Porträt von Risto Joost, Künstlerischer Leiter des MDR RUNDFUNKCHORES
Bildrechte: MDR/Peter Adamik

MDR | 12.09.2017 „Lobgesang“ mit den MDR-Ensembles und Risto Joost

Für das Matineekonzert am 24. September hat Risto Joost, Künstlerischer Leiter des MDR RUNDFUNKCHORES, im Lutherjahr Mendelssohns „Lobgesang“ ausgewählt, jenes Werk, mit dem der Komponist sowohl Buchdruck als auch Reformation würdigte. Joost führt mit dem Konzert seinen Mendelssohnzyklus mit den MDR-Ensembles fort. Beginn ist 11 Uhr im Leipziger Gewandhaus. MDR KULTUR und MDR KLASSIK senden das Konzert zeitversetzt ab 19.30 Uhr.

Porträt von Risto Joost, Künstlerischer Leiter des MDR RUNDFUNKCHORES
Bildrechte: MDR/Peter Adamik

Mendelssohns „Lobgesang“ ist Ausdruck seines Glaubens durch und durch, ein Gotteslob in opulenter Klangpracht. Anlass der Komposition war die 400-Jahr-Feier zur Erfindung des Buchdrucks, die 1840 in Leipzig mit der Uraufführung ihren Höhepunkt erlebte. Für den Christen Mendelssohn brachte die Lutherbibel wie der Buchdruck das Licht unter die Menschen – die gedruckte deutsche Bibel Martin Luthers lieferte Mendelssohn die Texte für seine Sinfoniekantate. Wenige Wochen vor dem großen Reformationsjubiläum, das in Mitteldeutschland mit vielfältigen Aktionen und Veranstaltungen gewürdigt wird, setzt Risto Joost seinen Mendelssohnzyklus bewusst mit dem „Lobgesang“ mit MDR RUNDFUNKCHOR und MDR SINFONIEORCHESTER fort. In den vergangenen beiden Jahren hatte Joost mit Aufführungen von Mendelssohns Oratorien „Elias“ und „Paulus“ das Publikum begeistert.

Mit den beiden Sopranistinnen Ilse Eerens (Belgien) und Esther Dierkes (Deutschland) und dem Tenor Maximilian Schmitt hat Joost sich für den „Lobgesang“ erneut ein junges Solistenensemble zusammengestellt. Vor der Sinfoniekantate singt der Chor Mendelssohns „Verleih uns Frieden gnädiglich“, das Orchester spielt Schumanns Zweite Sinfonie.

Einen Tag zuvor, am 23. September um 17 Uhr, ist der „Lobgesang“ im Theater Erfurt als Benefizkonzert für den „Lebenshilfe Erfurt e. V.“ zu hören. Das Konzert im Radio: MDR KULTUR und MDR KLASSIK senden das Konzert zeitversetzt am 24. September ab 19.30 Uhr im Abendprogramm.

Konzertkarten sind erhältlich in der Ticketgalerie, Tel.: (0341) 94 67 66 99, und unter www.mdr-tickets.de.

Weitere Informationen: www.mdr-klassik.de.

Zuletzt aktualisiert: 12. September 2017, 14:19 Uhr