Bernburger Mehrfamilienhaus ausgebrannt Noch keine Brandursachen-Ermittlung möglich

Am Donnerstag hat es in einem Mehrfamilienhaus in Bernburg gebrannt. Das Feuer war in einer Dachgeschosswohnung ausgebrochen. Die 17 Bewohner des Hauses können vorerst nicht mehr in ihre Wohnungen zurückkehren.

Ausgebrannter Dachstuhl eines Wohnhauses
Am Donnerstag ist in einem Mehrfamilienhaus in Bernburg ein Feuer ausgebrochen. Bildrechte: MDR/Matthias Strauss
Ausgebrannter Dachstuhl eines Wohnhauses
Am Donnerstag ist in einem Mehrfamilienhaus in Bernburg ein Feuer ausgebrochen. Bildrechte: MDR/Matthias Strauss
Feuerwehrmann bei Löscharbeiten
Die Feuerwehr brauchte mehrere Stunden, um den Brand in den Griff zu bekommen. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß
Schwarzer Flur in einer verbrannten Wohnung
Das Haus ist derzeit nicht mehr nutzbar. Die 17 Bewohner des Hauses haben mittlerweile alle andere Unterkünfte gefunden. Bildrechte: MDR/Matthias Strauss
Verkohltes Dachfenster einer Dachgeschosswohnung
Am Freitag haben Experten die Standfestigkeit des Hauses überprüft. Bildrechte: MDR/Matthias Strauss
Fenster eines Wohnhauses mit schwarz verkohltem Fensterrahmen
Das Haus muss durch Stützen gesichert werden. Erst dann können die Brandursachen-Ermittler mit ihrer Arbeit beginnen. Mit Ergebnissen wird erst kommende Woche gerechnet. Bildrechte: MDR/Matthias Strauss
Möbel und Kleidung liegen in einem Innenhof eines Wohnhauses
Derweil sind für die Bewohner Hilfsaktionen angelaufen. Sachspenden wurden bereits abgegeben. Eine engagierte Bernburgerin initiierte zudem eine Spendenaktion.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 10.11.2017 | 12:00 Uhr

Quelle: MDR/cw
Bildrechte: MDR/Matthias Strauss
Alle (6) Bilder anzeigen