Riverboat

Ausblick: Nächstes Riverboat

Riverboat | MDR FERNSEHEN | 14.10.2016 | 22:00 Uhr Die Gäste der Sendung

Kim Fisher und René Kindermann freuen sich auf Stefanie Hertel, Dieter "Maschine" Birr, Katerina Jacob, Johann von Bülow, Thorsten Wolf, Friedrich Liechtenstein und Carmen Rohrbach.

Stefanie Hertel
Stefanie Hertel, Sängerin Bildrechte: MDR/Rick Kleeßen
Stefanie Hertel
Stefanie Hertel, Sängerin Bildrechte: MDR/Rick Kleeßen
Friedrich Liechtenstein
Friedrich Liechtenstein, Unterhaltungskünstler Bildrechte: dpa
Katerina Jacob
Katerina Jacob, Schauspielerin und Autorin Bildrechte: IMAGO
Dieter "Maschine" Birr zu Gast bei MDR THÜRINGEN
Dieter "Maschine" Birr, Sänger und Ex-Frontmann der Puhdys Bildrechte: MDR / Werner G. Lengenfelder
Carmen Rohrbach
Carmen Rohrbach, Reiseschriftstellerin Bildrechte: dpa
Thorsten Wolf
Thorsten Wolf, Kabarett-Chef und Cheftierpfleger Conny in "Tierärztin Dr. Mertens" Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Johann von Bülow
Johann von Bülow, Schauspieler Bildrechte: IMAGO
Alle (7) Bilder anzeigen

Das neue Riverboat

Promi-News

Stars und Sternchen in Bildern

+++ Halbzeit für Lady Gaga +++ Brandauer erhält Ehrenpreis +++ Traumrollen für Johny Depp & Co. +++ Brad Pitt sagt Filmpremiere ab +++ Hugh Grant in Zürich fürs Lebenswerk geehrt +++

Lady Gaga
30.09.2016: Halbzeit für Lady Gaga Diese Halbzeit wird bunt und schrill: Lady Gaga will beim nächsten Super Bowl am 5. Februar in Houston auftreten. „Es ist keine Illusion. Die Gerüchte stimmen“, twitterte die Musikerin. Ein Ritterschlag, den sich vor ihr schon diverse andere Superstars abgeholt haben. Etwa 100 Millionen Fernsehzuschauer werden hinhören.
Lady Gaga hatte bereits beim diesjährigen American-Football-Finale im kalifornischen Santa Clara mitgewirkt. Da gab die 30-jährige Italo-Amerikanerin die Nationalhymne "The Star-Spangled Banner" zum Besten.
Bildrechte: dpa
Lady Gaga
30.09.2016: Halbzeit für Lady Gaga Diese Halbzeit wird bunt und schrill: Lady Gaga will beim nächsten Super Bowl am 5. Februar in Houston auftreten. „Es ist keine Illusion. Die Gerüchte stimmen“, twitterte die Musikerin. Ein Ritterschlag, den sich vor ihr schon diverse andere Superstars abgeholt haben. Etwa 100 Millionen Fernsehzuschauer werden hinhören.
Lady Gaga hatte bereits beim diesjährigen American-Football-Finale im kalifornischen Santa Clara mitgewirkt. Da gab die 30-jährige Italo-Amerikanerin die Nationalhymne "The Star-Spangled Banner" zum Besten.
Bildrechte: dpa
Klaus Maria Brandauer
30.09.2016: Brandauer erhält Ehrenpreis Klaus Maria Brandauer wird bei der diesjährigen Verleihung der Hessischen Film- und Kinopreise mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet. Nicht, dass der Schauspieler und Regisseur noch keinen Preis im Schrank hätte. Aber Hessens Regierungschef Volker Bouffier begründete die Entscheidung mit den Worten: "Er hat ein Gesamtkunstwerk geschaffen, vor dem ich mich zutiefst verneige." Bildrechte: dpa
Johnny Depp und Amber Heard
30.09.2016: Traumrollen für Johny Depp & Co. Regisseur und Schauspieler Kenneth Branagh will den Filmklassiker "Mord im Orientexpress" neu verfilmen. Nun ist raus, wer die Leiche spielt: Johnny Depp verkörpert Mr. Ratchett. Und auch die weiteren Rollen sind nun offiziell: Michelle Pfeiffer darf Mrs. Hubbard mimen. Die Prinzessin Dragomiroff spielt Judy Dench. Und den belgischen Star-Detektiv Hercule Poirot spielt Kenneth Branagh gleich selbst. Bildrechte: dpa
Brad Pitt
29.09.2016: Brad Pitt sagt Filmpremiere ab Eigentlich sollte Brad Pitt in Los Angeles die Premiere des Dokumentarfilms "Voyage of Time" besuchen, an dem er mitgewirkt hat. Doch Pitt sagte in letzter Minute ab. Er konzentriere sich gerade auf seine familiäre Situation, so der Schauspieler. Die Polizei konzentriert sich derweil darauf, den Vorwürfen von Brad Pitts zukünftiger Ex-Frau Angelina Jolie nachzugehen, er habe unter Alkohol- und Drogeneinfluss die Kinder misshandelt. Pitt ging freiwillig zum Drogentest. Bildrechte: IMAGO
Hugh Grant und Freundin Anna Eberstein beim Zürich Film Festival 2016.
28.09.2016: Hugh Grant in Zürich fürs Lebenswerk geehrt Frauenschwarm Hugh Grant hat in Zürich seinen neuen Film "Florence Foster Jenkins" vorgestellt und wurde mit einem Preis fürs Lebenswerk geehrt. "Ich bin dafür ja viel zu jung. Aber der Preis des Zürich Film Festivals ist nett", so der 56-Jährige. Er liebe die Schweiz. "Ich habe einen Spazierstock mit schönen Abzeichen aus Andermatt und Zermatt und so. Bisher habe ich damit immer Golf gespielt, wenn ich besoffen war. Aber jetzt, wo mein Lebenswerk offenbar vollendet ist, benutze ich ihn wohl eher zum Laufen", scherzte der Hollywood-Schauspieler über den "Altherrenpreis". Bildrechte: Getty Images
Bruce Springsteen
28.09.2016: Bruce Springsteen präsentiert Autobiografie Bruce Springsteen wechselt ins literarische Fach. In den USA stellt der Sänger gerade seine Autobiografie vor. In "Born To Run" schrieb sich Springsteen den alkoholkranken Vater und seine eigenen Depressionen von der Seele. Lange Therapiestunden liegen hinter dem 67-Jährigen, die er nun offensichtlich in lange Lesereisen umwandelt. Bildrechte: dpa
Schauspieler Jürgen Vogel läuft für Bugatti über die Igedo Fashion CPD fashionnetwork Bühne anlässlich der Fashion D Opening Party
28.09.2016: Jürgen Vogel als Ötzi Ötzis Leben kommt ins Kino. In "Iceman - die Legende von Ötzi" verpasst Autor und Regisseur Felix Randau dem Gletschermann eine Lebensgeschichte, die nun in Südtirol, Österreich und Bayern gedreht wird. „Es ist eine Traumrolle“, sagt Hauptdarsteller Jürgen Vogel beim Drehtermin im oberbayerischen Eschenlohe. "Ich war sofort Feuer und Flamme." Denn: "Es ist eine Rolle, die so viele Freiheiten lässt. Wir wissen nicht wirklich, wie Ötzi gelebt hat. Wir können eine Geschichte erfinden", so der 48-Jährige. Bildrechte: IMAGO
Naomi Watts und Liev Schreiber
27.09.2016: Liebes-Aus bei Naomi Watts und Liev Schreiber Nächste Promi-Trennung in Hollywood: Nach elf gemeinsamen Jahren haben sich die australische Schauspielerin Naomi Watts (47) und ihr US-Kollege Liev Schreiber (48) getrennt. "In den vergangenen Monaten sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass es das Beste für uns als Familie ist, wenn wir uns als Paar trennen", schrieben die beiden in einem Statement, aus dem mehrere US-Medien zitierten. Watts ("King Kong") und Schreiber ("Scream", "Ray Donovan") waren nicht verheiratet, haben aber zwei gemeinsame Söhne im Alter von sieben und neun Jahren. Bildrechte: IMAGO
Shermine Shahrivar
27.09.2016: Shermine Shahrivar wieder solo Einen Sommer lang turtelten sie um die Welt: Model Shermine Shahrivar und Fiat-Erbe Lapo Elkann​. Nun hat die 34-Jährige bestätigt, dass die beiden kein Paar mehr sind. Gegenüber der "Grazia" verriet die ehemalige Schönheitskönigin: "Wir sind zurzeit getrennt!" Bildrechte: IMAGO
Josh Brolin und Kathryn Boyd bei der Filmpremiere von 'Hail, Caesar!' auf der Berlinale 2016.
26.09.2026: Zum dritten Mal verheiratet Runde Drei für Josh Brolin - jedenfalls was die Ehe angeht. Der Filmschauspieler hat seiner Freundin Kathryn das Ja-Wort gegeben. Natürlich haben dabei auch sein Vater James Brolin und dessen Ehefrau Barbra Streisand mitgeschluchzt. Josh Brolin, der Star aus Filmen wie "American Gangster" oder "No Country For Old Men", hat darin schon etwas Routine. Aus erster Ehe hat er zwei erwachsene Kinder. 2013 ließ er sich nach neun Jahren von seiner zweiten Frau scheiden. Bildrechte: Getty Images
Pippa Middleton und  James Matthews
24.09.2016: Pippas iCloud-Konto geknackt Ein bislang Unbekannter soll das iCloud-Konto von Pippa Middleton geknackt haben, berichten britische Medien. Auf den rund 3.000 privaten Fotos seien Pippa und ihr Verlobter James Matthews zu sehen. Ebenso ihre prominente Schweser Herzogin Kate und Prinz William mit den Kindern George und Charlotte. Der Dieb fordere umgerechnet knapp 60.000 Euro. Scotland Yard ermittelt. Bildrechte: IMAGO
Ralph Lauren
23.09.2016: Modeschöpfer Ralph Lauren wird Schriftsteller Ralph Lauren ist unter die Schriftsteller gegangen. Der Modeschöpfer ist dabei, seine Autobiographie niederzuschreiben. Lauren will erzählen, wie er es auch ohne Modedesigner-Ausbildung in dem Metier ganz nach oben schaffte. Und er will Einblicke in sein schillerndes Imperium geben. Mindestens eine berühmte Interessentin an dem Buch hat sich schon zu erkennen gegeben. "Ich bin ein Fan", gesteht Schauspielerin Julianne Moore. "Er ist so talentiert! Es ist auch so eine tolle Familie. Sie sind so entzückend!“ Bildrechte: dpa
Michael Bublé
23.09.2016: Kinostar für einen Abend Während Michael Bublé fast zwei Jahre auf Tournee war, hat er fleißig Ton- und Bildaufnahmen fertigen lassen. Die wird der Sänger sicher noch in vielfältiger Weise zum Kauf anbieten. Zunächst aber möchte er sie vielen Fans in vielen Kinos zeigen. Für einen Abend wird sein erster Konzertfilm "Tour Stop 148" rund um die Welt zu sehen sein, darunter auch in ausgewählten Kinos in Deutschland. Bildrechte: IMAGO
Tom Brady Gisele Bundchen
23.09.2016: Bündchen und Brady auf dem roten Teppich Das kommt nicht oft vor: Zum ersten Mal seit 2014 erschienen Topmodel Gisele Bündchen und NFL-Profi Tom Brady wieder gemeinsam auf dem roten Teppich. In diesem Fall war es ihnen offenbar wichtig: Sie unterstützen eine Doku-Serie über den Kampf gegen den Klimawandel. Gleichzeitig räumten das Model und der Football-Spieler mit Gerüchten auf, wonach es bei den beiden zwischenzeitlich gekriselt haben soll. Eng beieinander posierte das schöne Paar für die Kameras. Bildrechte: Getty Images
 Irvine Sella und Prinz William
22.09.2016: Prinz William als Tierschützer In London rief Prinz William die führenden Politiker der Welt auf, dringend etwas gegen illegalen Handel mit Wildtieren zu unternehmen. Elefanten und Nashörnern drohe die Ausrottung durch Wilderer und Händler, so der britische Royal. Er wolle nicht der Generation angehören, die es zulässt, dass diese wunderbaren Arten verschwinden. Er möchte Kindern auch nicht erklären müssen, warum wir den Kampf verloren haben, den wir hätten gewinnen können. Das illegale Geschäft mit Tieren und Elfenbein ist ein Milliardenmarkt. Bildrechte: IMAGO
Martin Scorsese
22.09.2016: Große Ehre für Martin Scorsese Mit seinen 73 Jahren ist Martin Scorsese schon im Besitz einiger Preise fürs Lebenswerk. Nun ernannte der New Yorker Friars-Club den Regisseur zur Ikone der Unterhaltung - mit einer Auszeichnung, die seit Bestehen der Vereinigung vor mehr als 100 Jahren nur sieben Mal verliehen wurde. Bildrechte: Getty Images
Alle (40) Bilder anzeigen

MDR-Moderatoren in den Topf geguckt

Vergangene Riverboat-Sendungen

Riverrboat, alle Gäste im Studio.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Riverrboat, alle Gäste im Studio.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Gäste im Riverboat: Prof. Dr. Kurt Biedenkopf - Altministerpräsident von Sachsen, Natalia Klitschko, Sängerin, Stephan Luca - Schauspieler, u.a. "Zorn"-Kommissar, Steffen Quasebarth - MDR-Moderator "Thüringen Journal", Walter Kreye - Schauspieler, u.a. Ex-"Der Alte", Nicole Jäger- "Die Fettlöserin" und Winnie Böwe - Schauspielerin, Tochter von Kurt Böwe.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Die Gäste im Riverboat-Studio
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Riverboat-Studio
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Talkrunde im Studio
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Moderatoren
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ruth Moschner plaudert mit Jaecki Schwarz und Wolfgang Winkler
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Die Gäste im Riverboat-Studio
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
die Talkrunde
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Riverboat
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Talkrunde
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Die Gäste im Riverboat-Studio
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Die Gäste im Riverboat-Studio
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Service