FFW erfahren die Kinder viel über Feuerwehrtechnik. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Feuer und Flamme - Voller Einsatz für den Nachwuchs
Doch nicht alles dreht sich um die Feuerwehr. In dieser Runde wird überlegt, wie der Beitrag der Jugendfeuerwehr für ein Fest aussehen könnte. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Feuer und Flamme - Voller Einsatz für den Nachwuchs
Das Fest ist im Gange. Die Jugendfeuerwehr ist mit einem eigenen Pavillon dabei. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Feuer und Flamme - Voller Einsatz für den Nachwuchs
Den hat der Nachwuchs selbst gestaltet. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Feuer und Flamme - Voller Einsatz für den Nachwuchs
Zum Umzug am Abend sorgen die Kinder mit Fackeln für die richtige Beleuchtung. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (8) Bilder anzeigen