Regionalstudio Halle - Nachrichten um 18:30 Uhr


Abberufung Geschäftsführer Stadtwerke Zeitz

Diskussionen in Zeitz - es geht um die Entscheidung, den langjährigen Geschäftsführer der Stadtwerke, Andreas Huke, vor die Tür zu setzen. Am Mittag beriet der Aufsichtsrat des Energieversorgers darüber. Eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft hat offenbar den Stein ins Rollen gebracht. Die sollte "Vorwürfe eines ehemaligen Mitarbeiters zu angeblichen Misständen und Rechtsverletzungen prüfen. Offenbar waren die Ergebnisse dieser Prüfungen so einschneidend, dass den Gremien der Stadtwerke nur noch die Abberufung des Geschäftsführers und des Aufsichtsratsmitglieds und ehemaligen Oberbürgermeisters Volker Kunze blieb. So jedenfalls heißt es in einer Pressemitteilung, die von den Stadtwerken verbreitet wurde. Allerdings werden auch diesmal keine konkreten Gründe genannt.


Weißenfelser rastet im Zug aus

Am Bahnhof Weißenfels ist ein Fahrgast ausgerastet. Nach Angaben der Polizei bedrohte der 21-Jährige gestern Abend in einer Regionalbahn einen Zugbegleiter mit einem Cuttermesser. Dieser flüchtete aus dem Abteil und verriegelte es. Der Mann drückte allerdings die Türen auf. Vom Bahnsteig aus warf er dann zwei Steine gegen den Zug. Einem anderem Zugbegleiter schlug er eine Flasche auf den Kopf. Polizisten konnten den Mann schließlich in Gewahrsam nehmen.


Bald erster USA-Flug von Leipzig/Halle?

Der Flughafen Leipzig/Halle will heute Details zur geplanten Flugverbindung nach New York City bekannt geben. Zusammen mit der Fluglinie Pakistan International Airlines will der Flughafen erstmals einen Interkontinentalflug von Mitteldeutschland nach Amerika anbieten. Unklar ist noch, ab wann, wie oft und für wie viel. Pakistan International Airlines hat bereits Verbindungen von Islamabad nach New York City und will nach eigenen Angaben in Leipzig/Halle zum Tanken zwischenlanden.


Wohnhausbrand in Bernburg

In einem Mehrfamilienhaus in Bernburg ist in der Nacht ein Feuer ausgebrochen. Eine Frau und zwei Polizisten erlitten dabei Rauchvergiftungen. Die Polizisten hatten zusammen mit Rettungssanitätern noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr die Tür der brennenden Wohnung aufgebrochen. Dahinter fanden sie eine bewusstlose 55jährige Frau, die sie aus der Wohnung zogen und reanimierten. Die Frau wurde in eine Spezialklinik nach Halle gebracht. Am Vormittag soll die Kripo die Ermittlungen zur Brandursache aufnehmen.


Weißenfelser Stadträte entscheiden über Haushalt

In Weißenfels sollen die Stadträte heute in ihrer letzten Sitzung des Jahres den Haushalt für 2017 beschließen. Er hat ein Volumen von knapp 71 Millionen Euro und ist ausgeglichen. Vorgesehen ist auch, neue Kredite in Höhe von 2,3 Millionen Euro aufzunehmen. Zu den größten Investitionen des nächsten Jahres gehören in Weißenfels die Sanierung des Markplatzes und der Bau eines Bau eines Feuerwehrdepots.


Bürger aus Halles Ortsteil Nietleben gegen Bahn-Lärm

Anwohner vom Bahnhof Nietleben am Ortsrand von Halle wollen eine Bürgerinitiative gründen. Sie wollen gegen den Lärm kämpfen, der von der Bahn vor allen Dingen in der Nacht verursacht wird. Die Menschen sind auch empört, dass ein Bahnvertreter zu einer Bürgerversammlung zwar eingeladen war, aber nicht gekommen ist. Jetzt will die Stadt Halle ein Treffen der Beteiligten im Januar organisieren.


MDV denkt über "Bürgerticket" nach

Der Mitteldeutsche Verkehrsverbund sucht nach neuen Finanzierungsquellen für den Nahverkehr im Großraum Leipzig-Halle. Der MDV hat gestern sechs Gutachten mit mehreren Ideen vorgelegt. Darin wird zum Beispiel auch durchgerechnet, ob ein so genanntes Bürgerticket eingeführt werden könnte. Dieses Ticket sollten alle Einwohner im Verbundsgebiet kaufen, auch wenn sie es nicht nutzen. Die Gutachten seien jetzt an die Landräte und Oberbürgermeister im MDV-Gebiet übergeben worden. Die Politik solle prüfen, ob sie die Ideen umsetzen will. Die Busse und Bahnen des MDV nutzen pro Jahr 228 Millionen Fahrgäste.


MIBRAG überreicht "Advents-Schecks"

Die MIBRAG hat heute wieder engagierte Menschen mit ihrer traditionellen Spendenaktion „ Aktion Weihnachtsscheck" überrascht. Spenden in einer Gesamthöhe von 12.000 Euro gingen unter anderem an die Grundschule Granschütz für das Projekt Zuckertütenbaum, an den Förderverein Historisches Profen für die weitere Gestaltung des öffentlichen Spielplatzes und an die Jugenfeuerwehr im Zeitzer Ortsteil Theißen.


Schwerer Unfall auf der A9 bei Nessa

Auf der Autobahn 9 im Burgenlandkreis sind beim Zusammenstoß eines Kleintransporters mit einem Lastwagen drei Menschen schwer verletzt worden. Die beiden Fahrzeuge seien gestern Mittag seitlich kollidiert, teilte die Polizei in Weißenfels mit. Zwei Insassen des Kleintransporters wurden eingeklemmt. Für Bergungsarbeiten war die A9 bei Nessa in Richtung Berlin anderthalb Stunden voll gesperrt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 40 000 Euro.


Händel-Festspiele lassen Puppen tanzen

Die Händel-Festspiele Halle wollen 2017 eine Aufführung mit Puppen auf die Bühne bringen. Das Prager Figurentheater Buchty a loutky (Kuchen und Puppen) zeigt mit Holzmarionetten das Oratorium "Acis and Galatea" als szenische Aufführung, teilte die Stiftung Händel-Haus mit. Das Stück um einen Schäfer und eine Nymphe wird während der Festspiele (26. Mai bis 11. Juni 2017) im historischen Goethe-Theater Bad Lauchstädt gezeigt.


Aktuelle Informationen aus dem Süden Sachsen-Anhalts

Das Studio Halle von MDR SACHSEN-ANHALT informiert Sie an jedem Wochentag jeweils um 6:30 Uhr, 7:30 Uhr, 8:30 Uhr, 9:30 Uhr, 12:30 Uhr, 16:30 und 17:30 Uhr aktuell über regionale Ereignisse und Themen aus dem Süden Sachsen-Anhalts: von Bernburg bis Zeitz, von Sangerhausen bis Bad Dürrenberg. Am Sonnabend hören Sie regionale Nachrichten jeweils zur halben Stunde von 7:30 Uhr bis 9:30 Uhr. Sie erreichen unsere Redaktion per Mail über studio-halle@mdr.de

Zuletzt aktualisiert: 06. Dezember 2016, 18:47 Uhr