Feuerwehrmann bei Löscharbeiten
Die Feuerwehr brauchte mehrere Stunden, um das Feuer in den Griff zu bekommen. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß

Bernburg 17 Bewohner nach Brand obdachlos

Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Bernburg sind 17 Menschen vorerst ohne Obdach. Das Feuer war am Donnerstagmorgen in einer Wohnung im Dachgeschoss ausgebrochen. Das Haus ist unbewohnbar.

Feuerwehrmann bei Löscharbeiten
Die Feuerwehr brauchte mehrere Stunden, um das Feuer in den Griff zu bekommen. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß

In einem Mehrfamilienhaus in Bernburg ist am Donnerstagmorgen Feuer ausgebrochen. Mietern zufolge breitete sich schnell dichter Rauch aus, zudem habe es Panik gegeben. Ein Bewohner sagte MDR SACHSEN-ANHALT: "Es war laut, es hat geknallt, es hat gepoltert. Dann kamen von oben schon alle rausgerannt und haben gesagt, wir sollen raus." Nur das Wichtigste habe er noch geschnappt: Seine Kinder und den Hund. Es seien Panik und Angst dabei gewesen, gesteht er.

Das Feuer war in einer Dachgeschosswohnung ausgebrochen. Ein vier und ein zehn Jahre altes Kind kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Auch die Eltern mussten ins Klinikum Schönebeck gebracht werden. Alle vier wohnten im dritten Obergeschoss in der Auguststraße, in dem der Brand ausgebrochen war.

Der Sprecher der Stadt Bernburg, Wolfgang Knopf, sagte MDR SACHSEN-ANHALT, die Behörden seien derzeit dabei, Unterkünfte für die 17 Bewohner zu suchen. Befürchtungen der Betroffenen, in ein Obdachlosenheim ziehen zu müssen, trat Knopf entgegen.

Ins Heim muss niemand.

Wolfgang Knopf, Sprecher der Stadt Bernburg

Das Haus ist nach erster Einschätzung der Polizei nicht mehr bewohnbar, die Brandursache kann vermutlich erst ab Freitag ermittelt werden. Noch immer werden Glutnester gelöscht.

"Uns geht es Scheiße"

Eine betroffene Anwohnerin ist völlig aufgelöst.
Die Bewohner des Hauses sind schockiert. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß

Auf der Straße vor dem Wohnhaus sammelten sich einige Anwohner und Betroffene. Eine junge Frau erzählte MDR SACHSEN-ANHALT vollkommen aufgelöst: "Uns geht es Scheiße, wir brauchen eine Wohnung! Wir sind mit vier Kindern, zwei Erwachsenen obdachlos!"

Das Ordnungsamt war am Vormittag auch vor Ort, fragte die Bewohner des Hauses, ob sie Bekannte oder Verwandte haben, bei denen sie unterkommen können. Doch nicht jeder hat das Glück. "Wir versuchen eine Lösung zu finden, die allen gerecht wird. Wie die aussehen wird, das wissen wir im Moment noch nicht", sagte die Mitarbeiterin des Ordnungsamts Claudia Müller. Laut Stadtsprecher werden wahrscheinlich Ausweichwohnungen zur Verfügung gestellt. Von der Polizei hieß es, am Donnerstag könne niemand ins Haus, am Freitag käme ein Statiker. Alles andere müsse man abwarten. Den Gesamtschaden beziffert das Polizeirevier Salzlandkreis mit 200.000 Euro.

Feuer in Bernburg Schreck am Morgen

Feuerwehrleute löschen einen Brand
In diesem Haus in Bernburg war Donnerstagmorgen kurz vor sechs Uhr ein Feuer ausgebrochen. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß
Feuerwehrleute löschen einen Brand
In diesem Haus in Bernburg war Donnerstagmorgen kurz vor sechs Uhr ein Feuer ausgebrochen. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß
Feuerwehrleute untersuchen einen Dachstuhl
Der Brandherd lag wahrscheinlich in einer Wohnung in der dritten Etage, die eine Familie mit zwei Kindern bewohnt. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß
Feuerwehrfahrzeuge stehen in einer Straße
Bewohner des Hauses erzählten, sie hätten gehört, dass ein Kabelbrand die Ursache gewesen sei. Offiziell wurde das nicht bestätigt. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß
Feuerwehrleute löschen einen Brand
84 Kameraden der Feuerwehr waren mit 20 Fahrzeugen stundenlang im Einsatz. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß
Brandspuren in einem Treppenhaus
Alle Bewohner hatten sich durch das Treppenhaus in Sicherheit bringen können. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß
Verbranter Hausrat auf einer Straße
Sie können wahrscheinlich nicht mehr in ihre Wohnungen zurück. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß
Das ausgebrannte Haus mit einer Drehleiter davor.
Die Feuerwehr wollte das Dachgeschoss öffnen, um dort letzte Glutnester zu beseitigen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Brandspuren an einem Haus
Den Schaden beziffert die Polizei auf etwa 200.000. Euro.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 09.11.2017 | 12:00 Uhr
MDR UM 11 | 09.11.2017 | 11:00 Uhr

Quelle: MDR/lk
Bildrechte: MDR/Matthias Strauß
Alle (8) Bilder anzeigen
Feuerwehrleute löschen einen Brand
Bildrechte: MDR/Matthias Strauß

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 09.11.2017 | 12:00 Uhr
MDR UM 11 | 09.11.2017 | 11:00 Uhr

Quelle: MDR/lk

Zuletzt aktualisiert: 09. November 2017, 15:15 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.