Nach zweieinhalb Jahren Weltreise Weltenbummlerin Heidi Hetzer zurück in Berlin

BRISANT | 13.03.2017 | 17:15 Uhr im Ersten

Weltenbummlerin Heidi Hetzer und ihr petrolfarbener Oldtimer "Hudo" sind zurück in Berlin. Bei ihrer Ankunft vor dem Brandenburger Tor wurde die 79-Jährige von Sonnenschein und mehreren hundert Menschen herzlich begrüßt. Zwei Jahre und sieben Monate war die ehemalige Berliner Unternehmerin mit ihrem Hudson um die Welt gefahren. Nach ihrer Reise ist ihr eines klar:

Die Welt ist schön!

Heidi Hetzer

Überglücklich stieg die 79-Jährige auf die Motorhaube ihres Oldtimers und bedankte sich bei den Menschen, die sie in Empfang nahmen. 85.000 Kilometer hat Hetzer mit ihrem alten "Hudo" zurückgelegt. Ihr geliebter Oldtimer wurde am 4. März 87 Jahre alt und bekam auch gleich ein Ständchen von den Besuchern vor dem Brandenburger Tor. Die waschechte Berlinerin freut sich jetzt erst einmal wieder zu Hause zu sein. Doch ihre nächste Reise ist schon geplant:

Mit dem Allradauto will ich durch ganz Afrika durch.

Heidi Hetzer

Vorbild für Hetzers Oldtimer-Trip durch Asien, Australien, Neuseeland, Nord- und Südamerika sowie das südliche Afrika zurück nach Europa war eine Reise der Industriellentochter und Rennfahrerin Clärenore Stinnes in den 1920er Jahren.

Mehr zu diesem Thema

ten/dpa

Zuletzt aktualisiert: 13. März 2017, 18:10 Uhr