Bauarbeiten B100 Muldebrücke nur einseitig befahrbar

Wer mit dem Auto auf der B100 über die Brücke am Poucher Einlaufbauwerk des Muldestausees möchte, muss mehr Zeit einplanen. Wegen Sanierungsarbeiten ist die Brücke ab Montag halbseitig gesperrt. Eine Ampel regelt den Verkehr.

Schon lange ist ein Ersatzbau für die marode Brücke geplant, allerdings erst für das Jahr 2023. Zu spät, warnten Statiker und deshalb werden ab Montag acht Brückenpfeiler saniert. Damit soll die Zeit bis zum Neubau in sechs Jahren überbrückt werden. Bis Dezember sollen die etwa 350.000 Euro teuren Arbeiten abgeschlossen sein. Die neue Brücke soll voraussichtlich 20 Millionen Euro kosten.

Die Staumauer des Muldestausees bei Bitterfeld spiegelt sich in einer Pfütze
Acht Pfeiler der maroden Brücken müssen saniert werden. Bildrechte: dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 17.07.2017 | ab 05:00 Uhr

Quelle: MDR/ms

Zuletzt aktualisiert: 17. Juli 2017, 11:38 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

17.07.2017 14:35 Beton 1

Das Foto zeigt meiner Erinnerung nach das Auslaufbauwerk mit der Landesstraße 138.