Mode in Sachsen-Anhalt Faszination Bartmode

Beim Thema Mode kommen Männer oftmals zu kurz. Ein Trend, der sich seit einiger Zeit durchsetzt, sind Bärte in allen Varianten. Das Geschäft mit der Gesichtsbehaarung boomt und Barbiershops erleben eine Renaissance. "Barberiko" aus Magdeburg ist ein Beispiel dafür. MDR SACHSEN-ANHALT hat den Barbieren in Magdeburg über die Schulter geschaut.

Barbershop Barberico
Barbiershops haben eine lange Tradition. Bereits im Mittelalter hatten sich Barbiere um die Gesichtsbehaarung von Männern gekümmert. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Barbershop Barberico
Barbiershops haben eine lange Tradition. Bereits im Mittelalter hatten sich Barbiere um die Gesichtsbehaarung von Männern gekümmert. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Panos Kontogadis
Panos Kondogtis hatte vor vier Jahren die Idee, einen Barbiershop zu eröffnen. Vor vier Monaten hat sich der Magdeburger seinen Traum erfüllt und einen Salon im Stil der 50er Jahre eröffnet. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Bilderwand im Barbershop
Die Einrichtung spiegelt die Persönlichkeit des Gründers wieder. Zum einen ist es die Vergangenheit als Boxer, die sich in der Dekoration wiederfindet. Zum anderen die langjährige Erfahrung als Gastronom – im "Barberiko" hat er einen Tresen und Tische aufgebaut. Die Idee ist, eine Wellnessoase zu erschaffen, in der Männer verweilen. Tagsüber wird Mocca serviert, abends schon mal ein Wein oder Whiskey. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Mann beim Barbier
Der Fokus liegt aber auf dem Frisieren – dem von Bärten insbesondere. Dabei sind den Formen und Styles keine Grenzen gesetzt. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Kämme und Bürsten, fein säuberlich nebeneinander liegend
Je nach Barttyp und -länge werden unterschiedliche Kämme oder sogar Bürsten gebraucht. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Mann beim Barbier
Gekürzt werden die Haare entweder mit einer Rasiermaschine (zum Stutzen eher kürzerer Bärte) oder wie hier mit Kamm und Schere. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Mann beim Barbier
Lange Barthaare bekommen die gleiche Zuwendung wie Kopfhaare und werden schon mal mit Rundföhnbürste frisiert. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Mann bekommt Bartrasur
Unabhängig vom Bartstil wird ein Rasiermesser angesetzt, zum Beispiel um die Konturen zu korrigieren. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Mann bekommt Bartrasur
Auch die Konturen am Haaransatz werden mit berücksichtigt. Auf Wunsch werden auch die Haare mit frisiert. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Feuer auf Klinge
Der Besuch beim Barbier ist Wellness und Erlebnis zugleich. Vor dem Frisieren wird das Rasiermesser desinfiziert. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Mann mit Wachsstäbchen in der Nase
Auf Wunsch wird jegliche Gesichtsbehaarung entfernt. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Mann beim Barbier
Die Symmetrie hat der Barbier immer im Blick. Dazu dient ihm sein Rasiermesser, das sich aufklappen lässt. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Mann beim Barbier
Anschließend bekommt der Bart noch eine Portion Pflege in Form eines Bartpflegeöls, das die Haare geschmeidig und glänzend macht. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Mann beim Barbier
Und neben der Behandlung der Haare wird auch die Haut gepflegt. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Rasierschaum
Für Rasuren können entweder Rasierschaum oder -gel verwendet werden. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Mann beim Barbier
Bei einer Glattrasur entscheiden sich die Barbiere aus dem "Barberiko" für Rasierschaum. Damit die Behandlung schonender ist, wird die Haut vorher mit einem heißen feuchten Handtuch entspannt. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Alle (20) Bilder anzeigen