MDR regional

MDR regional | D 62 | Dresden, 16.05.2012 : Wo Karl Mays Tipi stand

3sat-"Ländermagazin aus Sachsen": Sendung am Samstag, 19.05.2012, 15.15 Uhr, 3sat

"Ich bin wirklich Old Shatterhand...und habe erlebt, was ich erzähle. …Ich trage noch heute die Narben von den Wunden, die ich erhalten habe." Schreibt ein Mann, der ganze 1,66 m misst, Indianer nur von Bildern kennt, statt mit feurigem Rappen per Zug durchs Land zuckelt und der von seiner Faust lediglich Daumen, Zeige- und Mittelfinger benötigt, denn damit muss er die Schreibfeder halten - Karl May.

Doch kein Grund, ihn zu belächeln. Sein Aufstieg zum meist gelesenen Schriftsteller Deutschlands, dessen Auflagenhöhe 100 Millionen Exemplare überschreitet, verlangt  Respekt.

Wer war dieser Mann? Wie konnte ein Kind armer Weber seinem Lebensweg, der  vorgezeichnet schien, eine so romanhafte Wendung geben? Wie gelang es ihm, ganze Generationen von Lesern mit Geschichten zu fesseln? 

Moderatorin Beate Werner folgt den Spuren Karl Mays in Radebeul - jener Stadt, in der der phantasiereiche Sachse seine glücklichsten Jahre verbrachte. Sie trifft Indianer und Westmänner, Literaten und Experten, verrückte Fans und handfeste Verehrer. 

Sie erfährt, wo May die Sprache Winnetous lernte,  wie er sich inspirieren ließ, wann Indianer zum Angriff trommeln und wo der Colt wirklich sitzt. 

Geschichten von Karl May, dessen ganzes Leben sich um nur um eine Person drehte – um Karl May.

"Wo Karl Mays Tipi stand" – das Thema im Ländermagazin aus Sachsen am Samstag, 19. Mai 2012, 15.15 Uhr auf 3sat.

Zuletzt aktualisiert: 16. Mai 2012, 11:05 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK