Animiertes Logo-Bild der neuen Serie von MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE "Lust aufs Land"
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | samstags Wir haben "Lust aufs Land"!

Immer mehr Menschen ziehen weg vom Land - und trotzdem bleibt der Traum vom Landleben als Alternative zum stressigen Alltag in der Stadt. Wer sind die Menschen, die aufs Land ziehen und sich dafür einsetzen, das Dorfleben wieder attraktiver zu machen? In unserer neuen Serie "Lust aufs Land" stellen wir sie vor!

Animiertes Logo-Bild der neuen Serie von MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE "Lust aufs Land"
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Schaut man sich aktuell in Deutschland um, so scheint das ländliche Dasein voll im Trend zu liegen. Zeitschriften wie "Landlust" freuen sich seit Jahren über hohe Leserzahlen, im Fernsehen boomen Aktionen, bei denen der beste Tomatenzüchter gekürt wird, junge Leute tauschen Marmeladenrezepte aus und fachsimpeln über Kräuterbeete.

Landleben als Alternative?

Und doch sprechen die Zahlen eine andere Sprache. Die Zahl derjenigen, die auf dem Land bleiben, nimmt kontinuierlich ab. Auch in Sachsen-Anhalt zieht es immer mehr junge Menschen in die Städte und Ballungszentren. Die Gründe sind vielschichtig: fehlende Arbeitsplätze, schlechte Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten, aussterbende Dörfer. Dennoch - der Traum vom heilen Landleben als Alternative zum stressigen Alltag bleibt in den Köpfen.

Viele träumen von einem ruhigen, selbstbestimmten Leben ...

Ein Kamerateam interviewt einen historisch kostümierten Mann für die neue Serie von MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE "Lust aufs Land".
Dreharbeiten in Könnigde für unsere neue Serie "Lust aufs Land" Bildrechte: MDR/Inna Lohkampff

Und es gibt sie: Gegen den allgemeinen Trend zieht es jedes Jahr Städter aus unterschiedlichsten Gründen aufs Land. Günstiger Wohnraum, gesundes Leben, weniger Kriminalität gehören zu den Gründen. Viele suchen nach der Hektik der Stadt und der Arbeit eine Nische, in der sie ruhiger, langsamer und vor allem selbstbestimmter leben können. Menschen, die nie etwas mit dem Dorf zu tun hatten und dennoch dort ihr Glück finden. Und oftmals profitieren die Dörfer auch von der Veränderungslust. Denn diejenigen, die sich fernab der Stadt neu niederlassen, lassen sich ganz auf das Landleben ein.

... und davon, das Landleben wieder attraktiver zu machen

Anstatt mit "einem Bein" in der Stadt zu bleiben, geben viele ihr bisheriges Leben, ihre Jobs auf, um sich Landwirtschaft, Fremdenverkehr oder der liebevollen Restaurierung alter Gebäude zu widmen und auch frisches Leben ins Dorf zu bringen. Andere haben sich bewusst entschieden, auf dem Land zu bleiben und engagieren sich dort stark, um das Landleben wieder attraktiver zu machen, ihre Dörfer vor dem Aussterben zu retten, ihre Heimat zu erhalten.

Wir stellen Menschen vor, die sich in ihrem Dorf engagieren

Solche Menschen stehen im Mittelpunkt der Reihe "Lust aufs Land". Da gibt es zum Beispiel eine junge Familie, die ein Gutshaus in Osterhausen saniert und dort eine Musikschule eröffnen will. Oder Harald Schulze aus Könnigde, der mit seinem Heimatverein dem Ort Könnigde wieder neues Leben eingehaucht hat oder über die neuen Bewohner der Wassermühle Zappendorf, die das alte Gebäude mit viel Liebe wieder aufgebaut haben.

Lust aufs Land

Alle anzeigen (12)

"Lust aufs Land" - immer samstags bei MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE!

Ausgestrahlt werden die Filme jeden Samstag in Ihrem MDR-Fernsehen, im Regionalmagazin MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE ab 19 Uhr. Und wenn auch Sie jemanden kennen, den wir unbedingt vorstellen sollten, dann schreiben Sie uns. Am besten per Mail: sachsen-anhalt-heute@mdr.de .Vielleicht besuchen die Fernsehleute bald auch Ihren Ort.

Sie kennen jemanden, den wir vorstellen sollten? Schreiben Sie uns!

Gerne auch per Post:

MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
LFH Sachsen-Anhalt
Stadtparkstraße 8
39114 Magdeburg

... und hier waren wir schon:

Zuletzt aktualisiert: 14. Februar 2017, 09:15 Uhr