MDR Hörfunk

MDR Hörfunk | L 335 | Leipzig, 17.07.2012 : Media-Analyse 2012 Radio II: MDR Hörfunk weiterhin auf hohem Niveau

Der MDR zählt mit zu den beliebtesten Radio-Anbietern in Mitteldeutschland. Täglich schalten knapp 41 Prozent der Menschen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mindestens ein MDR-Hörfunkprogramm ein. Das ist das Ergebnis der heute veröffentlichten Media-Analyse (MA) 2012 Radio II.

Die Radioprogramme des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS behaupten weiterhin ihre starke Stellung in Mitteldeutschland und sind beliebt bei ihren Hörerinnen und Hörern.

MDR Programme auf hohem Niveau

MDR THÜRINGEN – Das Radio baut seine Marktposition deutlich aus: Jeder vierte Thüringer (25,0 Prozent Tagesreichweite) – das sind mehr als eine halbe Million Menschen – hört täglich das Programm mit kompetenten Regionalinformationen aus und für Thüringen. Nicht zuletzt die Modernisierung der Musikfarbe hat dazu geführt, dass das Programm noch stärker akzeptiert wird. MDR THÜRINGEN – Das Radio kommt bundesweit in der durchschnittlichen Werbestunde auf 210.000 Hörerinnen und Hörer. Das entspricht einem Plus von 6000 Hörern.

MDR 1 RADIO SACHSEN bleibt weiterhin Spitzenreiter in Sachsen. Mit 23,2 Prozent Tagesreichweite (887.0000 Hörer) behauptet es seine starke Marktposition. Bundesweit schätzen das Regionalprogramm sogar über eine Million Hörer.

In der durchschnittlichen Werbestunde erreicht MDR 1 RADIO SACHSEN bundesweit 371.000 Personen.

Regionalkompetenz und niveauvolle Unterhaltung aus und für Sachsen-Anhalt wird geschätzt: Fast jeder fünfte Einwohner (419.000 Menschen) in Sachsen-Anhalt schaltet mindestens einmal am Tag das Regionalprogramm MDR SACHSEN-ANHALT ein.

MDR FIGARO punktet mit Kulturberichterstattung, anspruchsvoller Musik sowie qualitativ hochwertigen Wortproduktionen: Das MDR-Kulturradio gewinnt in Mitteldeutschland Hörerinnen und Hörer hinzu. Den größten Zuwachs verzeichnet das Kulturradio des MDR in Sachsen mit 15.000 Kulturinteressierten. Insgesamt schalten im MDR-Sendegebiet 234.000 Hörer MDR FIGARO ein.

Dass sich die Weiterentwicklung des populären Radioprogramms MDR JUMP gelohnt hat, beweisen die heute veröffentlichten MA-Ergebnisse: In der durchschnittlichen Werbestunde in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen erzielt MDR JUMP mit 227.000 Hörern bundesweit die beste Reichweite unter den Radioanbietern in Mitteldeutschland.

In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sind mehr als eine Million Menschen (13,0 Prozent Tagesreichweite) "ihrem" MDR JUMP Tag für Tag treu. Besonders in Thüringen gewinnt das populäre Radioprogramm Hörer hinzu. Auch im hart umkämpften sächsischen Radiomarkt behauptet das Programm seine starke Position.

317.000 Hörerinnen und Hörer in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen schätzen seriöse Nachrichten und fachkundige Hintergrundberichte aus Mitteldeutschland und der Welt und entscheiden sich täglich für MDR INFO.

126.000 junge Menschen in Mitteldeutschland hören täglich das Programm von MDR SPUTNIK.

MDR-Radioprogramme in exzellenter Klangqualität

Seit 1. August 2011 bieten MDR JUMP, MDR SPUTNIK, MDR FIGARO, MDR INFO, MDR 1 RADIO SACHSEN, MDR SACHSEN-ANHALT sowie MDR THÜRINGEN – Das Radio ihre Programme im neuen Digitalradio Standard DAB+ an. Seit 7. Mai dieses Jahres ist auch MDR KLASSIK in der weiterentwickelten digitalen Übertragungstechnik DAB+ zu hören.

Mit dem Standard DAB+ steht ein leistungsfähiges Verfahren für die digital-terrestrische Verbreitung von Hörfunk zur Verfügung, das sich durch exzellente Qualität auszeichnet und eine höhere Programmvielfalt und Zusatzdienste ermöglicht.

Diese neue Qualität nutzt die Möglichkeiten der Visualisierung von Programminhalten und bietet einen elektronischen Programmführer an (EPG), so wie man in vom Fernsehen bereits kennt. Außerdem sind über das Display des Radiogerätes Informationen zur aktuell laufenden Musik mit Titel, Komponist und Interpret nachzulesen.

Ende August dieses Jahres wird in Kapaunberg bei Magdeburg ein neuer Senderstandort in Betrieb genommen. Somit wird sich hauptsächlich der In-house-Empfang der Radioprogramme im Digitalradio im Großraum Magdeburg deutlich verbessern. MDR SACHSEN-ANHALT kann dann in und um Magdeburg mit Informationen aus den Regionalstudios Halle und Magdeburg gehört werden.

Anmerkung

Wenn nicht anders ausgewiesen, beziehen sich alle Werte auf die Tagesreichweite Montag bis Freitag sowie deutschsprachige Personen ab zehn Jahre. Die durchschnittliche Werbstunde bezieht sich auf Montag bis Freitag, 06.00 bis 18.00 Uhr, BRD gesamt sowie deutschsprachige Personen ab zehn Jahre.

In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wurden für die aktuelle Media-Analyse 7.158 Personen befragt.

www.mdr.de/unternehmen

Zuletzt aktualisiert: 17. Juli 2012, 13:13 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK