Riverboat | MDR FERNSEHEN | 10.07.2015 | 22:00 Uhr Die Gäste der Sendung

Axel Prahl
Axel Prahl, Schauspieler-Star und "Tatort"-Kommissar Als bodenständigen, etwas knurrigen Krimi-Kommissar Frank Thiel lieben ihn Millionen. Mit viel schwarzem Humor und einer herzlich inszenierten Hassliebe zu seinem kongenialen Partner Jan Josef Liefers hat sich Axel Prahl eine treue Fangemeinde erarbeitet. Jetzt schlüpft das Nordlicht in eine völlig andere Rolle, die er Herzensangelegenheit nennt ... Bildrechte: IMAGO
Axel Prahl
Axel Prahl, Schauspieler-Star und "Tatort"-Kommissar Als bodenständigen, etwas knurrigen Krimi-Kommissar Frank Thiel lieben ihn Millionen. Mit viel schwarzem Humor und einer herzlich inszenierten Hassliebe zu seinem kongenialen Partner Jan Josef Liefers hat sich Axel Prahl eine treue Fangemeinde erarbeitet. Jetzt schlüpft das Nordlicht in eine völlig andere Rolle, die er Herzensangelegenheit nennt ... Bildrechte: IMAGO
Jochen Alexander Freydank
Jochen Alexander Freydank, OSCAR-Preisträger und Regisseur In Jochen Alexander Freydanks Kinodebüt "Kafkas Der Bau" spielt der 55-Jährige Axel Prahl mit den bestechenden blauen Augen einen gut situierten Mittelklasse-Familienvater, in dessen bürgerliches Leben die Ängste vor Verlust und Bedrohung mit Gewalt einbrechen. Ein Thriller im Bilderrausch ist das Ergebnis dieses Endzeit-Szenarios. Axel Prahl zusammen mit Jochen Alexander Freydank über die Abgründe des Lebens am 10. Juli bei "Riverboat". Bildrechte: dpa
Heidemarie Wenzel
Heidemarie Wenzel, Schauspielerin Als sie mit einer Mordsgeschichte von Friedrich Schiller ihr erstes größeres Publikum in den Bann zog, war für sie klar: Sie will Schauspielerin werden. Damals war Heidemarie 14 Jahre alt. Am 7. Juli 2015 beging sie ihren 70. Geburtstag. Ob und wie gefeiert wurde, wer gratulierte und ob es noch offene Wünsche gibt, darüber wird die Mutter zweier erwachsener Kinder berichten. Und wie es denn so ging im Schauspielberuf, den das Publikum begleiten konnte - über ihren 1. DEFA-Film, der schon vor der Kino-Premiere im Nebel spießiger Kritikastereien verschwand, über den Kult-Film "Paul und Paula", der ohne ihre Gestalt der Ines gar nicht funktioniert hätte, bis zu Eva Globisch, der Rolle der Mutter von Andrea Kathrin Loewig, die bei der beliebten TV-Serie "In aller Freundschaft" immer mal wieder mit allerlei Krankheiten im Gepäck aufschlug. Heidemarie Wenzel ist eine lebenskluge, humorvolle Frau, der man gerne zuhört. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke
Die Moderatorin Annett Möller
Annett Möller, Nachrichten-Frontfrau Als "Nachrichten-Allrounderin" bezeichnet man sie respektvoll bei ihrem Haussender RTL. Bei n-tv erfüllt sie seit Jahren anspruchsvolle journalistische Aufgaben. Und seit knapp einem Jahr ist sie als Unternehmerin in der Modebranche unterwegs. Die 36-Jährige, geboren in Schwerin, hat sich ihre Träume erfüllt. Genau das wollte sie werden, genau so wollte sie leben. Stellt sich die Frage nach ihren Wegen und Umwegen: Warum studiert jemand, der schon als Schülerin unbedingt Moderatorin werden will, drei Jahre Schauspiel? Was hat sie mitgenommen aus ihrem Gastspiel in der Pop-Band "Fun Factory"? War das BWL-Studium nach dem Abi schon der Pfad Richtung Unternehmerin? Welche Rolle spielten Leute, Zufälle und die ostdeutsche Sozialisation? Bildrechte: dpa
Wolfgang Bahro
Wolfgang Bahro, Schauspieler und GZSZ-Star Keiner hat so lange gute und schlechte Zeiten durchgemacht wie er. Seit unglaublichen 22 Jahren spielt Wolfgang Bahro den intriganten Rechtsanwalt Prof. Dr. Dr. Jo Gerner in der Daily-Soap "GZSZ". 1960 in Westberlin geboren, bekam Bahro seine erste Fernsehrolle mit 18. Das Kabarett wurde zunächst seine berufliche Heimat – als Ensemblemitglied der Berliner "Stachelschweine". Seine komische Seite zeigt Bahro aktuell in der Kinokomödie "Kartoffelsalat" mit Otto Waalkes und Stars der Internetszene. Neben der Schauspielerei ist der Darsteller seit 2009 Mitglied der Freimaurer. Der Bund steht für Toleranz und Humanität und wirkt eher im Verborgenen. Umso überraschender, dass Wolfgang Bahro bei "Riverboat" zum ersten Mal darüber spricht. Bildrechte: dpa
Der TV Anwalt Christopher Posch
Christopher Posch, Rechtsanwalt Wer Christopher Posch als Anwalt an seiner Seite weiß, hat schon fast gewonnen. In seiner Doku-Reihe "Christopher Posch – Ich kämpfe für Ihr Recht!" hat es der Jurist mit teils unfassbaren Fällen zu tun, etwa illegalem Welpenhandel in Thüringen und einer Internet-Abzocke in Sachsen. Am 13. Juli startet die neue Staffel mit einer Spezialsendung und einem ungewöhnlichen Experiment. Nach seinem Jurastudium trat Posch zunächst in einer Gerichtsshow auf. Mit seinem Vater, dem ehemaligen hessischen Wirtschaftsminister, führt er eine Anwaltskanzlei in Kassel. Deren Büros befinden sich ausgerechnet in einem ehemaligen Knast. Christopher Posch ist zudem Herausgeber einer Reihe von juristischen Ratgebern für jedermann. Bildrechte: dpa
Ross Antony bei der Show „Stefanie Hertel - Die große Show zum Muttertag
Ross Antony, MDR-"Schlagerwelt"-Moderator Der Dschungelkönig von 2008 ist der neue Schlagerkönig im MDR. Seit Anfang des Jahres präsentiert Ross Antony seine eigene Musikshow "Meine Schlagerwelt". Die Spaßkanone aus England hat sich hierzulande schon längst einen Namen gemacht. Als Star der Castingshow-Gewinnerband "Bro’Sis" eroberte der Entertainer bereits 2001 die Charts. Mit seinem zweiten Album "Goldene Pferde" hat es der 41-Jährige nun endgültig in den deutschen Schlagerolymp geschafft. Bildrechte: MDR/Steffen Junghans
Der Komiker Kalle Pohl
Kalle Pohl, Komiker "Humor ist, wenn man trotzdem lacht", so könnte Kalle Pohls Lebensmaxime lauten. Der Mann mit dem feinen Humor hat eine unschöne Jugend hinter sich. Doch schon seine Oma tröstete ihn: "Dich kann keiner klein machen, du bist es schon!" Tritte, Schläge und Koteletts im Genick – all das musste der als "Karl-Heinz" geborene Eifel-Bürger in jungen Jahren erdulden. Ob als Kochlehrling, angehender Kaufmann oder Polizist – der 1,69 m große Kalle hatte nirgends viel zu lachen. Das hat ihn stark gemacht, denn der Comedian zählt heute zu den bekanntesten Komikern des Landes. Schließlich hatte er bereits als Neunjähriger in Papas Garage Bühnenblut geleckt. Aktuell tourt Kalle Pohl mit seinem zehnten Solo-Programm "Selfi in Delfi". Darin stellt er fest: "Ich hatte Pech. Was für ein Glück!" Bildrechte: dpa
Alle (8) Bilder anzeigen