Holger Salmen
Nimmt sich selbst nicht zu ernst – Holger Salmen. Bildrechte: First Contact/Andreas Lander

Mode in Sachsen-Anhalt "Mode ist für mich ein Lebensgefühl"

Den Ruf als Modehochburg Deutschlands genießt Sachsen-Anhalt nicht gerade. Es gibt jedoch Menschen, die mit ihren Projekten das Modebewusstsein steigern wollen. Einer von ihnen ist der Veranstalter und Moderator Holger Salmen. Er stellt jährlich eine der größten Modenschauen Mitteldeutschlands auf die Beine – die "Modavision".

von Olga Patlan, MDR SACHSEN-ANHALT

Holger Salmen
Nimmt sich selbst nicht zu ernst – Holger Salmen. Bildrechte: First Contact/Andreas Lander

Ein waschechter Sachsen-Anhalter ist der Moderator und Veranstalter Holger Salmen. Geboren wurde er in Quedlinburg im Harz, seine Wahlheimat ist die Landeshauptstadt Magdeburg geworden. Von hier aus sorgt er mit seinen Projekten für Bewegung in der Modelandschaft des gesamten Landes.

Vom Hochzeitskleid bis zur Tracht

Vor fünfzehn Jahren gründete Salmen in Magdeburg seine Modelagentur "First Contact". Seitdem veranstalten er und sein Team etliche Events rund ums Thema Mode. Neben Auftragsarbeiten hat Holger Salmen eigene Projekte ins Leben gerufen – etwa die "Eleganz – Hochzeitsmesse Magdeburg", "World of Kids – Kinder- & Familienmesse", "Stoffkultur – Vernissage für Mode und Design" oder die "Magdeburger Trachten Nacht".

Brautmodenschau
Brautmoden werden nicht nur auf der Hochzeitsmesse, sondern auch auf der "Modavision" präsentiert. Bildrechte: First Contact/Andreas Lander

Salmens wichtigstes Projekt ist jedoch die "Modavision – Magdeburger Modenacht". Hier bringt er regionale Einzelhändler mit Kreativen aus Sachsen-Anhalt und nationalen sowie internationalen Designern zusammen. Salmen sagt, es sei ihm ein Anliegen gewesen, etwas Eigenes zu kreieren und das Modebewusstsein in der Landeshauptstadt zu steigern. Die Besonderheit seiner Kreation ist, dass die "Modavision" nicht nur eine Modenschau ist, sondern auch eine Unterhaltungsshow mit Livemusik, Tänzern und Akrobaten. Und das Konzept geht auf, dieses Jahr geht die Veranstaltung in die 13. Runde.

Ein Leben für die Bühne

Den Bezug zur Mode-Branche hat der hochgewachsene Veranstalter aus seiner eigenen Erfahrung als Model. Bühnenerfahrung sammelte er jedoch bereits im Jugendalter als Sänger in einer Band. Und das in einer Musikrichtung, die man weniger von einem Mode-Moderator erwarten würde, gibt Salmen zu – Heavy Metal. Diese Leidenschaft brauche er bis heute als Kontrast zu dem geradlinigen Lebensstil als Geschäftsmann und Moderator.

Holger Salmen
Mit seinen Outfits überrascht Moderator Holger Salmen immer wieder. Bildrechte: First Contact/Andreas Lander

Die Mode hat eine große Bedeutung in seinem Leben: "Mode ist für mich ein ganz wichtiges Thema und ein Lebensgefühl. Ich mag es, durch Mode aufzufallen, ohne mich zu verkleiden", so Salmen. Und sein Kleidungsstil ist mittlerweile so etwas wie sein Markenzeichen geworden. Stets elegant setzt er visuelle Statements auf der Bühne, scheut ausgefallene Farben und Stoffe dabei nicht. Dazu gehören Sakkos in allen möglichen Varianten: mal klassisch schwarz, mal aus rotem Velours, mal gold-glitzernd. Aber auch die Liebe zum Detail ist ihm wichtig: "Ich mag es gern, mit Accessoires Akzente zu setzen", sagt Salmen – und verrät, dass sein Kleiderschrank rund 50 Krawatten und zehn Fliegen beherbergt.

Nicht nur in Bezug auf Mode probiert Holger Salmen gern aus, sondern auch bezogen auf sein Portfolio. Der Moderator hat MDR SACHSEN-ANHALT seine schönsten Karriere-Momente anvertraut.

Holger Salmen mit Jorge González und Nataliya Salmen.
Salmen: "Chicas, Go Chicas – das war der Spruch von Jorge González, den ich im letzten Jahr treffen durfte. Auf einer gemeinsamen Veranstaltung in Halberstadt hatte ich den großen Spaß, mit González mehrere Interviewsituationen zu erleben und mich mit ihm über den perfekten Lauf in High Heels zu unterhalten. Mich hat tatsächlich überrascht, dass er viel mehr ist als der schrille Choreograph von "Germany’s Next Topmodel". Ein sehr sympatischer Typ. Dieses Foto ist in meine Memoiren eingegangen. Um es zu bekommen, musste ich mit ihm ein Catwalk-Training mitmachen.“ (Mit auf dem Foto ist Holger Salmens Ehefrau Natalya.) Bildrechte: First Contact/Kai Spaete
Holger Salmen mit Jorge González und Nataliya Salmen.
Salmen: "Chicas, Go Chicas – das war der Spruch von Jorge González, den ich im letzten Jahr treffen durfte. Auf einer gemeinsamen Veranstaltung in Halberstadt hatte ich den großen Spaß, mit González mehrere Interviewsituationen zu erleben und mich mit ihm über den perfekten Lauf in High Heels zu unterhalten. Mich hat tatsächlich überrascht, dass er viel mehr ist als der schrille Choreograph von "Germany’s Next Topmodel". Ein sehr sympatischer Typ. Dieses Foto ist in meine Memoiren eingegangen. Um es zu bekommen, musste ich mit ihm ein Catwalk-Training mitmachen.“ (Mit auf dem Foto ist Holger Salmens Ehefrau Natalya.) Bildrechte: First Contact/Kai Spaete
Holger Salmen auf der Modavision
Salmen: "Das Bild beschreibt zehn Jahre 'Modavision'. Es war für mich ein Anlass, einen eleganten Smoking zu tragen, den wir auf unserem exklusiven Luxusliner (Bühne) präsentierten. Im Hintergrund sieht man nicht nur diese große LED-Wand, sondern große Segel, eine Anmutung des Rettungsankers und auch einige unserer Models mit Schiffsrettungswesten oder auch in Pagenuniformen. Das war unser Showopener zum Thema:  ‘Zehn Jahre Modavision – Reise mit einem Luxusliner'. Diese fantastische Show ist für mich eine ganz tolle Erinnerung an das Minijubiläum." Bildrechte: First Contact/Andreas Lander
Holger Salmen mit Sebastian Böhm und anderen Akteuren auf der Bühne.
Salmen: "In einem der 'Modavision'-Jahre sind wir in eine große Modemanege gegangen. Hier steht, neben mir als Zirkusdirektor, auch der Friseur Sebastian Böhm. Unser langjähriger kreativer Stylingpartner hat sich hier selbst als Hutmacher initiiert und damit eine ganz fantastische Show auf den Weg gebracht. Die Nummer hieß "Bastis Freakshow" und hier haben wir zum einen sein Jubiläum als Friseur gefeiert, zum anderen den 'Cirque de la Mode' (Thema der Show) eröffnet. Das war eine super bunte, kreative Fashion-Show mit ganz viel Artistik, aber auch total schrägen Frisuren." Bildrechte: First Contact/Andreas Lander
Holger Salmen und Stefan Marquard.
Salmen: "Lecker wurde es auf diesem Foto, als ich mit Star- und Fernsehkoch Stefan Marquardt in einer Kochshow war. Dort ging es in einem großen Einkaufshaus um Genusswelten und wie man einfach und lecker kochen kann. Stefan Marquardt kenne ich seit vielen Jahren durch einen gemeinsamen Kunden. Man sieht es ihm vielleicht gar nicht an, aber er hat mit einem regionalen Partner eine eigene Kochjacken-Kollektion rausgebracht. Er ist ein begnadeter Koch und super Entertainer und wir haben einen sehr lustigen Tag mit viel leckerem Essen verlebt." Bildrechte: First Contact/Dustin Maenecke
Holger Salmen mit Models auf der Bühne.
Salmen: "Wir haben schon ziemlich viele lustige und kreative Aktionen mit Mode gemacht: Mode aus Metall, aus Schrott, aus Blumen. Das Besondere an diesem Foto ist, dass es nicht wirklich Mode ist, aber zumindest Körperbekleidung, die mit Schokolade designt wurde. Der Künstler (l.) hat zwei unserer Models mit Schokoladenstückchen besetzt. Das Foto ist auf dem Schokoladenfestival in Wernigerode entstanden. Dort hatten wir eine Show namens 'Fashion meets Choco' initiiert. Und haben unterschiedliche Assoziationen durch Farben, Formen, Haptiken und Geschmäcker auf die Mode übertragen." Bildrechte: First Contact/Andreas Lander
Holger Salmen mit Kindermodels.
Salmen: "Einmal im Jahr bringen wir die verliebten Pärchen zusammen. Und zwar auf der 'Eleganz' Hochzeitsmesse. Auf diesem Foto bin ich mit unseren Mini-Models in einer Kutsche direkt auf der Bühne zu sehen. Das Besondere auf der Veranstaltung 'Love is in the Air': Es umgeben einen ganz tolle Momente. Wir haben insgesamt ungefähr 500 angehende Hochzeitspaare, die mindestens so viele Schmetterlinge im Bauch haben, wie es auf der Welt gibt. Und dieses Gefühl überträgt sich auch auf alle, die auf der Bühne stehen und genau dieses Gefühl strahlt das Bild auch aus." Bildrechte: First Contact/Andreas Lander
Holger Salmen als Ringsprecher.
Salmen: "Seit circa einem Jahr habe ich eine ganz neue Erfahrung machen dürfen – und zwar als Ringsprecher für den SES Boxstall. Das ist ein ganz neues Arbeitsfeld und auf diesem Foto sieht man meinen allerersten Job. Das war damals ein Kampf in Saarbrücken in einer ganz legendären Eventhalle, wo unter anderem Thomas Gottschalk schon 'Wetten, dass…' gemacht hat. Dort ging es mit dem SES-Boxer Robin Krasniqi gegen Jürgen Doberstein zugange, wo Krasniqi auch ein absolut krasses KO geschlagen hat.
Dieser Kampf ist einer der meistgeklickten auf "YouTube" unter den Boxkämpfen. Deshalb erinnere ich mich sehr gern daran. Dort ist auch der Spitzname "Michael Buffer Junior" entstanden, der mich sehr ehrt, weil er eine Kultfigur ist. Mit meiner rauen Stimme aus den 'Heavy Metal'-Zeiten kann ich das 'R‘ rollen, dass die Boxer dort einen würdigen Einmarsch bekommen."
Bildrechte: First Contact/Erol Popova
Alle (7) Bilder anzeigen

Mehr zum Thema

Dieses Thema im Programm: MDR vor Ort | 28.10.2017 | 16:00 Uhr
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 28.10.2017 | 19:00 Uhr

Quelle: MDR/pat

Zuletzt aktualisiert: 27. Oktober 2017, 20:18 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.