Schloss Einstein
Bildrechte: MDR

Pressemappe 21. Staffel "SCHLOSS EINSTEIN"

Mit der 21. Staffel im insgesamt 20. Produktionsjahr begeht die erfolgreiche deutsche Kinderserie gleich mehrere Jubiläen: Bereits seit 1998 laufen die Folgen rund um das Leben und den Schulalltag im Internat SCHLOSS EINSTEIN. Damit feiert die beliebte Kinderserie ihr 20jähriges Jubiläum. Für den Drehort Erfurt ist es das 10jährige Jubiläum.

Schloss Einstein
Bildrechte: MDR

Das neue Schuljahr auf SCHLOSS EINSTEIN beginnt mit großen Neuigkeiten: Direktor Berger (Robert Schupp) wurde befördert. Das bedeutet für ihn jedoch auch den Abschied vom EINSTEIN Gymnasium. Doch wer wird sein Nachfolger? Geschichtslehrer und Kollege Heiner Zech (Olaf Burmeister) ist sich sicher: Der Posten des Direktors kann nur an ihn, den bisherigen Stellvertreter, übergehen. Doch am Tag der großen Amtsübergabe, kommt alles anders. Das Abschiedsgeschenk der Schüler für ihren Direktor gerät außer Kontrolle und die Lehrer stehen plötzlich vor einer Herausforderung, die sie nur gemeinsam bewältigen können.

Ab dem 21. Februar 2018 wird die 21. Staffel mit 26 Folgen, täglich um 14.35 Uhr, bei KiKA zu sehen sein.

  • Format: PDF

    PDF (Portable Document Format) ist ein Dateiformat für alle Betriebssysteme. PDF-Dokumente können in Browsern mit dem entsprechenden PlugIn (PDF-Viewer) dargestellt werden.

  • Größe: 6 MB
Jetzt herunterladen

Rechtliche Hinweise

Downloads erfolgen auf eigene Gefahr. Der MDR kann keine Gewähr für den Erfolg der Downloads sowie die Funktionsfähigkeit heruntergeladener Produkte auf Ihrem System übernehmen. Bei Problemen wenden Sie sich bitte an webmaster@mdr.de.

Downloads berechtigen nur zum ausschließlichen privaten und sonstigen eigenen Gebrauch der zum Download angebotenen Produkte. Es ist zudem nur gestattet, Vervielfältigungsstücke dieser Produkte, wie z.B. Kopien und Ausdrucke, zum ausschließlich privaten und sonstigem eigenen Gebrauch herzustellen oder herstellen zu lassen. Eine darüber hinausgehende Nutzung und Herstellung ist nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung des MDR möglich.

Sämtliche Downloads werden vom MDR einer Virenprüfung unterzogen. Der MDR haftet für Schäden und Beeinträchtigungen, insbesondere durch Computerviren, nur im Falle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Dies gilt auch für Folgeschäden, wie z.B. Datenverlust.