MDR FERNSEHEN

MDR Fernsehen | E 091 | Erfurt, 04.05.2012 : Heute nein, morgen ja - rot/ rot in Thüringen?

Thema bei "Fakt ist …! - aus Erfurt" am Montag, 07.05. 2012, 22.15 Uhr, im MDR FERNSEHEN

Einen Tag nach der Stichwahl auf kommunaler Ebene: Jetzt hat es sich überall entschieden, wer Oberbürgermeister, Bürgermeister oder Landrat in Thüringen ist - und ob die Wahlempfehlungen der Parteien nützlich oder eher kontraproduktiv waren.

Dr. Norbert Vornehm, der sich als OB von Gera der Stichwahl stellen musste, findet Wahlempfehlungen "nichts Verwerfliches". Für Petra Enders, die als Parteilose für die LINKE im Ilmkreis um den Posten des Landrats kämpfte, zählen einzig Inhalte und Standpunkte. Wahlempfehlungen würden dagegen eher Politikverdrossenheit fördern. Für Mario Voigt, Generalsekretär der CDU in Thüringen ist die Wahlempfehlung nur logisch, denn nach dem ersten Wahlgang "hat die SPD gemerkt, dass sie es alleine nicht schafft".

Wie haben die Wähler Wahlempfehlungen bei der Stichwahl angenommen? Was bedeutet dies für die weitere Arbeit der Großen Koalition im Land?

Es diskutieren:

Dr. Norbert Vornehm, SPD, Gera,

Petra Enders, parteilos, Ilmkreis,

Dr. Mario Voigt, Generalsekretär der CDU in Thüringen und

Prof. Torsten Oppelland, Politikwissenschaftler aus Jena.

Moderation: Dr. Andreas Menzel und Ines Klein.  

Die Zuschauer können im Vorfeld und während der Sendung ihre Meinungen zum Thema über E-Mail mitteilen unter: faktist@mdr.de

Zuletzt aktualisiert: 04. Mai 2012, 16:20 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK