MDR SPUTNIK-Multimedia-Features von DJV und IHK ausgezeichnet. Preisträgerinnen sind Lisa Kettwig und Jessica Brautzsch. Betreut wurden sie von Andrea Alic.
Bildrechte: MDR

MDR | Leipzig, 19.05.2017 Zwei MDR SPUTNIK-Multimedia-Features ausgezeichnet

Die Redaktion von MDR SPUTNIK ist am Donnerstag (18.05.) gleich zwei Mal mit dem Journalisten-Nachwuchspreis 2016 Sachsen-Anhalt der IHK Magdeburg und des Deutschen Journalisten Verbandes Sachsen-Anhalt ausgezeichnet worden.

MDR SPUTNIK-Multimedia-Features von DJV und IHK ausgezeichnet. Preisträgerinnen sind Lisa Kettwig und Jessica Brautzsch. Betreut wurden sie von Andrea Alic.
Bildrechte: MDR

Die Multimedia-Reportage „Leistungsdruck“ von Lisa Kettwig erhielt dabei den 1. Preis. In seiner Laudatio erklärte der Präsident der Industrie- und Handelskammer Magdeburg, Klaus Olbricht: „Wir erleben spannende graphische Umsetzungen, starke Bilder, gute Videos. Wir hören Tipps, die selten belehrend daherkommen. Diese Multimedia-Reportage nutzt die technischen Möglichkeiten des Netzes und hat alles, was eine gute Geschichte ausmachen muss.“ 

MDR SPUTNIK-Multimedia-Features von DJV und IHK ausgezeichnet. Preisträgerinnen sind Lisa Kettwig und Jessica Brautzsch. Betreut wurden sie von Andrea Alic.
Bildrechte: MDR

Lisa Kettwig hat das Feature im Rahmen ihrer Volontariats-Station bei MDR SPUTNIK mit hohem persönlichen Einsatz produziert. Sie porträtiert in der Reportage drei junge Menschen und ihren Umgang mit dem Leistungsdruck.

MDR SPUTNIK-Multimedia-Features von DJV und IHK ausgezeichnet. Preisträgerinnen sind Lisa Kettwig und Jessica Brautzsch. Betreut wurden sie von Andrea Alic.
Bildrechte: MDR

Jessica Brautzsch holte den 3. Preis für ihr Feature „Glaubenssache“ und die daraus entstandene Multimedia-Reportage, die sie mit eigenen Graphic Novel-Zeichnungen illustriert hat.

Die Autorin erzählt in dem Feature, wie sie zum christlichen Glauben gefunden hat, von ihrer Taufe im Sommer 2016, aber auch von langweiligen Glaubenskursen und von Zweifeln.

Die Jury würdigt den Beitrag als einfühlsam und beeindruckend und lobt die erfrischende Sprache und Darstellung: „Glauben fühlt sich an, als sei man in die Welt verliebt, sagt Jessica Brautzsch gegen Ende ihres Stücks. Und wir, die Jury, haben uns ein bisschen in das Feature und die Multimedia-Reportage „Glaubenssache“ – produziert für MDR SPUTNIK – verliebt.“

MDR SPUTNIK-Multimedia-Features von DJV und IHK ausgezeichnet. Preisträgerinnen sind Lisa Kettwig und Jessica Brautzsch. Betreut wurden sie von Andrea Alic.
Bildrechte: MDR

In der Redaktion von MDR SPUTNIK werden derartige Multimediaprojekte von der crossmedialen Wortchefin Andrea Alic betreut: „Es ist nicht ganz selbstverständlich, dass junge Radioprogramme mit 20-minütigen Reportagen und Features sowie aufwändig gestalteten Multimediastorys auch sperrige und kontroverse Themen „anfassen“. MDR SPUTNIK macht das sehr konsequent und regelmäßig. Dass wir dafür immer wieder ausgezeichnet werden und in diesem Jahr gleich zwei der Journalisten-Nachwuchspreise Sachsen-Anhalt erhalten, ist eine großartige Bestätigung. Das motiviert uns, dieses Konzept weiter zu verfolgen.“ 

Die Multimedia-Reportage „Leistungsdruck“ ist online abrufbar unter reportage.mdr.de/leistungsdruck

Die Multimedia-Reportage „Glaubenssache“ ist online abrufbar unter: reportage.mdr.de/glaubenssache

Am Donnerstag veröffentlichte MDR SPUTNIK ein weiteres Feature. Unter dem Titel „Stalking me, stalking you – Liebe in Zeiten von Big Data“, fragt MDR SPUTNIK, wie viel Kontrolle wir tatsächlich noch über unsere Daten haben. Das Feature ist online nachzuhören: sputnik.de/sendungen/tagesupdate/audio-380946

Zuletzt aktualisiert: 19. Mai 2017, 15:55 Uhr