Ein Rehrücken und verschiedene Gewürze.
Bildrechte: IMAGO

Sterneküche made in Thüringen Thüringer Küche mal anders

Die Erfurter Köchin Maria Groß ist Ostdeutschlands einzige Sterneköchin und lebendiger Mittelpunkt einer neuen Esskultur in Thüringen. Mit ihrer entspannten und unkonventionellen Küche hat sie sich bei Einheimischen und Gästen schnell einen Namen gemacht. Qualität, Herkunft und Natürlichkeit der Produkte sind ihr wichtig. Tradition lebt sie ohne aufgesetzte Künstlichkeit.

Ein Rehrücken und verschiedene Gewürze.
Bildrechte: IMAGO

Thüringer Rehrücken an Kürbis und Pilzpesto

Pilzpesto:

  • 500 g aromatische Waldpilze (geputzt)
  • Rapsöl zum Anbraten
  • 150 g Walnüsse (geröstet)
  • 100 g Parmesan (gehobelt)
  • 50 g gehackten Thymian
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • Salz, Cayenne, Zucker, Muskat

Pilze klein geschnitten - kräftig anbraten und mutig würzen. Anschließend die gerösteten Nüsse mit Thymian, Pilzen und Parmesan pürieren.

Kürbisspalten:


  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • Rosmarinblätter
  • 1 Zitrone
  • Salz, Zucker, Muskat
  • Cayennepfeffer
  • Knoblauch
  • Rapsöl

Den Backofen auf 180°C vorheizen. 1 Hokkaido-Kürbis in Halbmonde schneiden. Einen Teil des Kürbis mit dem Sparschäler herunter schälen, damit dieser Teil als Rohkost gereicht werden kann. Schlicht mit Zucker und Salz, etwas Öl und Zitronensaft vermengen und zur Seite stellen. Die anderen Kürbisspalten in der Pfanne kräftig anbraten. Anschließend auf ein Backblech geben. Rosmarinblätter darüber streuen, Knoblauch, Salz, etwas Zucker und Muskat dazu geben und im Ofen ca. 10-15 Minuten - je nach Dicke der Spalten, backen.

Rehrücken

  • 200 g Rehrücken

Den Rehrücken kräftig und kurz anbraten. Aus der Pfanne nehmen und in ein kleines Blech setzen, eine Flocke Butter und einen Zweig Rosmarin dazu geben und bei 180°C im Ofen 5 Minuten garen. Anschließend an einem temperierten Ort ca. 10 min „ruhen“ lassen.

Nun die Kürbisspalten auf einem Teller arrangieren. Rehrücken darüber legen. Etwas Pesto darauf und ebenso den rohen marinierten Kürbis dazu anrichten.

Zuletzt aktualisiert: 30. November 2016, 12:13 Uhr