Acht Tage lang dicht Busse statt Züge am Hauptbahnhof Halle

Wieder Bauarbeiten am Bahnknoten Halle: Für acht Tage wird der Bahnhof ab Mittwochabend komplett für den Zugverkehr gesperrt sein. Ein Ersatzverkehr mit Bussen wird eingerichtet.

Für acht Tage wird der Hauptbahnhof Halle komplett dicht gemacht. Start ist Mittwochabend, 22 Uhr. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, setzt der Zugverkehr an dem Bahnknoten erst wieder am Donnerstag, 30. November, 4 Uhr ein. Laut der Angaben ist der gesamte Fern- und Nahverkehr betroffen.

Menschenleere Bahnsteige auf dem Hauptbahnhof in Halle/Saale (Sachsen-Anhalt)
Neun Tage lang werden am Hbf Halle keine Züge rollen. Bildrechte: IMAGO

Wie die Deutsche Bahn und das Verkehrsunternehmen Abellio am Dienstag mitteilten, werden während dieser Zeit Züge umgeleitet. Außerdem wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Diese werden in bewährter Art und Weise am sogenannten Bussteig 9 am Bahnhofs-Ausgang Ernst-Kamith-Halle abfahren, sagte Bahnhofs-Managerin Cornelia Kadatz MDR SACHSEN-ANHALT. So seien beispielsweise bis zu acht Busse stündlich auf der Strecke nach Leipzig im Einsatz. "Der Ersatzverkehr wird letztendlich auch angepasst entsprechend des Fahrgastaufkommens im Tagesverlauf", erklärt Kadatz. "Wir hoffen damit jedem Reisenden auch einen Platz anbieten zu können." Zusätzlich hat Abelio noch 16 Busse im Einsatz. Die Bahn weist darauf hin, dass für Fahrräder kein Platz garantiert sei.

Der Fernverkehr wird ab Bitterfeld umgeleitet.

Abfahrts- und Ankunftszeiten im Einzelnen

Bahnreisende sollten sich während der Zeit aber auf längere Fahrtzeiten einrichten. Zudem weist die Bahn darauf hin, dass die Mitnahme von Fahrrädern, Kinderwagen und die Beförderung mobilitätseingeschränkter Reisender im Ersatzverkehr nur eingeschränkt möglich sei. Während der Bahnhof für den Zugverkehr zwar gesperrt sein wird, bleiben die Geschäfte im Bahnhofsgebäude aber weiterhin geöffnet. Bahnhofs-Managerin Kadatz sagte: "Auch wenn keine Züge rollen, werden Sie die Möglichkeit haben, am halleschen Hauptbahnhof einzukaufen."

Bereits die dritte Vollsperrung

Grund für die erneute Sperrung sind den Angaben nach umfangreiche Arbeiten an der Technik, damit das elektronische Stellwerk in Betrieb genommen werden kann. Zugleich findet der Neubau der Bahnsteige 8 bis 13 und die Modernisierung der Gleisanlagen damit einen Abschluss. So wird der Anschluss an die neue Schnellbahnstrecke Berlin-München vorbereitet. Mit Beginn des Winterfahrplans am 10. Dezember hält dann der ICE auf der Strecke Berlin-Halle/Leipzig-Erfurt-München in der Händelstadt. Mit Inbetriebnahme der neu gebauten Ostseite wird die Westseite mit den Bahnsteigen 1 bis 6 stillgelegt und umgestaltet.

Es ist die mittlerweile dritte Vollsperrung aufgrund der Bauarbeiten am Bahnknoten. Halle gilt als ein wichtiger Knoten im Bahnverkehr. Der Hauptbahnhof soll bis 2020 komplett umgebaut werden. Das schließt auch die Westseite des Bahnhofs ein, für die es im nächsten und übernächsten Jahr erneut zu Vollsperrungen kommen wird.

Infos an Aushängen und im Netz

Informationen über Abfahrts- und Ankunftszeiten gibt es über Aushänge auf den Bahnhöfen, bei der Service-Nummer der Bahn: 0180 6 99 66 33 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf) und im Internet auf den Seiten der Deutschen Bahn, des HarzElbeExpresses und von Abelio.

Mehr zum Thema

Quelle: MDR/cw,mg

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 14. November 2017 | 12:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 22. November 2017, 07:30 Uhr

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Hinweis:
Kommentare bei MDR.DE werden von 08:30 bis 18:00 Uhr redaktionell geprüft und nach erfolgter Freigabe (mit Name, aber ohne E-Mail-Adresse) veröffentlicht. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Datenschutzerklärung und die Kommentar-Richtlinien.

Sicherheitsabfrage

Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Ziffer ein:

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

4 Kommentare

23.11.2017 17:51 Tom Mass 4

Wie "Pendlerin" schon schrieb: Heute und morgen verkehrt die S3 noch normal zwischen Leipzig und Halle ohne Busumstieg. Ab Samstag früh ist vorbei. Auch stimmt die Information mit den Geschäften leider nicht: Als ich vorhin zur S3 gegangen bin und noch einige Erledigungen machen wollte, hatten sowohl Nahkauf, als auch DM wegen der Sperrung geschlossen (scheinbar lohnt sich eine Öffnung nicht). Nur der Bäcker und die Auskunft der DB waren offen.

22.11.2017 14:07 Pendlerin 3

Liebes MDR-Team,
vielen Dank für Ihre Antwort.
Dennoch gilt das von Ihnen genannte Datum nur für S-Bahnen der Linie S5.
Die S3 fährt noch bis Freitagabend (24.11.) 22 Uhr zwischen Halle und Leipzig - das steht auch so auf der Internetseite der DB: www.bahn.de/regional/view/regionen/sanhalt/spezial3/bauarbeiten.shtml

Anmerkung MDR SACHSEN-ANHALT: Dankeschön für den Hinweis. :)

22.11.2017 12:22 Hallklies 2

Na das kann ja lustig werden, wenn der gesamte Hauptbahnhof einer Großstadt abgeklemmt wird.

Gibt es in Halle überhaupt so viele Busse, um damit acht Tage lang sämtliche Zuge zu ersetzen?!

Das wird ja zugehen wie auf den Straßen von Kalkutta.

21.11.2017 14:56 Pendlerin 1

Bitte korrigieren:
Der Bahnhof in Halle ist bereits ab heute Abend 18 Uhr gesperrt. Aber nur bis morgen früh 6 Uhr und dann erst wieder Freitagabend 22 Uhr bis nächste Woche Donnerstag 4 Uhr. Zumindest laut Website der S-Bahn Mitteldeutschland und der App "EasyGo".

Anmerkung MDR SACHSEN-ANHALT:

Laut Informationen der DB ist der Hauptbahnhof Halle ab Mittwochabend, dem 22. November, 22 Uhr gesperrt.

Hintergrund