Abgase strömen aus dem Auspuff eines Autos mit Dieselmotor.
Bildrechte: dpa

MDR | 16.06.2017 Dreckschleuder oder Klimaretter fragt „Fakt ist!“ am 19. Juni

Vor fast zwei Jahren wurde der VW-Abgasskandal öffentlich, der Umgang damit ist immer noch umstritten. Das „Diesel-Dilemma“ ist Thema am Montag, 19. Juni, bei „Fakt ist! Aus Erfurt“– um 22.05 Uhr live im MDR-Fernsehen.

Abgase strömen aus dem Auspuff eines Autos mit Dieselmotor.
Bildrechte: dpa

„Alle Autos, die ihre Werte nicht einhalten, müssen vom Hersteller umgerüstet oder zurückgekauft werden“, fordert der Vorsitzende des Bundestags-Untersuchungsausschusses Abgasskandal Herbert Behrens. In der aktuellen Situation dürften die Verbraucher nicht vertröstet werden, schließlich seien sie von der Autoindustrie mit gefälschten Werten betrogen worden.

Auch der Verkehrsrechtsanwalt Rolf W. Menzel aus Weimar, Präsidiumsmitglied im Automobilclub von Deutschland, sieht die gesamte deutsche Autoindustrie am Pranger. Er will endlich eine klare Positionierung der Politik, wo die Reise in Deutschland künftig hingeht.

Der BUND-Verkehrsexperte Arne Fellermann sieht da nur einen Weg: ein sofortiges Verkaufsverbot für alle Diesel-Neuzulassungen, die im Straßenverkehr die vorgeschriebenen Feinstaubmengen überschreiten. Eine entsprechende Gerichtsklage ist noch nicht entschieden. Fellermann meint, dass die Städte mit zu hohen Feinstaubwerten ausbaden müssen, was die Autohersteller angerichtet haben.

Eckehart Rotter, der Pressesprecher des Verbandes der Automobilindustrie, versteht die ganze Aufregung nicht. Seit Jahren würde der Schadstoffausstoß bei PKW gesenkt, das bewiesen sämtliche Tests auf dem Prüfstand. Aus seiner Sicht ist die Einführung von SCR-AdBlue-Technik „die letzte Baustelle an der Dieselfront“. Die Autohersteller hätten dargelegt, dass die technischen Möglichkeiten einer Nachrüstung vorhanden sind.

Wie gefährlich sind Dieselschadstoffe? Welche Vorgaben wird die Politik den Herstellern machen? Welche Konsequenzen werden die einzelnen Maßnahmen haben? Welche Möglichkeiten bleiben dem einzelnen Kunden? Diese und andere Fragen werden in der Sendung „Das Diesel-Dilemma – Dreckschleuder oder Klimaretter?“ aufgegriffen.

Zuletzt aktualisiert: 16. Juni 2017, 10:57 Uhr