Ehrlich Brothers Ziemlich große Kleinkunst

Die Ehrlich Brothers gehören zu den beliebtesten Unterhaltungskünstlern Deutschlands. Die Magier füllen die größten Hallen, führen dabei aber ein beschauliches Leben. Las Vegas? Kann warten!

Ehrlich Brothers auf der Bühne.
Die Ehrlich Brothers sind bekannt für spektakuläre eigen-kreierte Illusionen - aber auch für Zauber-Klassiker, frisch interpretiert. Bildrechte: IMAGO

Über einem Interview mit den Ehrlich Brothers stand einmal die Dachzeile "Kleinkunst". Und tatsächlich, Zaubern und Illusionskunst wird ja diesem Bereich zugeordnet. Aber wenn die Brüder Chris und Andreas Ehrlich in Frankfurt vor 40.000 ein Zaubershow-Feuerwerk abbrennen, dann ist das alles, aber bestimmt nicht klein.

Ehrlich Brothers auf der Bühne.
Die Ehrlich Brothers nehmen sich selbst auch gern auf die Schippe. Bildrechte: IMAGO

Die Ehrlich Brothers machen also ziemlich große Kleinkunst, und damit wandelt sie auf den Pfaden der Granden ihrer Zunft - seien es Siegfried und Roy, Hans Klok oder David Copperfield. Und letzterer hat auch schon die Ehrlich Brothers geehrt - und zwar, indem er ihnen zwei Illusionen abkaufen wollte. Im Interview mit der Bild-Zeitung haben die Brüder die Tricks, um die es dabei ging, beschrieben: Bei einer Nummer lassen die beiden es aus ihren Händen schneien und bei der anderen entwickelt sich aus einem Orangenkern im Zeitraffer ein Bäumchen.

Ehrliche Kleinkunst vor großer Kulisse

Ehrlich Brothers auf der Bühne.
Einer der bekanntesten Tricks der Ehrlich Brothers: Auf der Bühne Stahl verbiegen. Bildrechte: IMAGO

Unglaublich, aber: Ehrlich! Den Namen haben die beiden gewählt, weil sie offen und ehrlich darüber reden, dass es sich bei ihren Tricks um Tricks, um Illusionen handelt - und ihre große Kleinkunst nichts mit schwarzer Magie, Abrakadabra oder Voodoo zu tun hat.

Das spricht für die Bodenständigkeit der Brüder, die eigentlich den bürgerlichen Namen Reinelt tragen. Andreas wurde 1978 in Herford geboren, Christian 1982. Und sie leben immer noch in ihrer Heimat. Andreas wohnt mit seiner Familie, zu der drei Kinder gehören, auf dem Land, auch Christian wohnt noch ganz in der Nähe des westfälischen Herford.

Zaubern, Hexen, Pyrotechnik

Ehrlich Brothers
Im Ersten haben die Ehrlich Brothers bei einem Auftritt auch schon Francine Bildrechte: IMAGO

Auf dem Land haben sie auch eine Halle, in der sie an ihren Illusionen arbeiten - mit jeder Menge Technik, Pyro und Bohei. Da geht auch mal was schief: Einmal ist ein Feuer ausgebrochen, das einen Teil der Halle beschädigt hatte. Zaubern ist halt keine Hexerei! Damit mit dem Feuer möglichst wenig daneben geht, hat Christian sogar eine Ausbildung zum staatlich geprüften Pyrotechniker gemacht - nachdem er schon ein Studium der Anglistik und Romanistik angefangen hatte. Andreas studierte schon Sport und Mathematik auf Lehramt.

Mitte der Neunziger wurden beide schließlich in den Magischen Zirkel von Deutschland aufgenommen. Am magischen Zirkel von Las Vegas haben die beiden vorerst im Übrigen kein Interesse. In der US-amerikanischen Wüstenstadt zaubern die großen Magier schließlich tagtäglich in eigenen Theatern. Christian Ehrlich kann sich das erstmal noch nicht vorstellen, wie er der Münchner Abendzeitung verriet: "In Las Vegas hat Copperfield ein Theater mit vielleicht 800 Plätzen. Ich spiele lieber in der Olympiahalle vor 8.000 Menschen." Typisch Kleinkünstler eben, bloß ganz groß.

Die Ehrlich Brothers sind zu Gast im Riverboat | 08.12.2017 | 22 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 07. Dezember 2017, 14:31 Uhr