Sommer, Sonne, Pommes Rot-Weiß Sachsen-Anhalt startet in die Freibad-Saison

Endlich Sommertemperaturen – in Sachsen-Anhalt sind die Werte am Donnerstag auf bis zu 30 Grad gestiegen. An Tagen wie diesen winkt mit dem Start in die Freibad-Saison ordentlich Abkülfung. Ein Überblick.

Wenn es heiß wird in den Büros, Einkaufszentren und Schulen im Land, wenn das Eisschlecken in der Pause nur noch ein wenig Abkühlung bringt, dann beginnt die schönste Zeit des Jahres. Lange haben wir darauf gewartet, nun ist es endlich so weit. Nach und nach öffnen die Freibäder im Land und machen so den Frühsommer noch schöner.

Sachsen-Anhalts Süden: zahlreiche Bäder sind schon offen

Baden in Freyburg
Baden unter Weinbergen: Das Freibad Freyburg. Bildrechte: MDR/Theo Lies

Wer im Süden des Landes baden möchte, hat die Qual der Wahl: Die Badesaison hat in vielen Orten schon vor einigen Tagen oder gar Wochen begonnen. Das Strandbad Hasse in Roßbach hat schon seit dem 1. Mai geöffnet. Ebenfalls schon offen sind das frisch gestrichene Stadtbad in Sangerhausen und das Waldbad Leuna, das direkt an der Saale hinter hohen Bäumen versteckt liegt.

Das Freizeit- und Erlebnisbad Bad Lauchstädt hat sogar einen Strömungskanal, in dem geübte Schwimmer Meter um Meter kraulen können. Das Freibad Freyburg bietet mit der Aussicht auf die Neuenburg und die Weinberge an der Unstrut eine großartige Kulisse. In Halle haben am Donnerstag das Nordbad und die Saline ihre Tore geöffnet.

Magdeburg und Umgebung: offene Seen, renovierte Bäder

Wer es natürlich mag, kann seine Nachmittage in der Sonne am Barleber oder Neustädter See verbringen. Hier sind die Strände bereits geöffnet. Wer lieber seine Bahnen in einem Becken zieht, hat allerdings keine große Auswahl. Nur das Erich-Rademacher-Bad ist schon in Betrieb.

In den übrigen Magdeburger Bädern wird gewerkelt. Im Carl-Miller-Bad wird noch das Becken saniert – es öffnet voraussichtlich am 1. Juni. Etwas früher ist das Freibad Süd dran: Am 20. Mai soll hier wieder gebadet werden können. Noch allerdings laufen Umbauarbeiten. Alte Umkleidekabinen werden abgerissen und durch neue Einzelumkleiden ersetzt, auch ein neuer Kiosk wird gebaut.

Altmark: 28 Grad Wassertemperatur

Im Norden Sachsen-Anhalts erreicht die Wassertemperatur in diesen Tagen sogar schon mal die 28-Grad-Marke. Die herrschen allerdings nur im Beetzendorfer Stölpenbad, denn dort heizt eine nahe gelegene Biogasanlage das Schwimmbecken mit.

In den natürlichen Seen ist das Wasser nur halb so warm: 14 Grad herrschen im größten natürlichen See im Land, dem Arendsee. Dort hat die offizielle Badesaison bereits begonnen und erste Unerschrockene trauen sich ins Wasser. Kleine Geheimtipps sind der Kamernsche See und der Schönfelder See im Elb-Havel-Winkel mit weißen Sandstränden und lauschigen Liegewiesen.

Noch etwas gedulden müssen sich die Salzwedeler: Im dortigen Freibad hatte ein Blitzschlag zu technischen Problemen geführt, die noch behoben werden. Die Saison beginnt dann am 27. Mai – dann startet auch das Waldbad Dähre seinen Betrieb.

Traumhafte Seen in Sachsen-Anhalts Osten

Bei Köthen lockt der Edderitzer See: Ein kleines Paradies zum Baden und Tauchen. Denn der See ist bis zu 40 Meter tief, aber glasklar. Außerdem ist er weniger stark besucht als andere Seen, obwohl es dort auch noch einen 400 Meter langen Sandstrand, Beachvolleyball-Felder und ein kleines Eiscafé gibt. Ebenfalls einen Abstecher wert sind der Bergwitzsee bei Kemberg, wo Freizeitkapitäne auch Ruderboote und Kanus ausleihen können, sowie der Sollnitzer See bei Dessau und der Goitzschesee bei Bitterfeld.

Auch einige Freibäder in Sachsen-Anhalts Osten haben bereits geöffnet. Das Flämingbad Coswig ist ein Naturbad, das zwischen alten Bäumen im Wald liegt. Es ist täglich zwischen 14 und 20 Uhr geöffnet; hier können auch Tretboote und Strandkörbe geliehen werden. Auch das Erlebnisbad Roßlau und das Strandbad-Sandersdorf haben die Saison bereits eingeläutet. In Glauzig, Zahna, Zörbig und Piesteritz müssen Wasserratten hingegen noch warten: Die Freibäder dort öffnen erst im Juni.

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 18.05.2017 | 08:10 Uhr

Quelle: MDR/rj/kn

Zuletzt aktualisiert: 19. Mai 2017, 09:29 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.