Orchester und Chöre

Orchester und Chöre | L 390 | Leipzig, 21.08.2012 : Polnisches Rathauskonzert zum Saisonauftakt

Ein Kammerkonzert bildet in Leipzig – einen Tag vor der großen Eröffnung im Gewandhaus – den Auftakt für die neue Saison des MDR: Unter dem Spielzeit-Motto "Go East" führt die Kammersymphonie Leipzig am 14. September um 20 Uhr im Festsaal des Alten Rathauses nach Polen. Auf dem Programm stehen Werke der polnischen Komponisten Karłowicz und Bacewicz. Solist ist der polnische Geiger Daniel Stabrawa.

Grażyna Bacewicz war eine der bedeutendsten Vertreterinnen der polnischen Moderne. Nach ihrer Doppelkarriere als Geigerin und Komponistin widmete sie sich in ihren letzten Lebensjahren ausschließlich dem Komponieren. Im Mittelpunkt des Abends stehen ihr Konzert für Streichorchester und die Streicherserenade von Mieczysław Karłowicz.

Die Werke Karłowicz’ gehören in Polen zum festen Bestandteil der nationalen Musiktradition, sind jedoch über die Landesgrenzen hinaus nur wenig bekannt. Die Kritiker beeindruckte der Geiger und Komponist des späten 19. Jahrhunderts durch seine "handwerkliche und musikdramatische Meisterschaft" sowie seine farbenfrohen Orchestrierungen, die mitunter an Richard Strauss erinnern. Die Streicherserenade war Karłowicz’ erstes Werk für Orchester und zeigt mit opulenten Harmonien die Ausdrucksfähigkeit des Komponisten.

Polnischer Tanz mit Geigensolo

Mit der Polonaise, einem polnischen Tanz, von Franz Schubert in B-Dur für Violine und Orchester schlägt ein weiteres Stück die Verbindung in Richtung Polen. Der Solist Daniel Stabrawa stammt aus Krakau und lebt heute in Berlin. Er gastiert international als Solist, in kleineren Ensembles und als 1. Konzertmeister der Berliner Philharmoniker. In seinem Philharmonia Quartett widmet er sich seit 1985 gemeinsam mit drei Orchesterkollegen intensiv und sehr erfolgreich der Kammermusik.


Der Tradition verpflichtet: Die Kammersymphonie Leipzig

2007 schlossen sich einige Mitglieder des MDR SINFONIEORCHESTERS zur Kammersymphonie Leipzig zusammen. Seither pflegen sie gemeinsam das kleiner besetzte Repertoire von der Klassik bis zur Moderne und verwirklichen neue musikalische Ideen abseits des großen Sinfonieorchester-Betriebes.

"Go East": Reise nach Osten

Mit dem Leipziger Rathauskonzert am Eröffnungswochenende der Spielzeit 2012/2013 startet die Reise in Richtung Osten. Sie führt die Ensembles des MDR über den Balkan, Russland, China, den Orient und Indien bis nach Neuseeland und hält dabei immer wieder spannende, musikalische Entdeckungen bereit. Zu den Höhepunkten zählen die Konzerte mit dem chinesischen Komponisten Tan Dun, der in Leipzig und Suhl als Composer in Residence unter anderem seine "Tetralogie der Kampfkünste" vorstellt.

Hinweise

Tickets sind u. a. bei der Ticketgalerie Leipzig, Tel.: (0341) 14 14 14, unter www.mdr-ticketshop.de sowie an der Abendkasse erhältlich.

Zuletzt aktualisiert: 11. September 2012, 15:09 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK